4 Herzen Rezension

Verlorener Stern / Mona Silver

Sein Herz floss über vor Liebe für dieses Kind, er würde alles für sie tun, ihr alles geben, und doch war ihm bewusst, dass er ihr zuerst alles würde nehmen müssen.

Verlag: Sieben Verlag
Erscheinungsdatum: 01.07.2015
Seitenzahl: 450

Inhalt

Philip Benett, Träger der Alten Seele Ka’athorn, glaubt in der siebenjährigen Hannah seine Nachfolgerin gefunden zu haben. Doch dann bringen seine unerwarteten Gefühle für ihre Mutter Victoria alles durcheinander. Gegen jede Vernunft ist er bereit, die Gesetze und Regeln seines Volkes zu brechen, um mit ihr zusammen sein zu können. Für sie stürzt er sich in lebensgefährliche Abenteuer und nimmt bittere Konsequenzen auf sich, als das Leben ihrer Tochter auf dem Spiel steht. Erst als das Schicksal seines gesamten Volkes von der Entscheidung des Paares abhängt, wird klar, dass ihr Zusammentreffen kein Zufall war.

Meinung

Die liebe Mona Silver hat mich aufgrund einer geplanten Blogtour angeschrieben und dadurch bin ich auch letztendlich auf ihre Reihe gestoßen – 1000 Dank für die Rezensionsexemplare deiner Bücher! ♥
Natürlich angefangen mit dem ersten Band (den ich mir auch noch als Print zulegen musste) durfte ich nun in die Geschichten der Bo’othi eintauchen und bin wirklich überrascht!
Ich habe etwas anderes erwartet, war aber trotzdem gefesselt und begeistert etwas Neues zu lesen! Die Autorin hat hier wahrlich ihre eigene Welt erschaffen.

Gleich zu Beginn landet man mitten im Geschehen und muss nicht mehr allzu lange auf Erklärungen warten. An dieser Stelle muss gesagt sein, dass ich es auch nicht besonders mag, zu lange auf Spannungen in Büchern zu warten…
Die Protagonisten haben hier ein Alter erreicht, das mal über die Pubertät hinausgeht und so sicherlich auch eine größere Zielgruppe ansprechen können.

Die Charaktere haben mir wahnsinnig gut gefallen, sie haben authentisch gewirkt und konnten einen immer wieder überraschen. Es war faszinierend, nicht nur etwas über das Volk der Bo’othi zu erfahren, sondern auch immer wieder von menschlichen Gefühlen überrumpelt zu werden.
Eine wahre emotionale Achterbahnfahrt, die dem Leser nie erahnen ließ, wie sich am Ende wohl alles fügen wird. Wer hier das Gegenteil behauptet…der muss einfach lügen 😀

„Es ist nur das Ende eines von vielen Leben. Keiner möchte ewig leben in einer Welt, in der sich ständig alles ändert, Menschen kommen und gehen, Kriege brechen aus und Frieden wird geschlossen, Katastrophen brechen über die Welt herein und geraten wieder in Vergessenheit. Würden wir unseren Alten Seelen ewig im gleichen Leben dienen, würde uns das wahnsinnig machen.“

Hier hat es mir wirklich gut gefallen, dass die Geschichte den Ansatz hatte, über Empfindungen zu schreiben, die erst einmal weit mehr sind als nur Gefühle zu einem anderen Menschen und vor allem den ganz besonderen Sinn des Lebens, bzw. ihrer Existenz.
Ich bin wahnsinnig gespannt, wie es weitergehen wird und freue mich, dass die nächsten Bücher schon in den Startlöchern stehen – Geschichten zum Abtauchen und Besuchen einer fremden Welt.

4/5 Herzen
♥♥♥♥♥

LESEPROBE?          KAUFEN!

4 Comments

  1. Liebe Jill, das ist so eine wunderschöne Rezension – ich bin total geflasht! Und wenn ich sehe, welche Zitate du rausgesucht hast, dann finde ich das richtig toll, denn ich selbst habe die Texte meiner eigenen Bücher zwar lieb, aber wenn mich jemand nach Zitaten fragt, bleibe ich meist ratlos zurück… Von dir herausgeschrieben, sehe ich erst selbst die Kraft der Worte darin. <3 Herzlichen Dank und ein wunderschönes Adventswochenende! LG Mona

    1. Liebe Mona,

      Ich danke Dir für deine lieben Worte! Gutes Feedback hast du dir definitiv verdient, denn ich war wirklich begeistert!
      Auch dir noch einen wunderschönen Sonntag!

      LG Jill ❤

Kommentar verfassen