Dies & Das

Die 7 buchigen W-Fragen

BuchigeFragen

Von dieser süßen Aktion habe ich bei Trallafittibooks und Unauffälligauffallend gesehen – ursprünglich ist diese Idee bei Sternenbrise entstanden(!) – und schließe mich hier gerne an. Übrigens absolut bezaubernde Seiten, denen man unbedingt einen Besuch abstatten sollte!

1. Was liest du am liebsten?
Eigentlich würde ich hier Dystopien & Jugendromane (Young Adult) im Fantasybereich antworten. Aber so leicht ist das wohl nicht mehr. Mittlerweile lasse ich mich eigentlich von fast allem anziehen! ich habe dieses Jahr schon so fantastische Bücher aus vielen verschiedenen Bereichen gelesen, dass ich mich einfach nicht festlegen kann.

2. Wer hat dich zum Lesen gebracht?
Auch ich bin eine der Glücklichen, die früher abends immer von der Mama vorgelesen bekommen hat. Später hab ich mich 1-2 versucht, war allerdings noch nicht so ganz gefesselt. Als ich dann so mit 9 die Gänsehaut-Bücher von R. L. Stine für mich entdeckt habe, war es um mich geschehen!

3. Wo liest du am liebsten?
Am allerliebsten morgens auf der Couch mit meinem Kaffee. Allerdings bietet sich die Gelegenheit dafür natürlich nicht allzu oft, zumindest nicht so weit, dass ich auch wirklich lange Zeit habe. Da ich aber IMMER etwas zu lesen dabei habe, bin ich allzeit bereit! Hab ich mal eine Mittagspause für mich, irgendwo Wartezeit totzuschlagen, Zugfahrten hinter mich zu bringen oder Zuhause mal einen kleinen Moment ohne Freund und Hund kann ich nicht anders, als gleich mein Buch aufzuschlagen und in die Geschichte einzutauchen!

4. Wann liest du am liebsten?
Wie oben schon erwähnt, am liebsten morgens. Dafür stehe ich sogar gern 1-2 Stunden früher auf 😉

5. Wie liest du?
Kennt ihr diese süßen Bilder, wo man eine Zeichentrickfigur sieht, wie sie in gefühlt 100 verschiedenen Posen versucht DIE perfekte Lesestellung zu finden?
Das bin ich.
Kopf auf ein Kissen – Beine auf die Lehne. Beine wieder runter – Kopf irgendwo angelehnt. Liegend seitlich – ALLES drückt! Meistens sitze ich also doch im Schneidersitz, muss nur ab und zu die Beine tauschen, weil sie mir ansonsten einschlafen.

6. Warum liest du?
Ich finde einfach nichts so entspannend und gleichzeitig so aufregend, wie lesen.
Ich kann mich da total reinsteigern (im positiven Sinne). Ich verliere mich in den verschiedenen Geschichten und fühle jede Situation mit, als wenn ich selbst durchstehen müsste. Ich weine leider ziemlich oft in Büchern, leider allerdings nur, weil es manchmal doch zu peinlichen Situationen führt, weil ich es eigentlich auch schön finde. Mal seinen Gefühlen so wirklich freien Lauf zu lassen.
Nicht umsonst gibt es den Spruch:

A Reader lives a thousand lives before he dies.

Und genauso ist es auch. Natürlich gibt es unzählige Menschen, die liebend gern auf das Lesen verzichten. Und das ist auch vollkommen in Ordnung, das kann jeder für sich selbst entscheiden. Allerdings denke ich schon, dass ein paar gar nicht wissen, was sie verpassen.
Und ebenso ist dies auch die Erklärung für jene, die nicht verstehen können, weshalb es eben Menschen gibt, die so viel oder so gerne lesen.

7. Welche Bücher empfiehlst du?
Kommt darauf an, wie viel Zeit du hast…
Ich habe eine Unmenge von Herzensbüchern, dass ich mich immer gar nicht auf einzelne einigen kann. Aber hier vielleicht eine kleine Auswahl:
Daughter of Smoke and Bone / Laini Tayler
Ist der erste band ihrer bezaubernden Reihe, ich habe wirklich noch NICHTS gelesen, was ihrem Schreibstil ähnelt, bzw. das Wasser reichen kann. Eine zeitgleich tragische, wie auch unbeschreiblich schöne Geschichte.
Skulduggery Pleasant. Der Gentleman mit der Feuerhand / Derek Landy
Ich LIEBE Derek Landy. Wirklich, in Frankfurt hätte ich ihn fast gefragt, ob er mich heiraten möchte, wenigstens aus Mitleid. So ein unsagbar lustiger Typ! Und sein schwarzer Humor zieht Linien durch all seine Bücher. Wer Walküre Unruh und Skulduggery Pleasant noch nicht kennt, schämt euch! Nein, aber dem kann ich es wirklich nur ans Herz legen 😉
Shining / Stephen King
Dieses Buch ist zurecht ein Klassiker! Auch der Nachfolger „Doctor Sleep“ hat mich umgehauen! Wer in diesem Gebiet schon längst alles abgegrast hat, dem kann ich Christmasland / Joe Hill empfehlen – ist nämlich der Sohnemann vom King des Horrors!
Wie Monde so silbern / Marissa Meyer
OMG! Ich liebe die Luna-Chroniken!! ich bin ein riesen Märchenfan! Und hier treffen bekannte Charaktere der Kindheit auf einen Schwung Science Fiction und werden zu einer einzigartigen Adaption – auf keinen Fall entgehen lassen!
Glühende Dunkelheit / Gail Carriger
Diese Reihe hat viel zu wenig Aufmerksamkeit bekommen, dabei ist sie einfach nur todes-lustig! Wirklich – selten so gelacht!
Ich liebe die Charaktere!
Feuer & Flut / Victoria Scott
Alle Dystopie-Fans aufgepasst – diese Reihe dürft ihr euch nicht entgehen lassen!
Vor Spannung konnte ich kaum noch atmen und dann auch noch mit wirklich neuen Ideen!
Die Monster, die ich rief / Larry Correia
Von diesen Seitenzahlen bloß nicht abschrecken lassen, Herr Correia schafft es nämlich trotzdem seinen Spannungsbogen gespickt mit viel Wortwitz durchgehend gespannt zu halten!
Die fünfte Welle / Rick Yancey
Die meisten kennen sicher schon den Film, ich weiß, dass einige nicht von dem Buch überzeugt werden konnten. Aber ich persönlich fand es soooo stark! Den zweiten Teil ebenso und kann den finalen Abschluss kaum noch erwarten!
Den Monstrumologen von ihm kann ich ebenso empfehlen!

Nun hör ich auch wirklich auf, euch mit meinen Antworten zu überschütten.
Aber wie sieht es denn bei euch aus??

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: