Messe

BuchBerlin 2016

ausbeuteIhr Lieben,

es tut mir wahnsinnig leid, dass dieser Beitrag so lange auf sich warten lassen hat…
Aber nun ist es endlich soweit!
Was soll ich sagen? Das ganze Wochenende war für mich eine reine Reizüberflutung, so dass ich bis heute noch mit Müdigkeit zu kämpfen habe – ich weiß, ich bin eine Mimose.
Aber ich habe einfach so viele tolle neue Eindrücke gewinnen können, durfte „alte“ Bekanntschaften wiedertreffen und neue schließen!
Wie ihr seht, muss ich allein wegen meiner „Ausbeute“ von diesem Wochenende anbauen…

1. Tag: Samstag

Dieser Tag konnte gar nicht besser starten! Ich hatte nämlich Geburtstag – ja, das kann ich wahrscheinlich gar nicht oft genug erwähnen – aber ich liebe meinen Geburtstag einfach! Mein Freund hat mich extra um Mitternacht geweckt und die Mitglieder aus meiner Wichtelgruppe haben mir alle jeweils ein wunderschönes Paket zukommen lassen!
Nach langer Vorfreude war es nun endlich soweit und ich konnte mich mit meiner Bianca treffen und auf zur Buchmesse!
Kaum dort, bin ich auch schon über den Stand von Greg Walters gestoßen – genau hier wollte ich hin – nur konnte er das natürlich nicht wissen. Mit lustigen Sprüchen, wie „Meine 12-jährige Nachbarin meinte, es wäre cooler als Harry Potter! Und ja, es gibt Nachbarn die mit mir sprechen.“ hat der liebe Greg versucht mich von seinem Buch zu überzeugen – dabei war ich es doch schon längst xD
Viele nette Stände haben einem beschlagnahmt, ist doch hier so viel Interessantes zu finden, was man nicht jeden Tag sieht!♥

juliaadrianJulia Adrian (ich LIEBE die dreizehnte Fee!!!) habe ich am Drachenmondstand angetroffen und durfte gleich einen Schnappschuss von uns machen.
Hierbei möchte ich allerdings mal erwähnen, dass man Julia NIEMALS nach EINEM Tipp der Drachenmond Bücher bitten darf, sie schwärmt nämlich einfach von ALLEN! xD

Kurz darauf habe ich Laurence Horn getroffen, an seinem Stand, mit -Überraschung- seinem Buch! Wer von ihm und Rodinia noch nichts gehört hat, versteht eventuell die Besonderheit bei dieser Tatsache nicht, doch Laurence wartet schon so lange, endlich ein Ergebnis von der Druckerei in den Händen halten zu dürfen, und seine Leser ebenso!
Ich habe mich soooo wahnsinnig für ihn gefreut! Und natürlich auch für mich, ich war nämlich schon vor einem Jahr auf einer Lesung von ihm 😉
Dann hat Laurence mir auch noch sein Buch zum Geburtstag geschenkt – da konnte ich mein Glück kaum fassen!

lesungsitzenDann war der erste Messetag vor Ort auch schon fast vorbei, da ich noch mit Bianca einen Kaffee trinken und mich mit meinem Freund treffen wollte.
Danach musste ich ja auch schon schnell los, um die Lesung „Durch Raum und Zeit“ vorzubereiten und zu genießen 😉
Mehr zur lesung erfahrt ihr hier.

2. Tag: Sonntag

yvonneichWen man schon so nah an der Quelle ist, nutzt man natürlich jede Chance! 😉
Somit startete ich meinen zweiten Tag mit Yvonne und ihrem Mann.
Einfach herrlich! Denn auch wenn viele die BuchBerlin als klein erachten, hatte ich auch noch am zweiten tag eine Menge zu entdecken! Und zu kaufen….*hust*…
Mittlerweile hatte mich die Reizüberflutung zwar schon gut überrollt, doch was lässt ein Bücherherz höher schlagen als Bücher? ^^
gregwaltersIch konnte mir den 2. & 3. Band von Nicole Böhm ergattern und war ganz erstaunt, dass sie sich von der FBM noch an mich erinnern konnte!
Bei Greg bin ich auch gleich nochmal vorbei, um mir ein Foto zu erhaschen und auch hier den Folgeband gleich mitzunehmen.

Neu kennenlernen konnte ich hier den Eisermann Verlag und bin gleich ins Gespräch gekommen mit Marie Weißdorn (Tochter der Träume).
Hier musste ich natürlich auch gleich zuschlagen…
standguidoEinen Großteil meiner Zeit habe ich aber noch bei Guido Krain verbracht, mich durch seinen Verlagsprospekt gestöbert und viele kleine Details von seinem neuen Roman erfahren.
Obwohl mich seine Genres nicht 100%ig ansprechen würde, tut er es einfach als Autor.
Nach seiner Lesung war ich so begeistert, dass ich schon wusste, dass hier bei mir Nachholbedarf besteht! Und so werde ich wohl demnächst eine Bestellung bei ihm aufgeben. 🙂

gruppenfotoDann durfte ich noch Freunde von Yvonne kennenlernen, und somit auch Kristina von Tintenmeer als „Bloggerkollegin“.
Ich finde es immer wieder wahnsinnig interessant, mich mit anderen austauschen zu können und knüpfe wahnsinnig gern neue Kontakte!
Und so war auch der zweite Tag einfach unfassbar schön und geprägt von vielen neuen Eindrücken! Ich freue mich jetzt schon auf die nächste BuchBerlin!

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: