[Comic-Tipp] Myre. Die Chroniken von Yria / Claudya Schmidt

[Comic-Tipp] Myre. Die Chroniken von Yria / Claudya Schmidt

Heute möchte ich euch gerne eine Comic Reihe aus dem Splitter Verlag ans Herz legen, die unglaublich grandios ist – bereits vom ersten band habe ich schon sehr geschwärmt, doch die Fortsetzung von der Berliner Künstlerin konnte mich fast noch mehr begeistern!
Vorhang auf für Myre!

Titel: Myre – Die Chroniken von Yria Bd. 1 |  Autor: Claudya Schmidt, Matt Davis  |  Illustrator: Claudya Schmidt  |  Übersetzer: Jacqueline Stumpf  |  Verlag: Splitter  |  Erscheinungsdatum: 23.04.2018  |  Seitenzahl: 96  |  Reihe: Myre

Die harsche Welt von Yria ist voller Geheimnisse. Es gibt Anzeichen, dass Yria nicht immer die zerklüftete Wüste war, die sie heute ist, aber kaum einer ihrer tierähnlichen Bewohner kann sich an diese Vorzeit erinnern. Die Wanderin Myre interessiert sich nicht für Sagen und Geschichten. Begleitet von ihrem Drachen Varug lebt sie von einem Tag zum nächsten, immer auf der Suche nach der nächsten Mahlzeit und dem nächsten Schlafplatz. Aber seinem Schicksal kann man nun mal nicht entkommen, und so befindet sich Myre ehe sie sich versieht auf einer Reise, in deren Verlauf sie in die tiefsten Mysterien Yrias eintauchen wird.

Vielen Dank an den Verlag für die Bereitstellung der Rezensionsexemplare!

Wie bereits erwähnt, konnte mich schon der erste Band gänzlich begeistern, doch der zweite konnte das fast noch einmal überbieten: Claudya Schmidt hat hier eine unglaubliche Reihe gestartet, die ich euch allen nur ans Herz legen kann!

Badass-Charakter

Ich weiß, dass sich mittlerweile schon viele abgeschreckt abwenden bei der Formulierung „Badass“.
Aber die Beschreibung hat selten so gut gepasst wie auf Myre – mutig, zielstrebig und absolut selbstbewusst bestreitet sie hier ihren Weg und lässt sich dabei von niemandem aufhalten.
Die Szenen sind nicht nur spannend, sondern teilweise auch urkomisch – gerade auch durch die unterschiedlichen Begegnungen. An ihrer Seite Varug, ihre treue Begleiterin.
Auch, wenn mir die Dialoge in den Comics unglaublich gefallen, könnte Claudya Schmidt auch ausschließlich mit Mimik arbeiten, teilweise findet man sich auch in solchen Situationen wieder und dennoch geht kein Stück von der Handlung verloren.

Der erste Band verrät zwar durchaus noch nicht allzu viel, lässt aber schon erahnen, was noch auf einen zukommen wird und allein das ist schon fantastisch und absolut einnehmend.
ich habe mich von der ersten Seite an in die Charaktere und in die Story verliebt.

Myre
Ausschnitt aus „Myre Bd. 1“

Atemberaubende Illustrationen

Schon in meiner Rezension zu dem ersten band habe ich gesagt, dass ich noch nie einen schöneren Comic in der Hand hatte und auch der zweite Band hat dies nur noch unterstrichen.
Claudya Schmidt besitzt einfach ein unglaubliches Talent und sorgt dafür, dass man sich gar nicht von den Seiten lösen kann, selbst, wenn man es wollte.
Ihr Auge fürs Detail und vor allem der Stil an sich zeichnet sich durch seine Einzigartigkeit aus und bringt mich dazu, mich total in der Geschichte zu verlieren – ich kann mich einfach gar nicht satt sehen!

Dadurch entsteht ein atemberaubendes Gesamtpaket, wie ich es bisher noch nicht gesehen habe. Ich spreche zwar des Öfteren mal eine Empfehlung aus, aber diese hier zählt wohl zu den größten – werft unbedingt einen Blick in die Geschichte und ich verspreche euch, dass ihr es nicht bereuen und euch verlieben werdet!

Myre
Ausschnitt aus „Myre Bd. 2“

Nach wie vor fällt es mir schwer die richtigen Worte zu finden, um der Reihe rund um Myre von Claudya Schmidt auch nur annähernd gerecht zu werden.
Nicht nur die Geschichte zieht mich immer mehr in seinen Bann, die Charaktere habe ich bereits nach dem ersten Band in mein Herz geschlossen und an den unfassbar schönen und detailreichen Zeichnungen werde ich mich wohl niemals satt sehen können!
Auf den dritten band müssen wir wohl leider noch ein bisschen warten, dafür erscheint bald ein kleiner Kurzcomic (Haunter of Dreams) über einen anderen Charakter aus der gleichen Welt – und hier dann wirklich ganz ohne Dialoge.

