Bundle-Rezension | My Genderless Boyfriend 1 & Run Away With me, Girl 1

Bundle-Rezension | My Genderless Boyfriend 1 & Run Away With me, Girl 1

Mit Hayabusa hat das neue Manga-Label vom Carlsen Verlag nun das Licht der Welt erblickt und hat gleich ein paar richtig interessante Titel zum Start mit im Gepäck. Zwei davon möchte ich euch heute gerne vorstellen!

My Genderless Boyfriend 1

Titel: My Genderless Boyfriend 1 |  Autor: Tamekou |  Übersetzer: Anne Klink  |  Illustrator: Tamekou |  Verlag: Hayabusa / Carlsen  |  Erscheinungsdatum: 23.03.2021  |  Seitenzahl: 176 | Altersempfehlung: ab 14

Meguru hat ein Händchen für alles, was kawaii ist! Wenn der Influencer mit dem farbenfrohen Genderless Style Make-up- oder Modetipps postet, kann er sich vor Likes kaum retten. Doch obwohl er sein halbes Leben mit seinen Followern teilt, wissen sie nichts von seiner großen Liebe, der hart arbeitenden Mangaredakteurin Wako. Wird es seinem Image schaden, wenn seine Fans erfahren, dass ihr Idol schon vergeben ist?

Ein kunterbunter Feelgood-Manga über ein bezauberndes Pärchen, das sich über alle Geschlechterklischees hinwegsetzt!

Vielen lieben Dank an den Verlag für die Zusendung des Rezensionsexemplars!

My Genderless Boyfriend ist wohl DAS Ausängeschild des neuen Manga Labels Hayabusa und hat mich bereits vor einigen Wochen erreicht und meine Vorfreude ins Unermessliche getrieben!
Die Thematik hat mich absolut angesprochen und so war ich wahnsinnig gespannt auf die Umsetzung der Story und habe es auch relativ schnell gelesen…und mich dann doch ein wenig gewundert.
Aufgrund des Titels bin ich natürlich auch davon ausgegangen, dass „genderless“ thematisiert wird, das wurde es irgendwie auch, wenn auch eher weniger, allerdings anders als ich angenommen hatte.
Ich stecke leider wirklich nicht tief in der Thematik drin und möchte mit meinen Aussagen niemanden angreifen, falls ich das doch tun sollte oder unsensible Formulierungen nutze, weißt mich bitte und gerne jederzeit daraufhin!

Dazu muss man wohl auch sagen, dass der Titel im Englischen „My androgynous boyfriend“ lautet, was für mich auch treffender ist. Denn Menguru betont sehr gerne Geschlechtermerkmale, nur eben nicht in dieser altverstaubten Rolle, dass es in seinem Fall nur männliche sein dürften. Das Durchbrechen von Geschlechterklischees findet hier auf jeden Fall statt, was ich sehr gut finde, doch hätte ich persönlich unter genderless wahrscheinlich eher etwas wie nonbinary verstanden und war auch über die männlichen Pronomen schnell verwirrt.
Das ist aber wie schon gesagt nur meine Auffassung, ich bin nicht betroffen und möchte mir da auch gar kein Urteil erlauben, es hatte mich einfach nur überrascht, weil ich von etwas anderem ausgegangen bin.

Zeichnungen @ Tamekou | Hayabusa / Carlsen

Das Artwork lässt sich hier auf jeden Fall sehen und unterstreicht die kurzweilige Unterhaltung und sorgt für leichte Lesestunden. Überrascht war ich allerdings, dass gerade hier dann doch recht viel Oberflächlichkeit aufgebaut wurde, gerade auch Mengurus Freundin Wako gegenüber, aber auch generell in dem Band.
So war der Start auf der einen Seite zwar auch interessant für mich, aber die Kritikpunkte doch größer als der Mehrwert. So würde ich zwar niemandem von dem Manga abraten, aber ich persönlich muss auch nicht unbedingt an der Reihe dranbleiben.

KAUFEN!

AUCH REZENSIERT VON: Ninotaku | lost in manga


Run Away With me, Girl 1

Titel: Run Away With me, Girl 1 | Autor: battan | Übersetzer: Anna Klink | Illustrator: battan | Verlag: Hayabusa / Carlsen | Erscheinungsdatum: 23.03.2021 | Seitenzahl: 272 | Altersempfehlung: ab 14

Maki und Midori waren in der Schulzeit unzertrennlich, schrieben sich Liebesbriefe und tauschten erste schüchterne Küsse aus. Doch zum Schulabschluss behauptete Midori, dass alles nur ein Spiel war und brach der über beide Ohren verliebten Maki das Herz. Zehn Jahre später laufen die beiden sich plötzlich wieder über den Weg. Midori ist kurz davor zu heiraten und erwartet ihr erstes Kind, doch glücklich ist sie nicht. Die beiden Frauen fühlen sich wieder zueinander hingezogen… Aber meint Midori es dieses Mal wirklich ernst oder will sie nur vor einer schwierigen Partnerschaft fliehen? Eine herzzerreißende Liebesgeschichte, die sich mit gesellschaftlichem Druck, Coming-Out im Erwachsenenalter und den großen Entscheidungen des Lebens auseinandersetzt.

Vielen lieben Dank an den Verlag für die Zusendung des Rezensionsexemplars!

Auf Run Away With me, Girl habe ich mich mindestens genauso sehr gefreut, aber nie erahnt, was mich hier für eine tolle Geschichte erwarten würde. battan legt nicht nur ein unglaublich tolles Artwork an den Tag, sondern punktet generell mit sehr viel Einfühlungsvermögen. So habe ich am Anfang manche Szenen und Charaktereigenschaften noch als ein wenig oberflächlich oder naiv abgetan, nur um dann herauszufinden, dass da einiges mehr hinter steckt.

Zeichnungen @ battan | Hayabusa / Carlsen

Maki und Midori hat es in der Schulzeit zueinander hingezogen, doch scheinbar war das eine Liebe ohne Zukunft, eher ein Spaß für zwischendurch, auch wenn das nicht für beide diesen Anschein gemacht hat.
So könnten die beiden aber auch kaum unterschiedlicher sein, was noch mehr auffällt, als sie sich Jahre später durch Zufall wiedertreffen und nun wahrlich andere Welten aufeinander prallen. Der Funke zwischen den beiden ist aber noch längst nicht erloschen, doch es bleibt ein kleines Katz und Maus Spiel, was ich beim Lesen voller Spannung aber auch mit schwerem Herzen verfolgt habe.

Jedes Detail und jeder Moment gewinnt immer mehr an Bedeutung und zieht seine Kreise – emotionsgeladen und weit intensiver als ich vorher erwartet hätte, hat mich dieser Manga vollkommen von sich eingenommen und mit jeder weiteren Seite noch mehr von sich überzeugt. Ich fiebere jetzt schon der Fortsetzung entgegen!

KAUFEN!

AUCH REZENSIERT VON: lost in manga

Obwohl ich mich auf beide Titel wahnsinnig gefreut habe, kam es dann doch ganz anders als gedacht. My Genderless Boyfriend ist auf jeden Fall eine interessante Story, aber war doch anders und konnte mit meinen Erwartungen nicht ganz mithalten, bietet dafür aber ein tolles Artwork und nette Unterhaltung für zwischendurch. Run Away With me, Girl war dafür dann die große Liebe und somit auch eine echte Überraschung – mein kleines Manga Highlight und dadurch eine Reihe, bei der ich auf jeden Fall dranbleiben werde.

4 comments found

  1. Ich hatte heute noch überlegt, ob ich den zweiten Manga ma zum reinschnuppern hole, aber bisher noch keine Meinungen gelesen gehabt.
    Bestellung ist raus. Ich stöber rum und lande bei dir hier 😛
    Beim nächsten Mal dann. Allein die Optil spricht mich auch schon an.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: