Rezension | Alles ist Dada von Fernando Fernando González Viñas & José Lázaro

Rezension | Alles ist Dada von Fernando Fernando González Viñas & José Lázaro

Titel: Alles ist Dada | Originaltitel: El Angel Dada | Autor: Fernando González Viñas | Übersetzer: Andre Höchemer | Illustrator: José Lázaro | Verlag: Avant Verlag | Erscheinungsdatum: 01.02.2020  |  Seitenzahl: 232

Emmy Ball-Hennings war Schriftstellerin und Dichterin, nebenbei galt sie als Muse der Literaten und Künstler der avantgardistischen Bohème-Szene, die sich Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts in Berlin und München entwickelte.
Sie schrieb Gedichtbände und Romane, kam aber aufgrund ihrer prekären Lebensumstände häufig mit dem Gesetz in Konflikt.

Nach einer mehrmonatigen Gefängnisstrafe emigrierte sie in die Schweiz. Gemeinsam mit Hugo Ball gründete Emmy Hennings im Jahre 1916 mit dem Zürcher „Cabaret Voltaire“ die Geburtsstätte der Dada-Bewegung.

Die zu Unrecht Vergessene, wenn es um diese Zäsur in der Kunstgeschichte geht, hielt das „Cabaret Voltaire“ wirtschaftlich durch ihre Tätigkeit als Sängerin und ihre anziehende Ausstrahlung am Laufen.

Fernando Gonzáles Viñas und José Lázaro erzählen in „Alles ist Dada“ die Geschichte eines Lebens, das in seiner Radikalität vollkommen aus der Zeit gefallen zu sein schien.

Vielen Dank an den Verlag für die Bereitstellung der Rezensionsexemplare!

Mit diesem Comic hat mich Filip (Pressesprecher) bei einer Lesung überrascht und ich bin wirklich dankbar. Dadaismus war für mich bisher ein absolutes Fremdwort, mit dem ich nichts anfangen konnte.

Dadaismus

Leider muss ich sagen, dass meine Allgemeinbildung bisher nicht soweit gereicht hat, dass ich mit diesem Begriff oder auch nur dem Namen Emmy Ball-Hennings etwas anfangen konnte – bisher!
Falls es doch noch andere geben sollte, denen es genauso ergeht: Dada war eine künstlerische und literarische Bewegung, die 1916 unter anderem von Hugo Ball und Emmy Hennings gegründet wurde. Eine Bewegung, die sich gegen die konventionelle Kunst, die Gesellschaft und deren Wertesystem gerichtet hat. Klingt doch eigentlich ziemlich cool, oder?

Für mich war es somit auch inhaltlich eine komplett neue Erfahrung, wodurch ich auch ein wenig länger zum Lesen gebraucht habe. Sei es um die unterschiedlichen Verknüpfungen besser greifen zu können oder auch die ein oder andere Kleinigkeit mal nachzuschlagen. Rein informativ also schon mal top!

Informativ und interessant

Jetzt ist es aber zumindest bei mir so, dass ich seltener etwas lese, weil ich mich nur informieren möchte, viel eher habe ich diesen Aspekt gerne als positiven Nebeneffekt. Alles ist Dada weiß es aber eben auch genauso gut zu unterhalten. Denn das Leben von Emmy Ball-Hennings war definitiv ereignisreich. Es ist ein hoch und runter, die Zeit geht dahin und trotzdem bekommt diese Lebensgeschichte immer mal wieder neuen Aufschwung.

Auch wenn der Zeichenstil von José Lázaro nicht unbedingt generell meinen Geschmack treffen würde, so ist er doch für dieses Werk wirklich perfekt. Die Charakterisierung und der Aufbau der unterschiedlichen Szenen passt unglaublich gut in die Zeit und ermöglicht es einem, sich dem Ganzen irgendwie näher zu fühlen. Auf jeden Fall ein tolles Zusammenspiel der beiden Künstler.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist 20180611_193530-700x149.png

Mit Dadaismus habe ich mich bisher noch gar nicht auseinandergesetzt und freue mich daher umso mehr auf das Werk Alles ist Dada von Fernando González Viñas und José Lázaro gestoßen zu sein – informativ und unterhaltsam, ein wirklich tolles Zusammenspiel!

KAUFEN!

AUCH REZENSIERT VON: folgt

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist 20180611_193239-700x149.png

1 comment found

Schreibe eine Antwort zu fernandogonzalezvinas Antwort abbrechen

%d Bloggern gefällt das: