Rezension | Goldene Flammen von Leigh Bardugo

Rezension | Goldene Flammen von Leigh Bardugo

Titel: Goldene Flammen | Originaltitel: Shadow & Bone | Autor: Leigh Bardugo | Übersetzer: Henning Ahrens | Verlag: Knaur | Erscheinungsdatum: 01.10.2019 | Seitenzahl: 352 | Reihe: Legenden der Grisha

Der Auftakt zum Fantasy-Abenteuer über die magische Armee der Grisha und den Krieg um Ravka von Bestseller-Autorin Leigh Bardugo (»Das Lied der Krähen«, »Das Gold der Krähen«) – in neuer, aufwendig veredelter Ausstattung:

Alina ist eine einfache Kartografin in der Ersten Armee des Zaren von Ravka. Jemand, der entbehrlich ist – ganz anders als ihr Kindheitsfreund Malyen, der erfolgreiche Fährtenleser und Frauenschwarm. Doch als Alina Mal bei einem Überfall auf unerklärliche Weise das Leben rettet, ändert sich alles für sie, denn sie findet heraus, dass sie eine Grisha ist, die über große Macht verfügt.
Alina wird ins Trainingslager der Grisha versetzt, der magischen und militärischen Elite Ravkas. Dort findet sie einen ganz besonderen Mentor: Den ältesten und mächtigsten der Grisha, der nur der »Dunkle« genannt wird und der schon bald ganz eigene Pläne mit Alina verfolgt.

Fantasy, Märchen, zarte Romanze: Mit dem vom Krieg zerrissenen Ravka, dem ausgeklügelten Magie-System der Grisha und ihren lebendigen, facettenreichen Charakteren hat Leigh Bardugo eine Welt abseits ausgetretener Pfade entwickelt.
Ein echtes Fantasy-Highlight, nicht nur für Fans der Bestseller »Das Lied der Krähen« und »Das Gold der Krähen«

Vielen Dank an den Verlag für die Zusendung des Rezensionsexemplars!

Tatsächlich habe ich bei dieser Reihe damals den Startschuss verpasst und wollte danach einfach nicht Unmengen für die Bücher ausgeben. Umso mehr habe ich mich dann gefreut, dass der Knaur Verlag sich dieser Reihe neu angenommen hat!

Zu hohe Erwartungen?

Nachdem ich bisher nur die Bücher die Autorin gelesen habe, die sich an eine etwas ältere Zielgruppe wenden und die sie auch erst später geschrieben hat, hatte ich ein bisschen Angst, dass meine Erwartungen zu hoch wären und die Grisha Reihe dem nicht gerecht werden könnte.
So kam es aber, dass ich gleich nach den ersten Seiten total gefangen von der Welt war, fasziniert vom eigentlichen Ursprung dieser Welt und das Buch gar nicht mehr zur Seite legen wollte. Leigh Bardugo hatte es eben schon immer drauf!

Demnach kann ich für meinen Teil nur sagen: Wer bisher auch nur die Krähen Reihe gelesen hat, davon aber begeistert war, der sollte den Schritt auch wagen und zu den ersten Bänden der Grisha Reihe greifen. Alina ist ein unglaublich toller Charakter und an ihrer Seite noch einmal alles neu zu entdecken ist einfach ein Abenteuer für sich, das man sich auf keinen Fall entgehen lassen sollte.

Ein spannendes Abenteuer

O beginnt hier nicht nur die erste Reise, sondern auch die einzelnen Abenteuer der verschiedenen Charaktere. Jeder für sich ist wirklich toll ausgemalt und kann begeistern. Doch vor allem gibt es noch so viel zu entdecken! Schließlich handelt es sich hierbei um einen Auftakt und auch wenn es viel Input gibt, so gibt es mindestens genauso viele Fragezeichen, die am Ende zurückbleiben und dafür sorgen, dass man am liebsten sofort zum nächsten Band greifen möchte.

Das Grisha Verse wirkt wie eine alte düstere Legende, die man sich am Lagerfeuer erzählen könnte, und die Jung und Alt gleichermaßen fasziniert. Der Schreibstil hat mir auch hier wahnsinnig gefallen, die jüngere Altersgruppe fällt nicht wirklich stark auf, auch wenn ich behaupten würde, dass sich diese Reihe ein bisschen einfacher liest. Mittlerweile geht es mir ja doch oft so, dass mich Bücher aus diesem Genre nicht mehr ganz so aus dem Hocker hauen – vieles kennt man einfach schon, es gibt wenig neue Aspekte und eben leider auch nicht immer einen einzigartigen Stil, der die Geschichten ausmacht. Doch was Leigh Bardugo hier geschaffen hat, hat sich diese Neuauflage mehr als nur verdient!

Endlich habe ich mit dieser Reihe und somit dem Ursprung von Leigh Bardugos Welt begonnen und was soll ich sagen? Goldene Flammen kann sich auf jeden Fall beweisen, hat mich von der ersten bis zur letzten Seite begeistert und zeigt eine einzigartige Geschichte auf, die sich kein Fan des Genres entgehen lassen sollte!

KAUFEN!

AUCH REZENSIERT VON: Book Walk | Sunny’s Magic Books | Miss Page Turner

2 comments found

  1. Hallo liebe Jill,

    eine tolle Rezension. 🙂 Ich mochte die Welt auch total gerne und muss dringend weiterlesen. Vielen Dank auch fürs Verlinken von meiner Rezension. <3

    Ich wünsche dir noch ienen schönen Abend. <3

    Liebe Grüße

    Sunny

  2. Liebe Jill,

    ich habe die Reihe auch erst letztes Jahr gelesen nachdem die Neuauflage draußen war. Ich bin definitiv begeistert von dem World Building und das schöne ist, ich habe die Krähen-Reihe noch vor mir 😉

    Liebe Grüße
    Tina

Schreibe eine Antwort zu Tina Antwort abbrechen

%d Bloggern gefällt das: