Filmrezension & Gewinnspiel: Bob der Streuner

Fang an, indem du dir sagst, dass jeder eine zweite Chance bekommt,
aber, dass nicht jeder es schafft, sie zu ergreifen.

Home Entertainment Release: 18.05.2017
Regisseur: Roger Spottiswoode
Altersfreigabe: ab 12
Originaltitel: A Street Cat Named Bob

Das Letzte, was James (Luke Treadaway) gebrauchen kann, ist ein Haustier! Er schlägt sich von Tag zu Tag als Straßenmusiker durch, und sein mageres Einkommen reicht gerade, um sich selbst über Wasser zu halten. Und jetzt auch noch das: Als es eines Abends in seiner Wohnung scheppert, steht da nicht wie vermutet ein Einbrecher in der Küche, sondern ein roter ausgehungerter Kater. Obwohl knapp bei Kasse beschließt James, den aufgeweckten Kater aufzupäppeln, um ihn dann wieder seines Weges ziehen zu lassen. Doch Bob hat seinen eigenen Kopf und denkt gar nicht daran, sein neues Herrchen zu verlassen. Er folgt ihm auf Schritt und Tritt. Für James ist nichts mehr, wie es war. Bob und er werden unzertrennliche Freunde, und James findet dank Bob nach und nach den Weg zurück ins Leben … (mehr …)

Filmrezension zum Kinostart von „Sieben Minuten nach Mitternacht“

„Wie beginnt die Geschichte?“
„Mit einem Jungen, zu alt, um noch ein Kind zu sein, zu jung, um schon erwachsen zu sein.“

Kinostart: 04.05.2017
Regisseur: Juan Antonio Bayona
Altersfreigabe: FSK 12
Originaltitel: A Monster Calls

Das Leben des jungen Conor ist alles andere als sorglos: Seine Mutter ist ständig krank, er muss deshalb bei seiner unnahbaren Großmutter wohnen, und in der Schule verprügeln ihn die großen Jungs. Kein Wunder, dass er jede Nacht Albträume bekommt. Doch dann wird alles anders: Als er wieder einmal schweißgebadet – um punkt sieben Minuten nach Mitternacht – aufwacht, hat sich der alte Baum vor seinem Fenster in ein riesiges Monster verwandelt und spricht zu ihm. Ist das noch der Traum – oder ist es Realität? Das weise Monster beginnt, ihm Geschichten zu erzählen. Fortan kommt sein ungewöhnlicher Freund jede Nacht und seine Erzählungen führen Conor auf den Weg zu einer überwältigenden Wahrheit… (mehr …)

Nerve: Buch vs. Film & Gewinnspiel

Das große finale – der vergleich

nerververgleichNun sind wir mal wieder fast am Ende unseres Buchspecials, doch wie man so schön sagt – das Beste kommt zum Schluss 😉
Jetzt ist es natürlich wieder eine objektive Meinung, doch Yvonne und ich haben uns die Fragen aller Fragen gestellt: Buch oder Film?
Hierfür sind wir dieses Mal ein wenig anders vorgegangen. Man denkt sich doch immer wieder, das Buch müsse man vorher lesen. Ich persönlich sehe es nicht unbedingt so, ich habe auch schon Verfilmungen gesehen, die mich erst angefixt haben auch die Bücher zu lesen. (mehr …)

Filmrezension zu „Nerve“

Bist du Watcher oder Player?

nervfilm

 

Titel: Nerve (Thriller, USA 2016)
Kinostart Deutschland: 08. September 2016
Darsteller: Emma Roberts (Vee), Dave Franco (Ian), Emily Meade (Sydney), Miles Heizer (Tommy), Juliette Lewis (Nancy), Colson Baker (Ty) u.v.a.
Regie: Henry Joost & Ariel Schulman
Drehbuch: Jessica Sharzer
Romanvorlage: Jeanne Ryan
Produktion: Allison Shearmur & Anthony Katagas

(mehr …)