Bundle-Rezension | Die! Die! Die!, Moonshine 2 & Frankenstein Underground

Bundle-Rezension | Die! Die! Die!, Moonshine 2 & Frankenstein Underground

Da sich mal wieder ein paar gelesene Comics angesammelt haben, gibt es eine kleine Bundle-Rezension für euch. Von blutigen Machenschaften, Werwölfen und dem Leben Frankensteins.

Die! Die! Die!

Titel: Die! Die! Die! 1 |  Autor: Robert Kirkman & Scott M. Gimple |  Übersetzer: Franz He  |  Illustrator: Chris Burnham  |  Verlag: Cross CultErscheinungsdatum: 12.12.2019  |  Seitenzahl: 200

Überraschend humorvolles Gemetzel von Walking-Dead-Schöpfer Robert Kirkman.

Die Welt ist schlecht. Schlechte Menschen begehen ständig schlechte Taten. Und gut versteckt hinter den Kulissen der US-Amerikanischen Regierung beeinflusst eine geheime Gruppe von Verschwörern das Weltgeschehen durch zielgerichtete Mordattentate. Die Welt wird manipuliert, und das direkt vor unseren Augen. Oft für mit guten Absichten … aber manchmal auch aus egoistischen Gründen … oder einfach, weil es so viel Spaß macht!

Vielen lieben Dank an den Verlag für die Zusendung des Rezensionsexemplars!

Die! Die! Die! gehört zu den Titeln, auf die ich schon sehnsüchtig gewartet habe. Nicht nur, weil hier Walking Dead Schöpfer Robert Kirkman wieder mit am Werk war, sondern weil die Story einfach mal anders und vor allem nach ziemlich abgedrehter Unterhaltung klang.
Der Klappentext trifft den Nagel hier schon ziemlich auf den Kopf, denn wenn die Geschichte etwas beweist, dann dass die Welt und die Menschen wirklich schlecht sind. Ein scheinbar abgekartetes Spiel, geheime Machenschaften und jede Menge Brutalität warten hier auf den Leser.

Doch was gerade auch auf dem Ausschnitt übermäßig gewalttätig erscheinen könnte, hat doch irgendwo alles seine Begründung. Dennoch sollte hier ganz klar gesagt sein, dass wer eher zart besaitet ist, sich von diesem Werk doch lieber fernhalten sollte. Wer sich aber darauf einlassen kann, dem werden an manchen Stellen vielleicht Augen und Ohren schlackern, dafür aber auch wirklich amüsante Unterhaltung geboten.

In meinen Augen ein vielversprechender Auftakt, den man aber auch ruhig nch ein wenig sacken lassen kann. Bisher ein Must Read, aber definitiv einen Blick wert!

KAUFEN!

AUCH REZENSIERT VON: folgt

Moonshine 2: Zug ins Unglück

Titel: Moonshine 2: Zug ins Unglück | Autor: Brian Azzarello | Übersetzer: Christof Bango | Illustrator: Eduardo Risso | Verlag: Cross Cult | Erscheinungsdatum: 11.12.2019 | Seitenzahl: 144 | Weitere Bände: Moonshine 1

Lou Pirlo ist auf der Flucht – auf nach New Orleans, so weit weg wie möglich von den Hinterwäldlern in Appalachia und den Mafiakillern in New York City. Aber Lou scheint Ärger magisch anzuziehen… Und nicht nur das: Lou wurde von einem Werwolf gebissen, und nun ist der tödlichste Monsterjäger der Welt auf seinen Fersen und wird nicht stoppen, bevor er ihn erlegt hat…

Die Horror-Hit vom Eisner-prämierten Erfolgsduo ist zurück!

Vielen lieben Dank an den Verlag für die Zusendung des Rezensionsexemplars!

Nachdem mich der erste Band doch ziemlich zwiegespalten zurückgelassen hat, hat nun die Neugier gesiegt und ich musste einfach erfahren, wie sich die Geschichte weiterentwickelt. Vorrangig herrscht hier immer noch der alte Mafiosi-Touch – doch gepaart mit den gezielten Horrorelementen und 1,2 gesellschaftskritischen Punkten schafft es Moonshine nun irgendwie doch noch mich zu überzeugen.

Die Geschichte ist immer noch unglaublich rau, wechselt in den Handlungssträngen und hat mich so manches mal verwirrt zurückgelassen. Dennoch hat es das Gesamtpaket wirklich in sich und kann sich sehen lassen. Wer auf der Suche noch einem außergewöhnlichen Mystery-Thriller ist, der wird an dieser Reihe bestimmt seine Freude haben!

Zwischen Ganoven Rednecks und Werwölfen kann man hier einer wirklich spannenden Handlung folgen, die zwar manches Mal ihre ganz eigenen Wege einschlägt, sich dadurch aber auch auszeichnet. Für mich persönlich kann ich nur sagen: wie gut, dass ich der Reihe noch eine Chance gegeben habe.

KAUFEN!

AUCH REZENSIERT VON: Phantastic News

Frankenstein Underground

Titel: Frankenstein Underground | Autor: Mike Mignola | Übersetzer: Frank Neubauer | Illustrator: Ben Stenbeck | Verlag: Cross Cult | Erscheinungsdatum: 07.12.2015 | Seitenzahl: 160

HELLBOY-Schöpfer Mike Mignola entfesselt das Kultmonster von Frankenstein!

Völlig auf sich allein gestellt zieht Frankensteins Monster durch die Untiefen der Welt und entdeckt nicht nur andere Monster, sondern auch die dunkelsten Geheimnisse des Universums.

Mike Mignola führt Mary Shelleys monströse Schöpfung in das Hellboy-Universum ein. Gleich zu Beginn stehen sich Frankensteins Monster und Hellboy in einem Kampf gegenüber, nachdem das Monster aus dem furchtbaren Labor in Mexiko entkommt, in dem es gefangen gehalten wurde. Es flüchtet sich in die Wüste. Doch unterhalb des Erdbodens entdeckt es merkwürdige Kreaturen …

Vielen lieben Dank an den Verlag für die Zusendung des Rezensionsexemplars!

Ohja, richtig vermutet – hierbei handelt es sich tatsächlich, mehr oder weniger um eine Neuinterprettion von Mary Shelleys Frankensteins Monster. Für das Universum von Hellboy Schöpfer Mike Mignola wie gemacht – nicht zuletzt wegen der Fragen rund um Moral und einer Existenzberechtigung. Und auch, wenn die Figur bereits ihren ersten Auftritt hatte, so lässt sich Frankenstein Underground auch ohne Vorkenntnisse lesen.

Frankensteins Monster ist endlich frei und versucht nun den richtigen Ort für sich zu finde, so landet er in der Wüste, die ihre ganz eigenen Geheimnisse offenbart. So entdeckt das Kultmonster nicht nur eine bisher unbekannte Welt, sondern auch seinen eigenen Sinn – so bietet die Geschichte gleich mehrere Aspekte, bietet inhaltlich Input, wirft aber auch ein paar Fragen mit Nachklang auf.

In erster Linie beweist sich der Comic aber wahrscheinlich durch seine Zeichnungen, mit dem Stil, der Ben Stenbeck so bekannt gemacht hat. Vor allem stimmen sich Zeichnung und Inhalt aber auf einander ab, was das Gesamtpaket umso attraktiver macht. Vielleicht auch hier kein absolutes Must Read, aber definitiv eine Geschichte, die Fanherzen höher schlagen lässt.

KAUFEN!

AUCH REZENSIERT VON: Bizzaro World | Comicgate | Dein Antiheld | Justine the reading Mermaid

Die! Die! Die! 1 ist wahrlich ein wirklich unterhaltsamer, wenn auch sehr brutaler Auftakt. Wer auf der Suche nach einer interessanten Genremischung ist, der sollte sich diese Reihe von Robert Kirkman nicht entgehen lassen.
Moonshine 2 ist eine gelungene Fortsetzung, die mich nun doch noch von der Reihe überzeugen und mich vor allem sehr neugierig auf die weitere Entwicklung stimmen konnte.
Frankenstein Underground ist ein wirklich schöner und interessanter Comic mit Mehrwert, der die Geschichte um Frankensteins Monster neu aufgreift und sicherlich nicht nur für Hellboy Fans interessant ist.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: