[Blogtour] Der Welten-Express | Magische Wesen

[Blogtour] Der Welten-Express | Magische Wesen

Meine magisch begabten Zuhörer, ich bin stolz auf euch!
Heute bricht bereits der fünfte Tag unserer Blogtour zum Welten-Express an und eure Neugier scheint immer noch nicht gestillt zu sein. Tretet also näher und erfahrt heute, was es mit dem Wagon Magische Wesen auf sich hat.

Selbstverständlich befinden sich keine Ahnungslosen unter uns.
Doch nur, weil ihr ein paar magische Wesen zu kennen glaubt, wisst ihr noch lange nicht Bescheid!
Denn es reicht bei weitem nicht die unterschiedlichen Arten aufzählen zu können – wo kämen wir denn da hin, also wirklich. Wie wäre es also, wenn euch ein Troll über den Weg läuft? Oder ein ach so vermeintlich niedliches Einhorn?
Bitte hebt die Hand, wenn ihr wisst, wie ihr euch bei dem ersten Kontakt verhalten solltet, bzw., was die unterschiedlichen magischen Wesen für Besonderheiten an sich haben?
Ahhh…wie ich es mir gedacht habe. Ich sehe, es liegt ein langer Weg vor uns, aber macht euch nichts draus.
Schließlich haben wir alle einmal klein angefangen. Lasst uns heute also mit euren ersten Lektionen starten.

Der Welten-Express
Abbildung aus der illustrierten Ausgabe „Harry Potter und der Gefangene von Askaban“ von J. K. Rowling & Jim Kay*

SPRECHENDE KATZEN

Jetzt fragt ihr euch vielleicht, worin der Unterschied zwischen sprechenden und nicht sprechenden Katzen liegt, nicht wahr? Ganz einfach: So, wie ihr auch erst das Sprechen lernen musstet, ergeht es den Katzen nicht sehr viel anders.
Und, wie wir alle wissen, besitzen Katzen sieben Leben – je mehr Leben eine Katze also hinter sich hat, desto mehr hat sie sich über die Jahre angeeignet und an Erfahrungen sammeln können.
Allerdings möchte ich euch an dieser Stelle warnen, denn Katzen sind nicht nur ausgesprochen intelligente Tiere, sondern vor allem auch sehr nachtragende.
Zollt also besser jeder Katzen Respekt, ansonsten könntet ihr es spätestens bereuen, wenn sie das Sprechen gelernt hat und all eure peinlichen Geheimnisse weitererzählt.

Der Welten-Express
Abbildung aus der illustrierten Ausgabe „Harry Potter und der Stein der Weisen“ von J. K. Rowling & Jim Kay*

EINHORN

Ich weiß, liebe Schüler, die Versuchung ist groß.
Aber nehmt bitte folgenden Rat von mir an: So sehr es euch auch in den Fingerspitzen jucken mag, berührt NIEMALS unerlaubt das Horn eines Einhorns.
Hier muss man durchaus Verständnis für diese einzigartigen Geschöpfe aufbringen, denn das Horn ist es nicht nur, was sie als magisches Wesen auszeichnet, sondern auch der Kern ihrer Magie.
Die Schauergeschichten um die Einhorn-Jäger lasse ich jetzt lieber einmal weg, aber ihr könnt euch sicher vorstellen, worauf es diese grausigen Menschen abgesehen haben.
Also, bevor ich den Faden verliere! Solltet ihr das ausgesprochene Glück haben, nicht nur auf ein Einhorn zu treffen, sondern auch noch seine Erlaubnis zu haben, sein Horn zu berühren, so seid euch Gewiss, dass euch das Glück das restliche Leben lang zur Seite stehen wird.

Der Welten-Express
Abbildung aus der illustrierten Ausgabe „Harry Potter und die Kammer des Schreckens“ von J. K. Rowling & Jim Kay*

PHOENIX

Hierbei handelt es sich um ein wahrlich prachtvolles Tier.
Was den Phoenix so besonders macht? Es ist kein Geschöpf, das euch einfach in der Natur über den Weg läuft, sondern euch aufsucht, wenn ihr es am dringlichsten braucht.
Auch, wenn es vielleicht euer großer Traum sein mag, einmal selbst diese atemberaubende Erscheinung erblicken zu dürfen, so kann ich euch nur sagen, dass ihr eben so froh sein könnt, wenn ihr gar nicht erst in einer Situation landet, die dafür sorgt, dass ihr diese Hilfe nötig haben werdet.
Aber seid euch gewiss, wenn ihr ein gutes Herz in euch tragt und irgendwann in einer brenzligen Situation landen solltet, dann verliert niemals den Glauben, denn irgendwer wird euch auf jeden Fall zur Hilfe eilen.

Der Welten-Express

Titel: Der Welten-Express | Autor: Anca Sturm | Erscheinungsdatum: 31.08.2018 | Verlag: Carlsen | Seitenzahl: 384 | Altersempfehlung: ab 10

Eine atemlose Reise, angetrieben von Kohle, Dampf … und Magie! Willkommen im WELTEN-EXPRESS!

Nacht für Nacht sitzt die schüchterne Flinn Nachtigall am stillgelegten Bahnhof von Weidenborstel, dem Ort, wo zwei Jahre zuvor ihr Bruder verschwand. Bis eines Abends ein Zug herbeirollt, mit einer gewaltigen, rauchspuckenden Lokomotive. Und Flinn … … stürzt als blinde Passagierin in das Abenteuer ihres Lebens! Denn der Zug ist der Welten-Express, ein fahrendes Internat voller außergewöhnlicher Kinder, angetrieben mit magischer Technologie. Ein Ort, in dem Flinn Freunde findet – und Feinde. Denn der Welten-Express birgt mehr Geheimnisse, als sie sich je hätte träumen lassen …

VERLAGSSEITE | LESEPROBE | KAUFEN

GEWINNSPIEL

Um euch die ganze Aktion noch ein wenig zu versüßen hat der Carlsen Verlag insgesamt 5 Exemplare zum Verlosen bereitgestellt. Ihr wollt auch gern euer Glück versuchen?
Dann beantwortet folgende Frage:
(Je mehr Beiträge ihr unserer Blogtour beantwortet, umso mehr Lose sammelt ihr nachher für das Gewinnspiel.)

Wenn du den Unterrichtswagon Magische Wesen leiten würdest, welches Wesen würdest du vorstellen und welche Eigenschaft ganz besonders betonen?

Teilnahmebedingungen:
Es besteht die Möglichkeit, ein Exemplar des vorgestellten Buches (ohne Deko und Krimskrams) zu gewinnen. Um teilzunehmen musst du 18 Jahre alt sein. Der Rechtsweg und die Auszahlung des Gewinns ist ausgeschlossen. Deine Daten, die du selber an den Verlag übermittelst, werden einmalig für den Versand des Gewinns verwendet. Eine Haftung für den Postweg ist ausgeschlossen. Der Teilnehmer ist damit einverstanden, dass sein Name öffentlich genannt wird und meldet sich im Falle eines Gewinnes innerhalb von 48 Stunden per Mail bei dem Verlag, die dafür nötige Mail-Adresse wird bei der Auslosung genannt. Ansonsten wird erneut ausgelost und ein Anspruch besteht nicht. Das Gewinnspiel läuft bis zum 02.09 um 23.59 Uhr. Danach wird ausgelost und der Gewinner unter diesem Post erwähnt. Bitte beachte, dass aktuell Urlaubszeit herrscht und der Postversand ab Verlag ein wenig dauern kann.

Herzlichen Dank an den Carlsen Verlag für die Ermöglichung des Gewinnspiels und die Bereitstellung meines Rezensionsexemplars.

Verpasst auf keinen Fall die anderen Beiträge und erfahrt, welche Wagons in unserem magischen Welten-Express auf keinen Fall fehlen dürften!

Der Welten-Express

SARAH RICCHIZZI | IVY BOOKNERD | BÜCHERSCHMÖKER | BECCAS LESELICHTUNG
LETTERHEART | TRALLAFITTIBOOKS | YVONNES BÜCHERECKE | STELLETTE READS

*Wichtige Anmerkung:
Harry Potter steht in keinster Weise in Verbindung zu Der Welten-Express von Anca Sturm.
Ich habe mich lediglich der Illustrationen von Jim Kay aus Dekorationszwecken bedient.
Die illustrierten Ausgaben sind übrigens ebenfalls im Carlsen Verlag erschienen.
Ebenso ist auch der von mir vorgestellte Wagon rein fiktiv und steht nicht in Verbindung mit dem Buch.

Ich hoffe sehr, dass euch der heutige Einblick nicht nur ein wenig über magische Wesen gelehrt hat, sondern vor allem euer Interesse auf die Geschichte wecken konnte!

Wir haben ausgelost!

Herzlichen Glückwunsch an:

Mina
Wayland liest
Bücherfarben
Robert
Jutta (Kommentar vom 2.9. bei Stella)

Bitte meldet euch unter blogger@carlsen.de mit eurer Anschrift.

19 comments found

  1. Liebe Jill,

    was für ein großartiger Beitrag, ich musste richtig schmunzeln haha Manchmal wünschte ich mir auch, meine Katzen könnten sprechen. Es wäre einfach so cool – auf der anderen Seite aber bin ich mir sicher, dass es irgendwann auch ziemlich nervig werden könnte, man nehme nur Luna von Sailor Moon oder auch Salem von Sabrina, total verhext haha Luna vielleicht nicht gerade so sehr wie Salem, doch Salem war ja teilweise schon echt ziemlich nervtötend 😀

    Ich schließe mich dem Einhörner Hype war nicht unbedingt an, finde diese Wesen aber unglaublich faszinierend und wunderschön, schon damals seit „Das letzte Einhorn“ immer zu Weihnachten lief – was für ein toller Film <3

    Den Phoenix finde ich auch unglaublich interessant. Mein Freund ist ein großer Fan dieser magischen Wesen und immer wenn wir Harry Potter schauen, wünscht er sich, auch einen zu besitzen haha
    Ein wirklich toller Beitrag. Danke dafür!

    Liebste Grüße
    Ivy

  2. Hey liebste Jill,

    was ein cooler Beitrag. Mich persönlich faszinieren die Phönixe ganz besonders. Sie haben so was anmutiges und ihre heilenden Kräfte sind so magisch. Hach ja, ich komme nicht über die Szenen aus Hp hinweg. Ganz große Liebe!

    Ich möchte dann bitte auch Teil deines Unterrichts sein ♥
    Drücker, Stella

  3. Ich würde Einhörner besonders magisch und Kunterbunt mit einer passenden Krone, einer Kette bzw. einem Amulett, wunderschönen bunt glitzernden Flügeln und einem bestimmten Mal vorstellen wollen-diese besonders singen können um andere Menschen in den Bann zu ziehen und zu hypnotisieren, sie können mit dem Mal welches sie aktivieren können bestimmte Orte erreichen. Zudem hat jeder einen Schutzzauber den er sprechen kann um jemanden in der Not zu helfen.
    LG jenny

  4. Magische Tiere faszinieren mich sehr.
    Ich würde einen Pegasus vorstellen, er kann natürlich fliegen, sich unsichtbar machen und mit seinem Hufschlag Heilpflanzen sprießen lassen.

    LG
    Conny

  5. Oh, was für ein schöner Beitrag. Ich würde furchtbar gerne in deinem Unterricht sitzen 😀
    Ich liebe Tierwesen und mag besonders den Phönix. Der ist einfach so geheimnisvoll und ich muss dabei immer an HP denken und wie der Phönix Harry immer wieder aus der Patsche geholfen hat. Daher würde ich auch in meinem Unterricht besonders diese Heilfähigkeiten betonen und wie wunderbar diese Geschöpfe sind.

    Liebe Grüße
    Jessy

  6. Hey Jill,
    dein wundervoller Beitrag hat meinen Abend versüßt ❤
    Ich würde mich für die Phönixe entscheiden.
    Diese Wesen sind so mächtig und majestätisch.
    Ich glaube, ich würde das Ganze an einem Lagerfeuer vorstellen und möglicherweise anhand eines Beispiels eines Menschen, der wie Phönix aus der Asche gestiegen ist.

    Liebe Grüße
    Ramona

  7. Ein amüsanter und interessanter Beitrag von dir. Hat mir Freude gemacht ihn zu lesen.
    Der Phönix ist der Favorit meiner Wahl. Vom gerupften „Huhn“ zum prachtvollen Göttervogel. Vom Leben zum Tod. Vom Sterben zur Wiedergeburt. Vom Anfang zum Ende und wieder zum Anfang.
    Er steht für das Rad des Lebens, das Alpha und das Omega. Den Kreislauf des Lebens und des Universums.
    Ein Sinnbild für alle die niemals aufgeben. Elend und Glanz. Armut und Pracht. Für alle Etappen eines menschlichen Lebens. Vom größten Glück zu der tiefsten Niederungen. Ein Vorbild für alle, die dass Leben in seiner Ganzheit sehen.

  8. Hey liebe Jill,

    Danke für deinen Unterricht in diesem wahnsinnig tollem Fach. 🙂 Der Beitrag ist dir einfach sehr gut gelungen!

    Ich würde das Einhorn vorstellen. Irgendwie hab ich es gerade damit. 😀 Im Rahmen meiner Vorstellung würde ich ganz besonders betonen, dass man nicht das Horn einfach berühren soll.

    Liebe Grüße,

    Benny

  9. Hallo,
    ein toller Beitrag. Ich würde auf jeden Fall den Phönix vorstellen, weil ich diese Wesen so faszinierend finden. Einfach wenn sie alt sind aus ihrer Asche wieder neu zu erstehen und alle Schmerzen und Gebrechen sind vergessen. Und dann noch die Heilfähigkeiten in den Tränen.

    lg, Jutta

  10. Meine allerliebste Jill,
    hach, was für ein großartiger Beitrag! Deine Fotos sind sooo schön geworden!
    Ich liebe magische Geschöpfe und du hast so wunderbare rausgesucht.
    Hihi, ich liebe es wie du den Text formuliert hast 😀 Sieben Leben, sprechende Katzen, Geheimnisse ausplaudern, hihi. Süß <3 Hach und der Phoenix <3 Es ist eines meiner absoluten Lieblings-Magische-Tiere. Oder wie man das auch immer schreibt.

    Alles Liebe,
    deine Sarah

  11. Huhu liebe Jill 🙂

    Das ist wirklich ein ziemlich cooler Beitrag geworden! Ich weiß ja nicht, was für Wesen es in der Welt noch so gibt, aber von denen, die du vorgestellt hast, würde auch ich den Phönix nehmen. Ich finde Phönixe einfach so faszinierend, weil sie ihr eigener Anfang und ihr eigenes Ende sind. Hier stellt sich nicht die Frage, ob Huhn oder Ei zuerst da waren, denn so wie sie aus Feuer geboren werden, werden sie durch Feuer zerstört. Dies würde ich ebenso betonen, wie die großen Kräfte, die in diesen schönen Wesen ruhen.

    Liebste Grüße,
    Mareike

  12. Liebes 🙂

    Awwww den Abschnitt mit den Katzen habe ich grade doll gefeiert 🙂
    Wie toll es wäre wenn diese zauberhaften Geschöpfe wirklich sprechen könnten haha das würde einiges einfacher machen .
    Puuuuh schwierige Frage, ich glaube ich würde die Katzen nehmen 🙂 sie sind so intelligente Wesen und verdienen mehr Aufmerksamkeit 🙂

    Herzige Grüße Jenny 🙂

  13. Ich würde tatsächlich den Phönix vorstellen und seine eigenschaften erklären. Seit Harry Potter gehört er zu meinen liebsten mystischen Wesen ❤️ ganz besonders würde ich seine Fähigkeit zur Wiederaufstehung und seine Loyalität betonen.

    Liebe Grüße

  14. Jeder wählt den Phönix. Ich sträube mich normalerweise gegen diesen Mainstream, aber ich liebe diese Kreaturen einfach!

    Der Phönix, der aus seiner Asche aufersteht und damit unsterblich ist – was für ein geniales Konzept für ein Fantasywesen ist das bitte schön?! Nein ernsthaft: Seitdem ich in den HP-Büchern zum ersten Mal über Fawkes gelesen habe, finde ich diese Tiere einfach faszinierend und die Fähigkeit, dass er kommt, wenn man ihn am meisten braucht, würde ich besonders hervorherben. Auf einen Phönix ist Verlass 😀

    Danke für diese Unterrichtsstunde und für die Blogtour!

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende <3

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: