Rezension

If There’s No Tomorrow / Jennifer L. Armentrout

I wanted to rewind time.
I wanted to rewind time to feel those brief seconds again because I was never going to get a chance to feel that again.

Verlag: Harlequin Books  |  Erscheinungsdatum: 05.09.2017
Seitenzahl: 384  |  Altersempfehlung: ab 13

Lena Wise is always looking forward to tomorrow, especially at the start of her senior year. She’s ready to pack in as much friend time as possible, to finish college applications and to maybe let her childhood best friend Sebastian know how she really feels about him. For Lena, the upcoming year is going to be epic–one of opportunities and chances.
Until one choice, one moment, destroys everything.
Now Lena isn’t looking forward to tomorrow. Not when friend time may never be the same. Not when college applications feel all but impossible. Not when Sebastian might never forgive her for what happened.
For what she let happen.
With the guilt growing each day, Lena knows that her only hope is to move on. But how can she move on when her and her friends‘ entire existences have been redefined? How can she move on when tomorrow isn’t even guaranteed?

Ursprünglich habe ich mir das Buch nur geholt, weil mir die liebe Alex von Young Adult – New Adult – Romance erzählt hat, dass die Protagonistin ein riesen ACOTAR Fan ist…was für ein Argument.
Da ich im Oktober Monat aber auch noch ein Treffen mit der Autorin vor mir hatte, habe ich mir das Buch auch gleich vorgenommen und wurde mehr als nur überrascht.

Eigentlich habe ich mir eher eine 0-8-15 Highschool/Collage Romanze vorgestellt, aber schon nach dem Prolog war klar, dass hier noch mehr kommen wird.
Mit einem unglaublich spannenden Anfang, der einen wahren Cliffhanger in sich trägt, war mein Interesse mehr als nur geweckt. Dann hat sich allerdings relativ lang ein gewisser Ruhepegel gehalten, was aber schon zu der Aufteilung der Geschichte, in gestern-heute-morgen, passt.
Lena ist das liebe kleine Mädchen von nebenan, mit einem eher ruhigen, etwas zurückgezogenen, doch eigentlich sehr ausgelassenem Charakter.
Auf den ersten Blick scheint man in einem typischen Lebensabschnitt eines jungen Menschen gelandet zu sein, der seine ersten Erfahrungen macht, und genau darum geht es auch.

Doch was passiert, wenn man eine falsche Entscheidung im Leben trifft? Ein kleiner Moment, der einfach alles ändern kann? Viele Dinge, sind einem einfach nicht so bewusst, oder zumindest nicht der ganze Umfang.
Gerade in diesem Alter nimmt man vieles nicht so ernst. Was für Auswirkungen das mit sich ziehen kann, muss Lena erleben und somit auch die Leser.
Obwohl ich wusste, dass etwas Gravierendes passieren wird, hatte ich das nicht vor Augen und auch nicht den Moment. Ich wurde einfach überrollt und konnte kaum noch atmen.

„I’m not leaving. You can get mad. You can get upset, but I’m staying right here, because wether you realize it or not, you shouldn’t be alone. I’m not going anywhere.“

Lena hat hier in meinen Augen eine unglaubliche Entwicklung durchgemacht und das auf die harte Tour. Eine Erfahrung, die niemand so machen sollen müsste, die dadurch aber nicht weniger real wird.
Doch natürlich auch Sebastian hat in dieser Geschichte, ebenso wie der große Bekanntenkreis, eine große Rolle gespielt. Nur war das Ganze, neben diesem Schicksal einfach kein Vergleich.
Eine Geschichte, wie sie grausamer und doch auch wahrer nicht sein könnte. Über Gefühle, die sich nicht bestimmen lassen und Entscheidungen, mit denen man leben muss.

Ich habe nichts erwartet und unglaublich viel bekommen. Diese Geschichte hat mich mehr als nur überrascht und zwischenzeitlich sprachlos zurückgelassen.
Für Fans von Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie – eine Geschichte, über die man mehr erfahren will und sobald man die Wahrheit entdeckt, sie am liebsten doch wieder von sich stoßen möchte.
Übrigens auch für Englisch-Einsteiger zu empfehlen.

LESEPROBE?          KAUFEN!

AUCH REZENSIERT VON:  Melissa’s Bookworld  |  Bookworm everlasting  |  Beauty and the Book

10 Comments

  1. Guten Morgen liebste Jill,
    wow, was für eine tiefgehende Geschichte. Ich habe noch nie was von der Autorin gelesen, aber das Buch ist gleich auf der Wunschliste gelandet. Ich mag ja solche Jugendbücher, in denen mehr als das „übliche“ Teenie-Drama passiert, total gerne.
    Was ist denn dein Lieblingsbuch der Autorin?
    Eine tolle Rezension!
    Liebste Grüße,
    Elli

    1. Huhu liebe Elli!

      Bei diesem Werk war ich auch wirklich sehr überrascht.
      Puh, das ist schwierig, weil sie ja wirklich in sehr unterschiedlichen Genres und für verschiedene Zielgruppen schreibt.
      Aber ich könnte mir gut vorstellen, dass dir If There’s No Tomorrow mit am besten gefallen würde 😉

      Vielen lieben Dank!
      Drück dich <3 Jill

  2. Guten morgen liebe Jill,

    was tust du nur meiner Wunschliste an? 😀 Ich glaube aber kaum, dass das Buch lange drauf bleiben wird. Das hört sich so toll an, dass ich es eigentlich eher sofort kaufen möchte… Gibt es nicht gerade einen Thalia Rabatt Code? 😀

    Liebste Grüße
    Sonja <3

    1. Huhu liebe Sonja <3

      Haha - soetwas kenne ich nur zu gut 😀
      Ich würde ja behaupten, dass es mir leid tut...aber das wäre wohl gelogen 😀
      Ich hoffe sehr, dass dich das Buch dann auch so begeistern kann <3
      Also heute gibt es auf jeden Fall 13%...hihi.

      Liebste Grüße <3 Jill

    1. Liebste Nicci, unbedingt!
      Ich könnte mir gut vorstellen, dass es dir auch gefallen wird.
      Fand es wirklich sehr beeindruckend.

      Liebe. <3

Kommentar verfassen