LBM19 | Meine Messeausbeute

LBM19 | Meine Messeausbeute

Auch ich bin natürlich nicht mit leeren Händen von der Messe zurückgekommen – im Gegenteil, Nicci und ich wussten schon kaum noch, wo wir all unsere Sachen unterbringen sollten.
Es sind wundervolle Geschichten mit dabei, auf die ich mich schon sehr freue und die ich euch natürlich nicht vorenthalten möchte – zückt eure Wunschlisten!

Beim Bloggerempfang von Carlsen und Thienemann gab es nicht nur ein paar wundervolle Bücher, die uns vorgestellt wurden, sondern vor allem auch die entsprechenden Autorinnen vor Ort. Maz hat es mir mit ihrem Auftritt schon gleich angetan, so mussten natürlich auch ihre Bücher mit!

Krawumms! Bruchlandung im Kuhstall – so hatte Virgo sich ihre Mission auf der Erde nicht vorgestellt. Auch bei Elliot läuft es nicht gerade optimal: Seine Mum ist krank, das Geld ist knapp und sein Lehrer hat es auf ihn abgesehen. Da hat er besseres zu tun, als sich um ein durchgeknalltes Sternbild-Mädchen zu kümmern. Doch dann befreien Elliot und Virgo aus Versehen den Todesdämon Thanatos. Jetzt müssen sie bei der Weltrettung gemeinsame Sache machen. Zum Glück bekommen sie göttliche Unterstützung. Nur sind Zeus, Hermes, Aphrodite und Athene zwar unsterblich, aber nicht immer sooooooooooo hilfreich.

Schamlos habe ich schon eine Weile auf dem Schirm und habe mich dadurch umso mehr gefreut, dass es auch hier, inklusive zwei der Autorinnen beim Bloggerempfang vertreten war!

Für Mädchen ab 12 Jahren. Und für alle Interessierten und Toleranten, die sich mit anderen Kulturen beschäftigen wollen. Drei junge Frauen – Muslimas, Bloggerinnen, Feministinnen – beziehen Position: Wie fühlt es sich an, ständig zwischen den Erwartungen ihrer Familien, ihrer kulturellen Identität und ihrem Selbstverständnis, als Jugendliche in einem westlichen Land zu leben, hin- und hergerissen zu sein? Sie haben Diskussionen angeregt, Tabu-Themen öffentlich gemacht und zahlreiche sehr persönliche Geschichten gesammelt. Dabei ist ein bemerkenswertes Buch entstanden, ein mutiges Buch. Dieses Buch ist ein Plädoyer für eine multikulturelle Gesellschaft!

Und da auch Emily Bold vor Ort war und ich mir eine Fantasygeschichte einfach nie entgehen lassen kann, freue ich mich sehr, dass auch hiervon noch ein Exemplar übrig war – danke für diese tolle Veranstaltung!

Um ihre Geografie-Kenntnisse aufzubessern, verbringt Samantha ihre Ferien in Schottland. Kaum bei ihrer Gastfamilie angekommen, wird sie von den Sagen und Mythen des Landes in den Bann gezogen. Genau wie von dem geheimnisvollen Payton, der ein düsteres Geheimnis zu verbergen scheint.
Payton ist über zweihundert Jahre alt, für immer gefangen im Körper eines Neunzehnjährigen und dazu verflucht, keine Emotionen zu empfinden – bis er Sam begegnet, die ihn endlich wieder etwas fühlen lässt.
Doch mit jedem Schritt in Paytons Richtung rückt Sam einer grausamen Wahrheit näher, die in den Wirren der Zeit versteckt ist.

Den lieben Greg haben wir am Sonntag noch am Stand besucht und da er uns als Fangirls längst entlarvt hat, durften wir beide noch den zweiten Band seiner neuen Reihe mitnehmen, dankeschön! Bestias hatte mir schon unglaublich gut gefallen, daher hier auch einmal der Klappentext vom ersten Band:

Fünf mörderische Bestien, die den Tod über die alte Welt gebracht haben
Vier Außenseiter, deren Leben urplötzlich auf den Kopf gestellt wird
Drei tödliche Spieltage im Amphitheater
Zwei Möglichkeiten: Siegen oder Sterben
Eine letzte Metropole und ihr schreckliches Geheimnis

Tödliche Bestien haben die Macht in der Welt übernommen. Nur in der ewigen Stadt Kol leistet die menschliche Zivilisation noch Widerstand. Geschützt von einer magischen Kuppel, trotzt sie den unnatürlichen Kreaturen. Doch auch innerhalb der Stadtmauern ist es alles andere als sicher, denn dort lauert das gefährlichste aller Wesen – der Mensch.

Nachdem ich endlich Hörbücher für mich entdeckt habe, ist mir gerade das Programm vom Ronin Hörverlag ganz besonders ans Herz gewachsen. Und da ich vom ersten band der Reihe von Carl Wilckens so begeistert war, durfte ich auch gleich den zweiten Band mitnehmen – ich bin super gespannt! Danke, ihr Lieben!

Godric End, Symbolfigur des Bürgerkriegs in Dustrien, ist in Gefangenschaft geraten. Für eine Zigarette pro Tag erzählt er den Insassen von Zellenblock 13 seine Geschichte:
„Ich war elf, als ich zum ersten Mal tötete. Meine Jugend verbrachte ich im Rumpf der Swimming Island, fern vom Sonnenlicht. Erbarmungslose Piraten waren meine Familie. Hunger war mein einziger Freund. Worte wie Vertrauen oder Hoffnung bedeuten mir nichts. Das Leben eines Menschen ist für mich nicht mehr wert als das einer Ratte. Ich bin mehr Bestie denn Mann und ich giere nach einer Droge namens Perl. Trotzdem nennt man mich einen Helden. Einen Freiheitskämpfer. Aber die Wahrheit über mich ist ein scheues und manchmal hässliches Tier. Ihr glaubt, die Magie sei ein Mythos. Aber es gibt noch Alchemisten an den verborgenen Orten dieser Welt. Und ihr ahnt nicht, welche Gefahr hinter den Spiegeln lauert. Ihr habt vermutlich nicht einmal bemerkt, dass die Sterne am Himmel einfach verschwinden. Ihr sollt meine Geschichte hören. Von meiner Zeit als Auftragsmörder und von meiner ersten Liebe. Vom Tagebuch, mit dem alles begann. Von der Suche nach meiner Schwester und dem Untergang der Welt.“
Düster, abenteuerlich und unglaublich fesselnd.

Zwar mal etwas anderes, dadurch aber keinesfalls weniger interessant! Filip von Reprodukt hat Nicci und mir diese außergewöhnliche Geschichte im Pappbilderbuchformat ans Herz gelegt.

Eine Blase schwebt schwerelos von Seite zu Seite, beobachtet und begleitet von einem kleinen Mädchen. In dieser Blase lebt ihre Mutter. Die Mutter würde gerne mitkommen, mit Papa und der Kleinen auf ihre Abenteuer im Wald, zu den Tannenzapfen und Eulen, aber sie kann die Blase nicht verlassen. Dafür besucht das Mädchen sie oft und die beiden frühstücken, kuscheln und malen gemeinsam in der Blase. Was passiert, wenn diese Blase platzt?

Mit „Seifenblase“ begegnet die kanadische Künstlerin Geneviève Castrée der vielleicht schwierigsten Aufgabe überhaupt: In den letzten Wochen ihres Lebens zeichnet sie mit aller Kraft gegen eine tödliche Krebserkrankung an und hinterlässt mit dem Buch ein berührendes Abschiedsgeschenk für ihre zweijährige Tochter. In präzisen und liebevollen Zeichnungen fängt sie besondere Momente der Innigkeit ein und erschafft ein Werk voll Trost und Wärme.

Da Filip aber viele Verlage vertritt, hat er uns auch gleich noch Titel aus anderen Programmen ans Herz gelegt, von denen er wusste, dass sie uns ansprechen würden. Obwohl mir diese Reihe schon einmal untergekommen ist, habe ich sie wieder aus den Augen verloren, umso mehr freue ich mich nun, hier endlich nachzuholen. Bei dem abgebildeten Exemplar handelt es sich um den dritten Band, ihr bekommt aber natürlich den Inhalt vom ersten.

In der fantastischen Welt von Errance wird ein arroganter junger Prinz in einen Raben verwandelt und nur eine Hexe, die sich in einen Fuchs verwandeln kann, ist in der Lage den Bann zu brechen.

Zu guter Letzt hatte Filip noch Message für uns zur Hand und ich hätte vor Freude Luftsprünge machen können! Ich warte schon sehnsüchtig auf diesen Titel und gerade in dieser Situation kam er wie gerufen, da über die Messetage die beiden Autorinnen am Stand signiert haben!

Die künstliche Intelligenz KIEM hat sich gegen die Menschen gewandt. Die Erde liegt in einem unnatürlichen Kälteschlaf, und die Menschen leben zurückgezogen und gedrängt in den Städten, die allein Zuflucht bieten vor den bösartigen Exekutoren – autonomen Waffen, die auf KIEMS Anweisung durch die eisige Außenwelt ziehen und jeden Menschen töten, dem sie begegnen.

Avarus verteidigt als Soldat die letzten Überlebenden vor den Exekutoren, während sein Bruder Victor in
Dock Seven ein sicheres Leben führt Doch dann zerstört ein plötzlicher Angriff die Stadt. Und Avarus erhält eine geheimnisvolle Nachricht von seinem todgeglaubten Bruder …

Zu Besuch bei Max vom Splitter Verlag haben wir nicht nur wild durch das neue Programm gestöbert und uns über all die neuen Empfehlungen gefreut, sondern auch gleich ein Auge auf Malcom Max geworfen. Hier war die tage über nämlich auch noch der Illustrator Ingo Römling am Stand!

Angesiedelt im viktorianischen England an der Schwelle zum 20. Jahrhundert präsentiert das Künstlergespann Ingo Römling und Peter Mennigen den Auftakt der Steampunk-Mystery- Serie als symbiotischen Entwurf, der mindestens zwei Genretraditionen vereint: die Selbstironie der „Buffy“-Erzählungen und den Manierismus der Schauerromane des 19. Jahrhunderts.

Ähnlich hat es sich mit der Fortsetzung von Frauke Berger ergeben – ich fand bereits den ersten Band ihrer grünen Sci-Fi Reihe unglaublich interessant und freue mich nun umso mehr auf die signierte Ausgabe des zweiten und abschließenden Bandes!

Ein grüner Planet in einem entfernten Winkel der Galaxis kämpft um sein Überleben. Eine mysteriöse Seuche verheert die Länder, die Einwohner hungern, und ganze Völker welken dahin wie Laub und verschwinden. Auf ihren rastlosen Reisen versucht die Nomadin Lis, der Krankheit zu entgehen. Aber die Geschichte des Planeten holt sie unweigerlich ein, und auch ihrer eigenen Vergangenheit kann sie nicht entkommen. Können ihre Verbündeten ihr helfen, alte Bande zwischen den Völkern neu zu knüpfen und der Verderbnis Einhalt zu gebieten? Science-Fiction-Epos, ökologische Fabel, Reiseballade und eine
Geschichte von Tapferkeit und Freundschaft – „Grün“ ist vieles, aber nicht in eine Schublade einsortierbar. Die deutsche Autorin und Zeichnerin Frauke Berger liefert mit ihrem Debüt-Comic eine faszinierende Story in beeindruckenden Bildern und bereichert die deutsche Comiclandschaft dabei um eine großartige Reihe.

Zum Schluss gab es noch ein paar Illustrationen/Karten: Zum einen von der wundervollen Vinny, die ich mit meiner Liebe zu Red Rising und vor allem dem Charakter Sevro anstecken konnte – ganz große Liebe – und dann noch von Christina Wendt, der Künstlerin von Message, mit diesen bezaubernden Ausschnitten aus ihrem Comic.

Das sind sie nun, all die wundervollen Titel meiner Messeausbeute.
Kennt ihr schon welche der Bücher? Und wenn ihr selbst auf der Messe wart, wie ist eure Ausbeute ausgefallen?

15 comments found

  1. Guten Morgen Jill,

    hach, ich beneide euch sehr. Ich wäre auch gern auf die Messe gegangen, aber der Arbeitsplatzwechsel hat alles komplett durcheinander geworfen.
    Ich sehe schon, dass ihr eine Menge Spaß hattet und meine Wunschliste wird später ganz schön weinen, denn ich muss sie leider mit diesen vielen tollen Geschichten füttern. 😀 Und die Illustrationen sind ja mal cool! Sevro! <3 (Ich muss Band 3 im April endlich anhören, aber selbst das Hörbuchhören ist durcheinander gekommen… Uff.)

    Liebe Grüße
    Denise

    1. Liebe Denise,

      das ist natürlich schade, aber ja auch mehr als verständlich. Aber es war ja nicht die letzte Messe und auf der nächsten bist du hoffentlich wieder mit dabei!
      Hihi, ich freue mich, wenn ich dir ein paar Tipps geben konnte 😀
      Ja, die Prints von Sevro sind wirklich der Wahnsinn!
      Ganz viel Erfolg und Spaß mit dem Hörbuch!

      Liebe Grüße, Jill

  2. Guten Morgen liebe Jill,

    wow da ist ne Menge bei dir eingezogen. Habt ihr nicht Muskelkater vom Tragen? Haha 🙂
    Schamlos ist ja eines der Bücher das ich gefühlt bei jedem sehe, weswegen es mich so langsam auch neugierig stimmt. Bin ja echt zu deinem Fazit gespannt hihi.
    Ganz viel Freude mit all deinen neuen Schätzen.

    Liebste Grüße, Stella

    1. Liebe Stella,

      das könnte man auf jeden Fall meinen 😀
      Aber zum Glück waren wir ja mobil und solche Lasten trägt man dann doch sehr gerne, hihi.
      Ich danke dir!

      Liebste Grüße, Jill

  3. Da hast du wirklich schöne Bücher mit nach Hause gebracht 🙂 Vor allem Schamlos und Seifenblase klingen echt besonders und Message sowieso nach meinem Geschmack – die merke ich mir auf jeden Fall 🙂

  4. Liebe Jill,

    auf Schamlos bin ich ja auch super gespannt, jetzt, nachdem jeder darüber spricht – ihr habt mich alle so neugierig gemacht.

    Von der „Die Götter sind los“ Reihe habe ich bisher Teil 1 und Teil 2 gelesen und fand sie einfach super lustig 🙂 Es hat so Spaß gemacht, die Bücher zu lesen. Hier freue ich mich schon sehr auf Teil 1.

    Liebste Grüße
    Ivy

    1. Liebe Ivy,

      das klingt auch wirklich ganz fantastisch und die beiden Autorinnen, die vor Ort waren, waren unglaublich sympathisch.
      Ha – das habe ich mir schon gedacht. ich glaube auch, dass ich da mal deine Beiträge zu gelesen habe. Auf jeden Fall freue ich mich schon sehr auf die Bücher!

      Liebste Grüße
      Jill

  5. Liebe Jill,
    unsere Ausbeute gleicht sich ja eigentlich komplett, bis auf das Hörbuch hihi.
    Ich freue mich schon sehr darauf, die Geschichten zu entdecken <3
    Und die Postkarten Feier ich nach wie vor total, ebenso die Prints von Vinny.

    LIEBE

    1. Du sagst es!
      Ach, ich bin generell einfach super gespannt, auf alles, was bei euch noch kommt!
      Vielleicht komme ich ja nochmal an die Karten ran, dann schicke ich sie dir <3

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: