Rezension

Infernale / Sophie Jordan

Dad antwortet mir, seine Stimme trifft mich tief, mit den Wörtern, die mein ganzes Leben für immer verändern werden. „Du hast das Mördergen“

7651Verlag: Loewe
Erscheinungsdatum: 15.02.2016
Seitenanzahl: 384
Altersempfehlung: ab 14

Inhalt

Nach und nach ist die Kriminalität gestiegen, so sehr, dass sogar Wissenschaftler sich mit an dieses Problem gesetzt haben. So kam die Welt zu der Erkenntnis:
Homicidal Tendency Syndrome (HTS), das Mördergen.
Somit muss sich die Bevölkerung einen Test unterziehen, der feststellt, ob man das besagte Gen in sich trägt oder diesem Schicksal erspart bleibt.
Menschen, denen das Mördergen nachgewiesen werden kann, werden isoliert.
Und so geschah es auch der jungen Davy Hamilton…

…Unerwartet trifft sie der Schlag, ganz vergessen war der Routinetest aus der Schule.
Doch die Realität lehrt sie eines Besseren, als eines Tages seltsame Menschen zu ihr und ihrer Familie nach Hause kommen.
Davy ist schockiert, ihre Mutter ratlos, ihr Vater am verzweifeln und ihr Bruder am Boden zerstört.
Ihr Leben zerbricht in tausend kleine Teile. Jahrelang hat sie nur gehört, wie begabt sie ist und was ihr für Türen offen stehen.
Niemand sagte: Das geht nicht.
Niemand sagte: Mörderin.
Doch nun bestimmt genau das ihr Leben. Isoliert von ihrem Freund und ihrer besten Freundin findet sie sich an einer neuen Schule wieder, mit anderen Betroffenen.
Konfrontationen und schmerzliche Situationen treiben sie zum Äußersten und sie findet sich ganz am Boden wieder. Aus vermindlichen Feinden werden ihre einzigen Vertrauten. Nur kann sie sich immer noch nicht vorstellen, dahin zu gehören. Denn wäre Davy wirklich in der Lage einen Menschen zu töten? Und so dreht sich ihr Kopf nur noch um einen Gedanken:
Wird sie das werden, für das alle Welt sie hält und vor dem sie sich am meisten fürchtet – eine Mörderin?

Meinung

Wie viele kenne ich bereits die Firelight-Reihe von Sophie Morgan. Meiner Meinung nach, hat sie immer furchtbar spannende Ideen, fehlt es ihr nur manchmal an dem Geschick, diese auch genauso umzusetzen…
Der Inhalt dieses Buches hat absolut meinen Geschmack getroffen und ich hab mich riesig gefreut, es als Rezensionsexemplar zu bekommen!
Aber aller Anfang ist schwer…Davy Hamilton ist mir am Anfang so sehr auf die Nerven gegangen, dass ich das Buch am liebsten gegen die Wand geschmissen hätte!
So findet sie sich nun in ihrer beschwerlichen Situation wieder, fürchtet von allen als etwas gesehen zu werden, das sie doch eigentlich nicht ist. Begegnet jedoch selbst jeden gegenüber mit genau den gleichen Vorurteilen und der Verachtung.
Doch natürlich nimmt die Geschichte noch eine brisante Wendung, und das Alles wird nebensächlich. Zum Ende hin war ich wie gebannt und konnte gar nicht genug erfahren.Vielleicht war die Charaktergestaltung auch genauso gewollt von der Autorin, im Endeffekt muss ich sagen, dass ich trotzdem sehr zufrieden bin und das Buch jedem ans Herz lesen kann.

♥♥♥♥

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: