Monatsrückblick

Monatsrückblick November

Ähhm, ihr Lieben…

wo ist denn bitte die Zeit hin?
Wir haben Dezember! Sogar schon fast den 3. Advent!
Der November ist an mir vorbeigerauscht, und genau das spiegelt sich auch in meinen gelesenen Büchern wieder. Gefühlt habe ich Ewigkeiten an jedem einzelnen Buch gesessen…und dadurch bin ich auch ein bisschen unzufrieden mit dem Ergebnis – hätte ich mir doch, bei den ganzen tollen Büchern, die bei mir eingezogen sind, ein bisschen mehr erhofft 🙁
Aber immerhin, 7 Bücher, 1 Manga und 1 Kurzgeschichtensammlung.
Ich habe zwar nicht das Gefühl, dass es jetzt im Dezember besser wird, aber hoffen darf man ja noch 😉 Aber dafür kann ich jetzt endlich behaupten, dass ich zum ersten Mal Harry Potter gelesen habe! (Allerdings nur die ersten beiden Bände)

Highlights

Mein absolutes Highlight im November war auf jeden Fall der 3. Band von Pierce Brown: Red Rising. Tag der Entscheidung! Diese Reihe konnte mich total fesseln und der finale Abschlussband war da keine Ausnahme!
(Wenn einer von euch die Reihe schon gelesen hat, meldet euch bitte bei mir! Ich bräuchte dringend mal jemanden, um mich über die Bücher austauschen zu können.)
Ansonsten natürlich, schon aufgrund der Tatsache, dass ich es zum ersten Mal gelesen habe: Harry Potter ♥ Jedoch muss ich gestehen, dass mir der zweite Band noch ein gutes Stück besser gefallen hat! Und ja, ich war wirklich begeistert, allerdings werde ich wohl mit dem weiterlesen warten, bis die nächsten Illustrierten Ausgaben erscheinen 😉

Mehr erwartet

Wer meine Rezension dazu schon gelesen hat, weiß, was ich meine. Mit Das Feuerzeichen. Die Rebellion habe ich Francesca Haig eine zweite Chance gegeben, mich von ihrer Idee überzeugen zu können, doch leider hat es noch weniger geklappt, als mit dem ersten Band.
Zugegeben, die Idee an sich ist ganz cool, doch die langatmige Umsetzung hat mich fast in den Wahnsinn und definitiv in eine kleine Leseflaute getrieben.
Dann habe ich, meinen ersten Manga seit bestimmt 14 Jahren gelesen, I am a hero.
Leider war hier meine Begeisterung auch nur mäßig. Eine Arbeitskollegin hat ihn mir zum Gebrutstag geschenkt und ich war eigentlich super gespannt, schließlich soll es um Zombies gehen! Doch so wie der Klappentext beginnt „Hideos Leben ist langweilig und erfolglos…“ liest sich eigentlich auch das Buch! Es geht um einen trostlosen Alltag, es ist alles sehr „Sexlastig“ – aber auf eine für mich unschöne Art und Weise, sexistisch und naja…es passiert einfach so gut wie nichts! Erst auf der letzten Seite…yeah!

Überrascht

Im November hat mich Nadja Losbohm angeschrieben und gefragt, ob ich ihre Kurzgeschichtensammlung Die Magie der Bücher lesen würde. Ich muss gestehen, dass ich kein ihre märchenhafte Umsetzung hat mich dazu gebracht, es nochmal zu probieren und ich habe es keinesfalls bereut! Das Lesen der unterschiedlichen Geschichten hat mir riesig Spaß gemacht und ich kann sie jedem Leser, egal welchen Alters, nur empfehlen.

Schön zu lesen

Mit der Mondprinzessin habe ich mein erstes Buch von Ava Reed gelesen und es war einfach schön! Auch sehr traurig…aber vor allem schön! Eine märchenhafte Geschichte, die zum Träumen einlädt.
Dann kam noch die von mir langersehnte Fortsetzung Die dreizehnte Fee. Entschlafen dran, was soll ich sagen? Der Schreibstil ist so einmalig und wundervoll! Auch wenn mich die Wendungen sehr unvorbereitet getroffen haben, bin ich mit dem Ende doch sehr zufrieden und freue mich schon auf die nächsten Werke von Julia Adrian!
Und endlich vom SuB erlöst wurde Aschenkindel von Halo Summer – nachdem ich sie auf der FBM16 mit ihrem Vortrag bezüglich Self-Publishing, bzw. zu ihrer Auszeichnung für den Amazon Storyteller Award gesehen habe, wollte ich endlich das Buch lesen!
Und es war wirklich cool, mal eine ganz andere Ansichtsweise von Aschenputtel, und doch so vertraut! Eine wunderschöne Lektüre für zwischendurch!

Was gab es bei euch schönes im November?

2 Comments

  1. Hallo du liebe!
    7 Bücher sind doch super 🙂 Ich weiß, unbewusst macht man sich immer Druck, da so viele tolle Bücher auf dem SuB darauf warten, befreit zu werden.
    Ich habe glaube ich 4-5 Bücher gelesen, ich habe meinen November-Rückblick noch nicht geschrieben (shame on me), ich habe einfach zu wenig Zeit. Sie fliegt aktuell nur so dahin.
    Aschenkindel befindet sich auf meinem eBook-SuB, bin sehr gespannt drauf.
    Mondprinzessin fand ich toll.. und traurig.

    Liebste Grüße,
    Nicci <3

    1. Huhu ❤
      Ja, es ist auch nicht wirklich schlimm, aber du kennst das sicher: man hat das Gefühl, sich um soviel anderen Kram zu kümmern und wünscht sich eigentlich mehr Lesezeit 😉
      Ohja, bei Mondprinzessin ist glaube ich auch ein kleines Stück von mir gestorben…
      Viel Spaß bei Aschenkindel!

      Liebste Grüße, Jill ❤

Kommentar verfassen