3 Herzen Rezension

Monster Geek. Die Gefahr in den Wäldern / May Raven

Doch manchmal, manchmal half es schon, wenn man den Schmerz mit jemanden teilte. Wir beide hatten verloren, wir litten noch immer, aber keiner von uns würde aufgeben.

monster-geekVerlag: Drachenmond Verlag
Erscheinungsdatum: 22.09.2016
Seitenzahl: 280

Inhalt

Jessamine Diaz – die Monsterjägerin Ihres Vertrauens
45 Jahre in der Zukunft lebt Jessamine Diaz als Gildenjägerin. Im Untergrund verborgen, spürt sie Vampire, Werwölfe und andere absonderliche Wesen auf und bringt sie zur Strecke. Ein ansehnlicher Sold führt Jess von ihrer Heimatstadt Montreal nach Tschechien, wo seit zwei Wochen Kinder spurlos verschwinden. Obwohl sich Jess einredet, diesen Auftrag nur wegen des Geldes anzunehmen, weiß sie, dass sie es für die Kinder und deren zerstörte Familien tut, die sie an ihr eigenes Schicksal erinnern. Vor Ort mischt sich der Polizeichef Petr in ihre Untersuchungen ein und zudem kommt ihr der hartnäckige Pfarrer Matej in die Quere, der heißer aussieht, als gut für ihn ist. Damit bringen nicht nur die Monster, sondern auch die beiden Männer Jess gehörig ins Schwitzen…

Meinung

Eigentlich das optimale Buch für mich. Der Klappentext verspricht genau meinem Geschmack zu entsprechen und das Cover ist zum Dahinschmelzen.
„Aber“…Aber leider ist es mir schon allein schwer gefallen, in die Geschichte einzusteigen. Auch wenn die Protagonistin ziemlich cool ist, war sie mir einfach zu aufgesetzt, musste gedanklich zu allem „coole“ Sprüche abgeben und der Erotikteil kam mir doch ein bisschen zu billig rüber.
(Wobei ich aber gestehen muss, dass Erotik nicht mein Lieblings-Genre ist)
Das hört sich jetzt erst einmal alles schlimmer an, als es eigentlich war. Doch zu Anfang war halt genau das mein Eindruck.
Ich bin froh, dass ich dem Buch noch eine Chance gegeben habe, denn später wurde es wesentlich unterhaltsamer! Ich hatte das Gefühl, dass sich Jess endlich entspannen, und anstatt auf Männerjagd zu gehen sich den Monstern widmen konnte.

Heiß geht es trotzdem weiter, jedoch schon wesentlich erträglicher für mich xD
Jess hat sich später auf einen konzentriert und ich musste beim Lesen nicht mehr Angst haben, dass sie jedem ans Bein springt. Es wurde sogar richtig süß, also auch etwas für alle, denen eine kleine Liebesgeschichte in Büchern sehr wichtig ist!

…seine Arme links und recht von meinem Kopf abgestützt, wodurch ich wie in einem Käfig gefangen war. Zum ersten Mal in meinem Leben wollte ich nicht fliehen.

Was mich zudem noch sehr angesprochen hat, die Welt in der Geschichte spielt in einer Zukunft, in der „wir“ einerseits auf technologischer Ebene sehr fortgeschritten sind, jedoch -so scheint es mir zumindest- sehr an ländlichen/altmodischen Umgangsformen hängen geblieben sind.
Ich finde diese Mischung urig und die Atmosphäre hat mir sehr gut gefallen!

Auch die verschiedenen Protagonisten fand ich sehr authentisch, so wurde auch der eine oder andere Quälgeist ins Herz geschlossen 😉
Ich hätte gern noch mehr über die „Monster“ an sich erfahren, waren sie doch mein Anreiz für dieses Buch. Aber was noch nicht, kann ja noch werden!

Natürlich sehe ich hier die verschiedenen Kritikpunkte, die auch einfach Geschmackssache sein können. Denn auch ich, nachdem ich mich endlich in die Geschichte reinfuchsen konnte, war doch recht angetan. So hat sie mich zwar nicht wirklich umgehauen, doch es war schön für zwischendurch und die Fortsetzung werde ich mir nicht entgehen lassen 😉

3/5 Herzen
♥♥♥♥♥

LESEPROBE?          KAUFEN!

 

 

Kommentar verfassen