HIER KOMMT IHR ZUR SEITE VON CLAUDYA SCHMIDT

KAUFEN!

»MEINE REZENSION ZU BAND 1«

10 comments found

  1. Mae govannen, Jill.
    Der kaufmännischen Regel folgend beschränkt sich der Wow-Charakter der Comic-art auf das Cover. Definitiv nicht so hier, denn die gezeigten Bilder aus (!) der Story lassen einen an nicht weniger als Gemälde denken. Kudos!

    Mir persönlich gefällt ja die Umschreibung „tough“ für solche & ähnliche weibliche Charaktere ausgesprochen. Badassdom sagt mir als Steigerung des Badass aber auch noch zu.

    bonté

  2. Liebe Jill!
    Ich LIEBE Myre ebenso sehr wie du! Die Zeichnungen sind so unglaublich detailliert, dass man sich förmlich in ihnen verlieren kann. Und die Mimik ist immer wieder so toll dargestellt, dass es wirklich ohne Text auskäme. Allerdings hoffe ich, dass die Geschichte um Yria in Band 3 dann doch etwas an Fahrt aufnimmt, es gibt doch sicher so unglaublich viel aus dieser Welt zu erfahren. Der Comic ist allerdings auch schon auf meiner WuLi gelandet 😀

    Liebste Grüße! ❤︎
    Gabriela

    1. Liebe Gabriela,

      Das freut mich total *.*
      Aber ja, ich kann dir nur zustimmen – im dritten Band muss es jetzt wirklich mal zur Sache gehen, meine Neugier ist einfach viel zu groß!

      Liebste Grüße
      Jill

  3. Liebe Jill,

    schon lange habe ich ein Auge auf die Reihe geworfen und ich denke, dass ich jetzt einfach zuschlagen werden. Augen zu und durch oder so ähnlich. Du kannst dir ja in letzter Zeit ein paar Bücher auf die Fahne schreiben, die wegen deiner Empfehlung eingezogen sind und ich bin auf jedes einzelne sehr gespannt! ♥
    Trotzdem wäre ich dir nicht böse, wenn du in den nächsten Tagen erstmal ein paar Dinge vorstellst, die mich nicht so sehr interessieren. 😀 Nimm halt mal Rücksicht! 😛

    Liebst,
    Rika ♥

    1. Ach Rika,

      Vielen lieben Dank für diese Rückmeldung:D
      Ich glaube dir sofort, dass es den Geldbeutel schmerzt – das kenne ich selbst nur zu gut! Aber ich freue mich wahnsinnig doll, dass ich dich mit meiner Begeisterung anstecken konnte und hoffe sehr – ok, das ist gelogen, ich bin mir sicher – dass dich sowohl Red Rising, als auch Myre ebenso begeistern werden!

      Liebste Grüße
      Jill

      PS: Ein paar Tipps habe ich noch auf Lager…

      1. …na gut, dann immer her mit deinen Empfehlungen. Zum Glück habe ich bald Geburtstag. Und dann kommt bald Weihnachten. Und dazwischen gibt es noch Weihnachtsgeld. Und danach kann ich ja immer noch einen Kredit aufnehmen… Und dann hoffe ich, dass ich endlich mal für’s Lesen bezahlt werde, um diesen Stapel der Schande endlich mal abarbeiten zu können. 😀

        Ich freue mich so sehr auf Red Rising! Und ich bin ja ein bisschen verknallt in den Autor. Gott, was hat der nur für schöne Augen!

        1. …Haha, ich kann nicht mehr 😀
          Aber dafür habe ich noch etwas besonderes für dich: Der Verlag spielt mit dem Gedanken, den Autor nächstes Jahr nach Deutschland zu holen, hihi.
          Wie ich den vom Fleck weg heiraten werde.

          1. Wie? Was? WANN??? :O
            Ich brech weg, ey! Ich will einfach nur tausend Fotos und ihn mal kurz anlecken oder so. Ich krieg Herzchenaugen bei dem Gedanken!

  4. Liebe Jill,
    neben eurer Unterhaltung über den Red Rising Autoren finde ich deine Rezension total gelungen 😀
    Und ich brauche die Comics auch uuunbedingt <3 Alleine die Ausschnitte, die ich bisher so gesehen haben, machen richtig Lust es zu verschlingen.

    LIEBE

Schreibe eine Antwort zu letterheart Antwort abbrechen

%d Bloggern gefällt das: