Hörspiel-Tipps für Comicnerds

Hörspiel-Tipps für Comicnerds

Ich bin mittlerweile nicht nur ein großer Comicfan, sondern höre auch unglaublich gerne Hörspiele und was würde da besser passen, als eine Mischung aus beidem?
Wenn ihr da auch neugierig seid, habe ich hier ein paar Tipps für euch.

Old but gold – Zombiefans aufgepasst!

Ich persönlich bin ja ein großer Fan der Reihe und so habe ich damals nicht nur die Comics gelesen, schaue gerade zum wohl zehnten Mal die Serie, sondern habe auch die Hörspiele entdeckt. Leider endete die Produktionsstrecke zwar schnell, doch die ersten Folgen kann ich echt empfehlen. Teilweise mit den bekannten Sprecher*innen aus der Serie, die Handlung aber eben vom Comic.

Das Ende allen Lebens, wie wir es kennen: Eine globale Epidemie verwandelt die Menschheit in blutrünstige Monster – von nichts angetrieben, als der Gier zu töten. Die wenigen Überlebenden werden zu Gejagten in einer entvölkerten Welt ohne Gesetze und ohne Hoffnung. Polizist Rick Grimes wird im Dienst angeschossen und fällt in ein Koma. Als er einige Wochen später im Krankenhaus erwacht, scheint die Welt eine andere zu sein: Alles ist verwüstet und in den Krankenhausfluren wimmelt es von Untoten, die Rick nach dem Leben trachten. Haarscharf kann er entkommen. Geschockt begibt sich Rick auf die Suche nach seiner Familie in dieser apokalyptischen Welt. Doch vorerst muss er eines: Überleben…

Aus der Hölle in die Herzen: Hellboy!

Tatsächlich muss ich gestehen, dass ich hier noch einiges nachzuholen habe bei den Comics, umso mehr freue ich mich aber, dass es auch hier Hörspiele zur Serie gibt, die ich immer mal wieder zwischendurch anmache. Ich liebe die Grundstory und den Humor und kann somit auch hier nur eine große Empfehlung aussprechen.

Im Winter des Jahres 1944 versuchen die Nazis der drohenden Kriegsniederlage zu entgehen, indem sie, mit Hilfe eines Magiers, ein Bündnis mit den Mächten der Finsternis schließen. Doch die grausamen Pläne scheitern und der Abgesandte der Hölle landet bei den Alliierten.

Als Ermittler bei B.U.A.P. (Behörde zur Untersuchung und Abwehr paranormaler Erscheinungen), trifft Hellboy ein halbes Jahrhundert später auf den Mann, der ihn einst heraufbeschwor und ihn nun endgültig für seine apokalyptischen Pläne einsetzen will…

Joe Hill ist am Start!

Tatsächlich ist „Locke & Key“ die erste Comicreihe, die ich so richtig durchgesuchtet habe. Damals zwar auch ein wenig verstörend, aber dennoch ganz große Liebe. ich muss aber auch sagen, dass ich generell ein unglaublich großer Fan von Joe Hill bin. Die Serie finde ich zwar nicht so sehr am Original, dafür macht das Hörspiel aber auch nochmal richtig Spaß!

Ein verwunschenes Herrenhaus, das die wildesten Fantasien entfesselt. Magische Schlüssel, die Türen zu anderen Welten öffnen. Eine glückliche Familie, über die das ultimativ Böse hereinbricht. Eine Graphic Novel, die zu einem spektakulären Dark Fantasy Audiodrama mit einer bombastischen Soundkulisse wird.

Im idyllischen Sommerurlaub bricht das Grauen über die Lockes herein: Vater Rendell wird vor den Augen seiner Familie brutal ermordet. Verstört und gebrochen zieht Mutter Nina mit ihren Kindern Bode, Kinsey und Tyler von San Francisco ins Keyhouse, dem alten Familiensitz in New England.

Der 7-jährige Bode ist der Erste, der dem Geheimnis von „Lovecraft Mansion“ auf die Spur kommt. Das Gemäuer birgt verschiedene Schlüssel, die magische Kräfte verleihen: So setzt der Geist-Schlüssel die Seele aus dem Körper frei, der Überall-Schlüssel bringt eine Person an jeden beliebigen Ort, der Reparier-Schlüssel macht Kaputtes wieder ganz und der Kopf-Schlüssel öffnet Köpfe, sodass man Erinnerungen entfernen oder Wissen hinzufügen kann. Doch die magischen Schlüssel sind nicht das Einzige, was sich im Keyhouse versteckt – schon bald entpuppt sich die vermeintlich sichere Zuflucht als ein Ort voller tödlicher Gefahren…

Mit „Locke & Key“ hat sich Audible zum ersten Mal an die Vertonung einer Comic-Serie gewagt. Herausgekommen ist eine geniale Hörspiel-Inszenierung, die locker mit jeder TV-Serie mithalten kann. Die mitreißende Handlung und eine unheimlich dramatische Soundkulisse sorgen für ein mehrdimensionales Hörerlebnis. Dazu ist die Hörspielserie mit brillanten Sprechern besetzt: Vera Teltz, Tanja Geke, Jürgen Kluckert sowie deutsche Schauspielgrößen wie Patrick Mölleken, Oliver Wnuk, Max Mauff und Milton Welsh haben den Figuren mit ihren Stimmen wortwörtlich eine Seele gegeben.

Finalist bei der OhrCast Wahl zum Hörspiel des Jahres 2016

Absolut überwältigend!

Hier muss ich tatsächlich gestehen, dass…ich die Comic nie gelesen habe, upsi. Dass jedoch die ganze Welt von diesen Werken so begeistert zu sein scheint, hat mich aber soweit neugierig gemacht, dass ich voller Vorfreude vor ein paar Jahren der Audible Produktion entgegengefiebert habe. Und was soll ich sagen? Ja, es ist schon auch ein bisschen überwältigend und fordert viel Aufmerksamkeit, aber ich bin total in love.

Dream, oder auch Lord Morpheus, ist der mächtige Herrscher der Träume, Geschichten und der Fantasie. Ein ruchloser Okkultist entriss ihn einst seinem Reich und hielt ihn auf der Erde gefangen, wo er jahrzehntelang schmachtete – bis zu dem Tag seiner Flucht. Seine frühere Herrschaft ist verblasst. Um seine Macht wiederzuerlangen muss er seine drei Insignien zurückholen: einen Beutel Traumsand, einen Helm und einen Rubin. Im Verlauf einer meisterhaft verwobenen Fantasiegeschichte steigt Dream hinab in die Finsternis der Hölle, um Luzifer herauszufordern, er jagt seinem Reich entkommenen Alpträumen nach und begegnet einer Reihe von DC-Comicfiguren. Ob uralte Mythen oder reale Ereignisse: Dream begegnet unter anderem Insassen des Arkham Asylum in Gotham City, Dr. Destiny, der Muse Kalliope, den drei Schicksalsgöttinnen (Moiren), William Shakespeare und vielen mehr.


Kennt ihr die Hörspieladaptionen schon?
Oder habt ihr vielleicht noch ganz andere Tipps für mich?

2 comments found

  1. Super Beitrag, danke dafür, liebe Jill.
    Ich wusste nicht, dass es eine Locke & Key-Adaption gibt, muss ich mir unbedingt merken!

    Weitere Tipps zu Comic-Hörspielen habe ich leider nicht. Ich mag Hörspiele sehr, höre aber selten Adaptionen von Comics. Vielleicht weil es auch nicht so viele gibt?

    Liebe Grüße
    Sandra

    1. Das freut mich sehr, liebe Sandra!

      Das kann echt gut sein, ich mach mich immer mal wieder auf die Suche, aber Comic Hörspiele aus Zufall finde ich doch auch eher selten.

      Liebe Grüße
      Jill

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: