Dies & Das

Neues Bewertungssystem – und immer noch Geschmackssache

Die typische 5-Sterne-Bewertung ist ja schon des Längeren verpönt, dennoch konnte ich mich davon bisher noch nicht ganz losmachen.
Ebenso wenig würde ich die Augen verdrehen, wenn ich irgendwo auf eine andere Methode stoße.
Letztendlich suchen wir doch nur etwas, womit wir am besten arbeiten können. Wie jemandem das Buch gefällt, entscheidet jeder für sich selbst.

So habe aber auch ich mir vier neue Kategorien gesucht, in denen ich ab jetzt versuchen werde, meine gelesenen Bücher einzuordnen.
Ob ich die alten Rezensionen nacharbeiten werde weiß ich noch nicht, mal schauen, ob ich da irgendwann Luft für habe.
Für mich ist gerade erst einmal wichtig, aus der strukturierten Punktevergabe rauszukommen, weil ich immer wieder das Gefühl habe, den Büchern damit nicht ganz gerecht werden zu können.
Um euch meine Einschätzungen aber vielleicht näher bringen zu können, hier jeweils die Kategorien und ihre Erklärungen:

Wie man schon erahnen könnte, handelt es sich hierbei um meine absoluten Herzensbücher. Geschichten, die ich am liebsten immer und immer wieder lesen würde und die sich für immer einen Platz in meinem Herzen erkämpft haben.
Zum Beispiel würde hier A Court of Mist and Fury von Sarah J. Maas landen, als mein mega super duper Highlight dieses Jahr, aber ebenso Iskari von Kristen Ciccarelli, was eventuell noch kleine Makel hatte, mich aber dennoch vollauf begeistern konnte!

Hierbei handelt es sich um Bücher, die mir so schnell nicht aus dem Kopf gehen werden. Zumeist weil einfach unglaublich wichtige Themen behandelt wurden. Geschichten, die mir einerseits so unsagbar gut gefallen haben, mich aber auf der anderen Seite auch ein bisschen zerstört zurücklassen.
Zum Beispiel würde hier Der Koffer von Robin Roe landen, ein Buch, das mich wirklich völlig fertig zurückgelassen hat, aber auch etwas eher Einfacheres vom Inhalt her, wie Bailey. Ein Freund fürs Leben von W. Bruce Cameron, weil ich diese Geschichte einfach nie vergessen werde.

Ich hoffe, dass diese Kategorie durch die Formulierung nicht ihre Ernsthaftigkeit verliert! 😀
Hierbei handelt es sich einfach um Bücher, die perfekt für zwischendurch sind. Das Lesen macht einfach Spaß, allerdings handelt es sich dabei meist eher um kurzlebige Geschichten, die mir wohl nicht allzu lange im Kopf bleiben werden, die ich aber dennoch gerne weiterempfehle.
Geschmäcker sind schließlich unterschiedlich.
Zum Beispiel würde hier Deadly Ever After von Jennifer L. Armentrout landen, eine Geschichte, die mir einfach unglaublich viel Spaß beim Lesen gemacht hat und bei der ich geradezu durch die Seiten geflogen bin, jedoch mir inhaltlich nicht ganz so viele Punkte geboten hat, weshalb ich sie für immer in Erinnerung behalten könnte. Aber auch Wen der Rabe ruft von Maggie Stiefvater, ein Buch, das auf jeden Fall seine Besonderheiten hat, mich aber noch nicht ganz überzeugen konnte.

Hier darf man die Begrifflichkeit nicht ganz so ernst nehmen. Natürlich werden hier auch Bücher landen, die mir persönlich gar nicht gefallen haben, wie Die 100. Rebellion von Cass Morgan. Aber auch Bücher, in denen ich durchaus Potenzial sehe, das aber in meinen Augen nicht ausgeschöpft wurde und mich beim Lesen wirklich arg gestört hat, wie bei Snow. Die Prophezeiung von Feuer und Eis von Danielle Snow.

Bei jeder meiner Einschätzungen handelt es sich wirklich um meinen persönlichen Geschmack.
Wenn euch ein Buch also anspricht, lasst euch von meiner Meinung nicht abschrecken und versucht selbst euer Glück!

Wie gefallen euch die neuen Kategorien?
Meint ihr, dass ihr damit etwas anfangen könnt? Vielleicht sogar mehr als vorher?

36 Comments

  1. Ich arbeite auch noch mit Sternen und überlege, wie ich es am besten für mich umgestalten kann. Verpönen würde ich weder die eine noch die andere Art. Soll jeder machen wie er denkt. Nur wat schöneres als Sterne hätte ich eben auch gern. Bin heute mal wieder voll einfallslos xD

    1. Huhu liebe Grit!

      Ach, ich selbst finde die Bewertung ja auch gar nicht schlimm, ich habe nur selbst gemerkt, dass es mir immer schwerer fällt, manche Bücher so unterzubekommen.
      Und genau, jeder soll einfach seinen Weg finden, wie er es am liebsten machen möchte!
      Haha, mach dir nichts draus, wir sind ja auch schon beim kleinen Freitag, da kann die Konzentration auch mal nachlassen 😉

      Liebste Grüße <3 Jill

  2. Hallo Jill!

    Das die Sternebewertung mittlerweile verpönt ist bzw. sein soll, wusste ich gar nicht 😀 – ich glaube bei mir ist das eine Mischung aus dem Sternebewertungssystem und einem System, wie du es jetzt einführst. Ich könnte meine Sterne bzw. Herzen auch einfach weglassen und hätte dann auch meine Kategorien wie „absoluter Fehlgriff“ oder „episches Meisterwerk“, was ich an den Sternen aber doch ganz gerne mag ist die Tatsache, dass man sich auch für ein Zwischending entscheiden kann. Manchmal passt bei mir ein Buch weder so richtig in die eine, noch in die andere Kategorie sondern es verschwimmt irgendwie dazwischen. Ich mag Bewertungssysteme, wie deine – mit Kategorien und so, ohne die Sterne, allerdings mag ich auch die Sternebewertung total, solange sie erklärt ist und man ungefähr eine Ahnung hat, was nun ein Stern und was fünf bzw. zehn bedeuten. Jedenfalls mag ich die Namen deiner Kategorien – ist anders als alles, was mir bisher sonst so untergekommen ist hihi 🙂 mir gefällts <3

    Liebste Grüße
    Ivy

    1. Huhu Ivy!

      Ach, das war vielleicht ein bisschen hochgestochen von mir, mir selbst ist es letztendlich egal, so lange jeder damit glücklich ist und seinen Weg gefunden hat.
      Deine Bewertungen mag ich auch immer super gern, ich finde das bei dir alles sehr nachvollziehbar ist. Schon allein die halben herzchen, die du manchmal vergibst, können da ja einen guten Mittelweg ergeben.
      ich habe nur gemerkt, wie es mir ab und zu echt schwerfällt, gerade wenn ich dann meine gelesenen Bücher miteinander vergleiche, puh.
      Ich hoffe jetzt einfach mal, dass es hiermit besser wird 😉
      Vielen lieben Dank – das freut mich sehr <3

      Liebste Grüße <3 Jill

      1. Das mit den Vergleichen stimmt, das ist bei mir auch immer so eine Sache, aber ich versuche mich dann meist an meinen absoluten Lieblingsbüchern zu orientieren, die ich z. B. schon hatte, bevor ich überhaupt mit dem Bloggen begonnen habe – das natürlich auch noch mal nach Genre und so unterteilt, weil ich finde, dass man Romance ja nicht wirklich mit Fantasy vergleichen kann. Bücher zu bewerten ist echt schwieriger als man vielleicht denkt. Manchmal orientiere ich mich auch an anderen Büchern derselben Autoren, bei Fitzek z. B., da ist „Das Paket“ wirklich so meine Messlatte. Mit seinen sonstigen Büchern orientiere ich mich immer daran; ob mich ein anderes Buch von ihm ebenso fesseln und in den Wahnsinn treiben konnte, wie „Das Paket“ z. B. 😀 aber naja, in erster Linie muss man selbst ja mit der Bewertung klarkommen, dass man da manchmal wie ein Ochs vorm Berg steht bleibt sicherlich nicht aus. Wie oft hatte ich das schon, dass mich die Bewertung eines Buches in den Wahnsinn getrieben hat haha Solange alles gut erklärt ist kann man ohnehin meist ja schon der Rezi an sich entnehmen, wie der Leser das Buch empfunden hat 🙂 <3

        Liebste Grüße
        Ivy

        1. Haha – genau!
          Aber selbst dabei scheitere ich manchmal. Gerade, wenn ich es dann vergleiche und denke, oke – ganz so gut war es nicht, und es sich dann mit Büchern auf einer Ebene wiederfindet, die nicht annähernd so gut waren. Ach, es ist zum haareraufen. Aber wie du schon sagst, eigentlich sollte man das schon aus der Rezension entnehmen können und am Ende liegt es ja sowieso im Auge des Betrachters 😉

          Liebste Grüße <3 Jill

  3. Finde ich super! 😀 Also mir gefällt dein neues Bewertungssystem! <3 passt auch ziemlich gut zu dir. Ich schreib nur noch auf, wie gut es mir gefallen hat oder nicht ohne Sternensystem…Manchmal passt es einfach nicht von der Bewertung her und ich will auch nicht unbedingt immer mit 3,5 bewerten, weil es für eine 4 noch zu wenig war oder so….

    Alles Liebe,
    Sevin

    1. Huhu liebe Sevin <3

      vielen lieben Dank! Ich hoffe jetzt auch einfach, dass es mir hiermit leichter fällt. Aus den gleichen Aspekten, wie bei dir.
      Manchmal ist man ja dann wirklich hin und hergerissen, wobei das ja keine Auswirkung haben sollte.
      Seine meinung hat man ja schließlich schon kundgetan 😉

      Liebste Grüße <3 Jill

  4. Huhu,

    also ich finde das mit den Sternchen, Herzchen oder wie auch immer ehrlich gesgat nicht schlimm, ganz im Gegenteil, schliesslich kan man sich so ganz gut daran orientieren. Wenn man seine Rezi auf irgendwelchen Bewertungsplattformen einstellt muss man ja auch Punkte oder eben Sterne vergeben. Ich finde Deine Idee trotzdem gut un dkönnte mir vorstellen, das beides kombiniert vielleicht eine gute Lösung wäre. Sterne ganz weglassen sagt mir persönlich ehrlich gesagt nicht so zu 🙂

    Liebe Grüße
    Konzi

    1. Huhu liebe Konzi!

      ich finde es bei anderen auch überhaupt nicht schlimm! Ich habe nur für mich selbst gemerkt, dass es einfach nicht so gut passt und wollte jetzt auch mal andere Kategorien ausprobieren.
      Und da hast du vollkommen Recht, auf anderen Plattformen bleibt es natürlich gleich, aber so kann ich mich auf meinem Blog vielleicht ein bisschen mehr austoben 😉
      Die Kombination aus beiden habe ich auch schon ab und zu gesehen, ist natürlich auch eine tolle Alternative.
      Aber eigentlich möchte ich es ja gerne lockerer angehen und hoffe, hiermit dann meinen Weg gefunden zu haben 🙂

      Liebste Grüße <3 Jill

    1. Liebe marion,

      vielen lieben Dank!
      Du glaubst gar nicht, wie ich hier gessen und hin und her gerätselt habe 😀
      Mal schaun, ob ich hierbei die richtige Entscheidung getroffen habe 😉

      Liebste Grüße <3 Jill

  5. Hallo Jill, ich weiß genau was du meinst.Ich überlege auch schon länger sowas ähnliches zu machen, nur sind mir noch nichts kreatives eingefallen. Die Sterne werden dem Buch halt nie gerecht. Lg

    1. Ich war auch immer am hin und her überlegen. Aber nun probier ich es jetzt einfach mal so aus, in der Hoffnung, dass es mir mehr zusagen wird 😉
      An den begriffen hat es auch erstmal bei mir gescheitert 😀
      Aber wenn man sich erst einmal bewusst hinsetzt, dann wird das schon.

      Liebste Grüße <3 Jill

  6. Liebste Jill,
    Ich finde deine neuen Kategorien super cool!
    Toll, dass du da was für dich gefunden hast.
    Mich haben die Sterne auch immer unzufrieden gestimmt, irgendwie sind sie total wertend und gleichzeitig null aussagekräftig. Da kann man besser mit den Kategorien arbeiten. Ich fühle mich seit dem auf jeden Fall wohler.

    Liebe. ❤️

    1. Oh Nicci,
      vielen lieben Dank! Ihr wart mir dabei aber auch wirklich eine große Hilfe! <3
      Du sagst es, genauso habe ich es jetzt zum Schluss auch empfunden, deswegen muss einfach mal etwas Neues her 😉

      Liebe. <3

    1. Liebe Stephie,

      vielen Dank für die Rückmeldung!
      Und genau, grundlegend ist die Meinung ja aus den Rezensionen schon herauszulesen 😉

      Liebste Grüße <3 Jill

  7. Liebste Jill,
    mir gefallen deine neuen Kategorien sehr. Als ich begann zu bloggen, habe ich mich von Anfang an gegen die Bewertung durch Sterne entschieden, weil ich selber Schwierigkeiten mit den Übergängen hatte. ich habe mir als auch Kategorien ausgesucht, mit denen ich supergut klar komme; ich freue mich sehr, dass du das jetzt auch machen möchtest. Die Titel finde ich sehr aussagekräftig und auch deine Erklärungen dazu finde ich sehr cool. Ich bin auf deine erste Bewertung mit diesen Kategorien gespannt.

    Deine Ümi <3

    1. Liebste Ümi,

      vielen lieben Dank für die tolle Rückmeldung!
      Als ich mit meinem Blog gestartet habe, stand so etwas für mich gar nicht zur Entscheidung…
      Erst jetzt nach und nach. Aber so probiert man sich halt einmal durch 😉

      Drück dich <3 Jill

      1. Liebe Jill,

        Ja eben und es ist ja auch immer Geschmacksache, viele schwören ja nach wie vor auf das Sternesystem 😉
        Außerdem finde ich es für die Autoren auch schön, wenn sie nicht sofort demotiviert werden durch 2/3 Sterne sondern da noch ein schöner Begriff ist, der trotzdem deine ehrliche Meinung zum Ausdruck bringt 😉 immerhin sind 3 Sterne über dem Durchschnitt aber trotzdem für viele demotivierend :p

        Ja und Veränderungen müssen auch immer mal sein. Ich habe schon wieder mein Menü umgestellt und alles…. ja, warum nicht 😀

        Ich wünsche dir ein wunderbares Wochenende süße,
        Dicker Kuss Ümi ❤️

        1. Liebe Ümi,

          da sprichst du ja was an!
          Genau das dneke ich auch immer. 3 Sterne waren bei mir vorher gar nicht böse gemeint, es sind halt tolle Bücher für zwischendurch. Aber es sieht halt für die meisten eher schlecht aus. So hoffe ich, dass die Bücher besser dabei wegkommen. Außerdem habe ich jetzt mehr Spielraum, die Bücher auch ein wenig emotional bewerten zu können 😉

          Ach, am liebsten würde ich ständig was ändern. Bin aber wirklich unbegabt und denke mir dann immer „so ist doch auch ok. (Bessser als den Blog löschen)“ 😀

          Hab du auch ein wundervolles Wochenende!
          Drück dich <3 Jill

          1. Oh Gott Jill,

            Jaaaa da habe ich auch gestern die Krise gekriegt, da lösche ich eben mal kurz das ganze Menü und darf von vorne anfangen

            Ja demnächst werde ich es auch eher wenig verändern. Aber jetzt wollte ich zwei neue Rubriken einführen da musste ich einige verändern, umstellen, sortieren usw.

            Ich muss sagen den emotionalen Part in deiner Bewertung finde ich auch sehr cool. Habe sogar überlegt ob ich das bei meinen Kategorien auch noch einbaue. Das ist echt eine gute Idee, vielleicht allem bei Jugendbüchern heule ich ja viel, weil es mich so berührt (z.B. Hatte ich das bei „mit anderen Worten: ich“ da habe ich rotz und Wasser geheult weil das so schön war). Eine sehr coole Idee die mich dazu inspiriert sie auch bei mir einzubauen (wenn es dir nichts ausmacht )

            Danke Liebes ❤️ Ümi

          2. Whuaaaa….Ümi – da wäre mir gleich das Herz stehen geblieben!

            Natürlich, mach das liebend gern! Ohja, Mit anderen Worten: ich…was habe ich geweint!
            So ein unglaublich tolles Buch mit solch einer berührenden Geschichte :'(
            Ich bin sehr gespannt auf das Ergebnis 🙂

            Kuss <3 Jill

  8. Hallo Jill,

    Deine Einordnung ist wirklich fantastisch!
    Als wir Anfang des Jahres angefangen haben zu bloggen, haben wir uns auch lange bedanken um die Bewertung gemacht und uns gegen eine Sternebewertung entschieden. Wir sagen unsere Meinung geben damit eine Bewertung ab, was sie Leser dann darauf machen, muss jeder für sich selber wissen 🙂
    Aber dein neues System ist wirklich super, total abwechslungsreich!

    Liebe Grüße,
    Svenja & Jasmine von Blog „Lesemärchen“

    1. Huhu ihr Lieben!

      Vielen Dank für die liebe Rückmeldung!
      Das freut mich, wenn ihr gleich euren Weg gefunden habt!
      Ich hoffe jetzt, dass ich mit dieser Entscheidung glücklicher werde.
      (Bin mir da aber relativ sicher, weil ich nun auch aus emotionalen Aspekten besser bewerten kann)

      Liebste Grüße <3 Jill

  9. Huhu liebste Jill,

    ich finde deine Kategorien echt toll und ich bin auch schon lange am Überlegen das klassische Punktesystem abzulegen. Allerdings bin ich nicht so kreativ in der Namensgebung wie du ^^SNACK IT…. Finde ich klasse… 🙂

    Drück dich <3
    Sonja

    1. Huhu liebe Sonja,

      vielen lieben Dank <3
      Na ich eigentlich auch...aber wenn du möchtest, können wir ja mal gemeinsam unkreativ brainstormen ^^

      Drück dich <3 Jill

  10. Hi Jill,
    ich freue mich auf diese Umstellung – die Kategorien passen zu dir und verleihen deinen Rezensionen noch den extra Touch Persönlichkeit. Das hatten sie vorher auch schon, versteh mich nicht falsch, aber ich bin generell kein Fan von Sterne/Punkte/Kätzchen/Bücher-Bewertungen. Diese Kategorien sind bisher auch schon in deinen Rezensionen rüber bekommen, nur hattest du sie bis dahin einfach nicht benannt. 🙂
    Eine tolle Idee und ich bin sehr gespannt wie du damit zurecht kommst.
    Liebste Grüße,
    Elli

    1. Huhu Elli!

      Vielen lieben Dank für die tolle Rückmeldung!
      Ich hoffe auch, dass das Ganze jetzt einen persönlicheren Touch bekommt 😉
      Bisher war es für mich einfach ok, da ich auf anderen Plattformen auch mit den Sternen bewertet habe, nur jetzt hat es mir langsam gereicht und ich wollte mich ein bisschen emotionaler austaoben können, ohne zu sehr auf sachliche Aspekte eingehen zu müssen 🙂

      Liebste Grüße <3 Jill

  11. Hello Süße 🙂
    deine Kriterien sind so cool, genau wie die Person dahinter – Kreativ und eine ziemlich coole Socke 😉
    Vor allem LITTLE MISTAKE finde ich ziemlich gut, da es Freiraum lässt und nicht bedingt schlecht ist 🙂
    Schcike dir liebe Grüßßßßßßeeeee:) rarrr HAHA
    Stelllalalalla 🙂 haha oh je ich spinn schon wieder rum ^^

    1. Haha – ich kann nicht mehr! rarrrrr 😀
      Wenn du das sagst, hört es sich aber auch wirklich einfach so cool an!
      Und vielen lieben Dank :-*
      Ja, das war mir auch wirklich wichtig, da es ja doch immer um eine persönliche Einschätzung geht.

      Allerliebste Grüße zurück <3
      (Ich liebe es, wenn du rumspinnst <3 )

Kommentar verfassen