5 Herzen Rezension

Rezension: A Court of Mist and Fury / Sarah J. Maas

„You’re free,“ Mor said tightly. „You’re free.“
Not safe. Not protected.
Free.

Verlag: Bloomsbury Academic
Erscheinungstermin: 03.05.2016
Seitenzahl: 640
Altersempfehlung: ab 14
Weitere Bände: (1) Das Reich der sieben Höfe. Dornen und Rosen

*** ACHTUNG BAND 2 ***
Feyre survived Amarantha’s clutches to return to the Spring Court – but at a steep cost. Though she now has the powers of the High Fae, her heart remains human, and it can’t forget the terrible deeds she performed to save Tamlin’s people.Nor has Feyre forgotten her bargain with Rhysand, High Lord of the feared Night Court. As Feyre navigates its dark web of politics, passion, and dazzling power, a greater evil looms–and she might be key to stopping it. But only if she can harness her harrowing gifts, heal her fractured soul, and decide how she wishes to shape her future–and the future of a world cleaved in two.

Ich weiß ehrlich gesagt wirklich nicht, wo ich anfangen soll.
Ich habe den ersten Band bereits so sehr geliebt, dass ich einfach nicht länger warten konnte und mir die Folgebände gleich auf Englisch bestellt habe. BAM. 650 Seiten. Aber was das Herz will, das will es eben.
An alle, die vor der selben Entscheidung stehen (spätestens jetzt zum dritten band hin), traut euch. Es war für mich als Anfänger nicht leicht, hat sich aber auf jeden Fall gelohnt!

„So I’m your huntress and thief?“
His hands slid down to cup the backs of my knees as he said with a roguish grin, „You are my salvation, Feyre.“

Auch wenn der erste Band nicht mit einem wirklich Cliffhanger geendet hat, so konnte man doch schon erahnen, was der zweite Band für einen bereithalten wird: Hallo Night Court.
I LOVE IT! Neben altbekannten Charakteren darf man viele, viele neue kennenlernen und allesamt miteinander sind sie wieder unglaublich facettenreich aufgebaut. Mit ihrer Liebe zum Detail schafft es Sarah J. Maas so fantastische Charaktere und Welten aufzubauen, dass man sich in einer Gefühlsachterbahn wiederfindet.
Man liebt es, man hasst es, man täuscht sich.
Ständig wurde ich überrascht, weil ich die Situationen oder Intentionen der Charaktere falsch eingeschätzt habe, oder weil ich mit solch einer Wendung wirklich nicht gerechnet hätte!

And I thought, as I stood alone in my bedroom, that I might have looked like a fallen star.

Es fällt mir unglaublich schwer, etwas inhaltlich qualitatives zu schreiben, ohne zu Spoilern.
Deswegen seht es vielleicht einfach als meinen persönlichen Liebesbrief an die Autorin.
Feyre hat mir im ersten Band schon gefallen, doch im zweiten band hat sie ein Ausmaß an Stärke erreicht und eine Entwicklung durchgemacht, die nicht nur nachvollziehbar ist, sondern einfach auch fantastisch.
Stark, loyal, sicher. Sie macht sich selbst ein Bild von den Situationen und Menschen um sich herum und steht ein für die Dinge, die ihr wichtig sind.
Zu Tamlin und Rhysand (inkl. seiner Leute aus dem Night Court) möchte ich nichts verraten, das sollte man einfach selbst beim Lesen entdecken. Nur so viel: Ich bleibe im #teamrhysand.
Aber es gibt einfach so viele neue, die sich einen riesengroßen Platz in meinem Herzen erkämpft haben.
Wahrscheinlich werde ich wirklich noch einen Booktalk zum Buch machen, da ich ansonsten einfach platze vor Mitteilungsbedürftigkeit. Wobei mir die liebe Sarah schon wunderbar zur Seite gestanden hat!

I was not a pet, not a doll, not an animal.
I was a survivor, and I was strong.
I would not be weak, or helpless again. I would not, could not be broken.

Ich muss allerdings gestehen, dass ich am Anfang total geflasht war und dann einen Hänger bekommen habe. Obwohl man es nicht wirklich als solches bezeichnen kann, da es immer noch eins der besten Bücher ist, das ich je gelesen habe. Hier sind vielleicht auch einfach ein paar Verständnisprobleme meinerseits dazugekommen, da einem quasi eine neue Welt offenbart wurde und hach…egal. Ich liebe es einfach.
Nichtsdestotrotz spannend und knisternd von der ersten bis zur letzten Seite. Ich habe mitgefiebert, mitgelitten, mitgelacht. Ein Glück, dass der dritte Band schon bereitliegt, denn das Ende hatte es wirklich in sich!

„To the stars who listen – and the dreams that are answered.“

ICH LIEBE ES! Alle haben gesagt, dass der zweite Band noch besser als der Auftakt sein soll und ja. Das ist er wirklich. Anders, aber einfach noch einnehmender und gewaltiger.
Ich habe den ein oder anderen Charakter vermisst, gehe aber fest davon aus, dass der dritte Band – eigentlich wie immer – nochmal alles in einen Pott werfen wird, und wir Leser uns über eine Offenbarung nach der nächsten freuen dürfen. Eine mehr als nur gelungene Fortsetzung, die nun wirklich dafür sorgt, dass diese Reihe zu absoluten Herzensbüchern wird. Ein neues Fangirl ist geboren.

LESEPROBE?          KAUFEN!

AUCH REZENSIERT VON:   thousand pages of a fangirl   Sarah Ricchizzi   Who is Kafka?

20 Comments

  1. Hach liebe Jill <3
    hihihi JETZT verstehst du mich, oder? Man leidet total! Es ist furchtbar schlimm! Jaaa ich musste auch einen Booktalk-Beitrag machen, einfach, weil ich es nicht mehr ausgehalten habe und darüber reden MUSSTE! It was killing me!
    Man weiß gar nicht, was man alles sagen will, oder? In meiner Rezension habe ich mich auch eher knapp gehalten, weil ich so Angst hatte zu spoilern und gleichzeitig WOLLTE ich alles sagen, hahaha. Man kriegt einfach absolut nicht genug.
    Ich liebe die Zitate, die du rausgesucht hast <3
    FANGIRLING <3 yah!

    Alles Liebe,
    Sarah

    1. Ach Sarah,

      Es ist geradezu furchtbar! Ich würde schon fast von einer kleines Hassliebe sprechen 😀
      Eigentlich wollte mein Herz alles herausposaunen!
      Aber dann wär ich wohl mit die meist gehasste Person in der Buchhood geworden 😀
      Aber Ja, ein Booktalk muss auf jeden Fall noch her!
      Bei den Zitaten…ouhman, das war gar nicht so einfach, bei gefühlt 200 Postits!

      Und was für ein FANGIRLING❤❤

      Drück dich ❤ Jill

      1. Ja, irgendwie ist es auch eine Hassliebe, weil diese Reihe einen sooo sehr in den WAHNSINN treibt, ehrlich.
        Ich mein, ich habe die Bücher vor Wochen gelesen und komme immer noch nicht drauf klar.

  2. Liebe Jill,

    ich habe die Rezension nur vorsichtig überflogen, da ich Band 1 noch lesen muss (DARF), aber es freut mich total, dass Band 2 anscheinend einen ganz schön mächtigen Eindruck hinterlassen hat 😀 So viel also zu Vorfreude ist die schönste Freude 🙂 Bald reihe ich mich in die Fangirling-Riege von dir und Sarah ein!

    Liebe Grüße,
    Anna

    1. Ach Anna❤

      Sag das nicht zu laut, Sarah und ich belagern dich sonst 😀
      Ich hoffe, dass es die auch so gut gefallen wird! Ich bin ja wirklich hin und weg❤
      Dann können wir zusammen fangirlen 😉
      (Sarah und ich werden es ja auch gleich nochmal auf deutsch lesen :D)

      Liebste Grüße ❤ Jill

  3. Achman du machst es mir nicht leicht 😀 ich habe den ersten Band hier liegen und kann mich nicht dazu durchringen es zu lesen. Jezz hast du mich wieder sehr neugierig gemacht und vll fange ich morgen doch an o.o
    LG Kira

    1. Jaaaaaaaaa….
      Kira! Kira! Kira!
      (Stell dir jetzt bitte vor, wie ich dich anfeuer 😀 )
      Du wirst es ganz bestimmt nicht bereuen 😉

Kommentar verfassen