4 Herzen Rezension

Harry Potter und der Stein der Weisen / J. K. Rowling

„Wirklich, Dumbledore, glauben Sie, dass Sie all das in einem Brief erklären können? Diese Leute werden ihn nie verstehen! Er wird berühmt werden – eine Legende -, es würde mich nicht wundern, wenn der heutige Tag in Zukunft Harry-Potter-Tag heißt – ganze Bücher wird man über Harry schreiben – jedes Kind in unserer Welt wird seinen Namen kennen!“

hp1Verlag: Carlsen
Erscheinungsdatum: 06.10.2015
Seitenzahl: 256
Altersempfehlung: ab 10

Inhalt

Eigentlich hatte Harry geglaubt, er sei ein ganz normaler Junge. Zumindest bis zu seinem elften Geburtstag. Da erfährt er, dass er sich an der Schule für Hexerei und Zauberei einfinden soll. Und warum? Weil Harry ein Zauberer ist.
Und so wird für Harry das erste Jahr in der Schule das spannendste, aufregendste und lustigste in seinem Leben. Er stürzt von einem Abenteuer in die nächste ungeheuerliche Geschichte, muss gegen Bestien, Mitschüler und Fabelwesen kämpfen. Da ist es gut, dass er schon Freunde gefunden hat, die ihm im Kampf gegen die dunklen Mächte zur Seite stehen.

Meinung

Der ein oder andere wird jetzt denken, dass ich Harry Potter rereadet hab – ähm nein.
Ich gestehe zu meiner Schande, dass ich es mit dieser Schmuckausgabe das erste Mal „geschafft“ habe Harry Potter zu lesen…puh, nun ist es raus.
Ich hatte die Bücher schon als Kind, doch konnte mich der 1. Band, mit meinen stolzen 9/10 Jahren, leider einfach nicht vom Hocker hauen.
Natürlich kenne ich die Geschichte, ich habe mir jedes Jahr zu meinem Geburtstag einen Kinobesuch zum neuen Film gewünscht, aber ich denke, wir sind uns alle einig, dass das nicht dasselbe ist.

Dafür bin ich aber nun in den Genuss gekommen, das erste Mal in meiner Fantasie nach Hogwarts reisen zu können, zumindest mehr oder weniger 😉
Und ja, ich scheine nun endlich reif genug dafür gewesen zu sein, denn es war einfach wunderbar
Nicht nur, endlich in die Geschichte eintauchen zu können, auch wenn die Geschehnisse im ersten Band noch nicht allzu unterschiedlich zum Film sind, sondern auch noch mit diesen fantastischen Illustrationen von Jim Kay, die einfach zum Träumen einladen.

Ich brauche euch sicherlich nicht allzu viel erzählen, denn wer ist schon so ein Spätzünder wie ich? ^^
Nur so viel: Ich freue mich, es nun gewagt zu haben und kann gar nicht mehr richtig nachvollziehen, was mich damals am Lesen gehindert hat.
Vielleicht war es mir am Anfang zu ruhig?
Nun hat mich aber genau das verzaubert. Freudig gespannt mit Harry jedes Kapitel aufs Neue mehr aus dieser unbekannten Welt zu erfahren, neue Abenteuer zu erleben und Freunde zu gewinnen.

Doch von diesem Augenblick an war Hermine Granger ihre Freundin. Es gibt Dinge, die man nicht gemeinsam erleben kann, ohne dass man Freundschaft schließt, und einen fast vier Meter großen Bergtroll zu erlegen gehört gewiss dazu.

Und das wirklich Stück für Stück, mit meiner lieben Bianca und Yvonne haben wir nämlich am 1. November angefangen, jeden Tag ein Kapitel zu lesen, mittlerweile sind wir beim zweiten Band angelangt ♥
Selbstverständlich werde ich nun die ganze Reihe lesen 😉
Allerdings weiß ich noch nicht, ob ich das wirklich am Stück mache, oder es nicht doch bis zu den Erscheinungen der illustrierten Ausgaben schaffe – wohl eher nicht.
Diese Ausgaben werde ich mir allerdings auf jeden Fall alle zulegen, ich finde, und jetzt bitte nicht falsch verstehen, dass sie die Geschichten sogar noch aufwerten. Sie passen perfekt (Ok, außer Ron vielleicht) und setzen der Lesestimmung das  i-Tüpfelchen auf.

4/5 Herzen
♥♥♥♥

LESEPROBE?          KAUFEN!

1 Comment

Kommentar verfassen