3 Herzen Buchspecial Rezension

Nerve. Das Spiel ist aus, wenn wir es sagen / Jeanne Ryan

Der Jubel der Beobachter umgibt mich wie ein Schutzschild.
Ein großer, lauter, wunderbarer Schutzschild.
Für sie bin ich jemand. Ich bin in Sicherheit.

nerveVerlag: cbt
Erscheinungsdatum: 15.08.2016
Seitenzahl: 320
Altersempfehlung: ab 14

Inhalt

Die junge Vee plagt sich mit dem typischen Leben eines Teenagers herum, doch nicht genug. Nach einem „Unfall“ wird sie von ihren Eltern unter Hausarrest gehalten und als labil eingeschätzt. In der Schule ist sie zwar nicht unbeliebt, doch eben auch nichts Besonderes.
Jeder schätzt sie vernünftig, zuverlässig und naja…eben auch ein wenig langweilig ein.
Um den entgegen zu setzen, nimmt sie eine Chance wahr, von dessen Konsequenzen sie das Ausmaß bei weitem noch nicht erkennt.
Ein illegales Spiel macht die Runde, „Nerve“. Teilnehmen kann man als Watcher oder Player.
Um den anderen, und vielleicht auch ein wenig sich selbst etwas zu beweisen, trägt sie sich als Player ein und beginnt ihre erste Challenge. Diese läuft besser als erwartet und so wird ihr gleich der gutaussehende Ian, als Partner zugeteilt. In Windeseile entwickeln die beiden sich zu Internetstars und geben sich dem Spiel hin.
Doch das Spiel hat auch Regeln, und wer diese bricht, muss mit Konsequenzen rechnen.

Meinung

Dass es das Buch quasi „schon einmal gab“ ist völlig an mir vorbeigegangen. Erst durch den Trailer, für den kommenden Kinofilm, bin ich auf dieses Buch aufmerksam geworden. Die Geschichte, die sich dahinter verbirgt und die ganze Idee hat mich definitiv angesprochen.
Dann hat Yvonne auch noch eine Einladung zu der Vorpremiere des Films bekommen, und so haben wir uns entschlossen, mal wieder ein kleines Special daraus zu machen.
An dieser Stelle muss ich jetzt allerdings leider zugeben, dass ich von dem Buch ein wenig enttäuscht bin, es ist auf keinen Fall schlecht, aber leider auch nichts Besonderes geworden. Zumindest für meinen Geschmack.
Man fragt sich natürlich, was Menschen dazu bewegen sollte, sich solch einer Situation auszusetzen…tja, in dieser Geschichte geht es darum, dass man für jede erfolgreich abgeschlossene Challenge bspw. ein neues Handy, heiß ersehnte Schuhe oder vielleicht auch ein Auto in Aussicht gestellt bekommt.
Jedoch nur so lange man an dem Spiel teilnimmt. Ist das Risiko nicht zu hoch? Ja, natürlich. Aber was einem in solchen Momenten durch den Kopf geht ist sicher nicht die Vernunft.
Ich finde es wirklich spannend, in solchen Situationen als Leser Mäuschen spielen zu dürfen, und mir hat auch die Gefahr gefallen, die den Charakteren immer im Nacken gesessen hat. Doch war der Preis in meinen Augen einfach zu gering im Vergleich zum Risiko. Und auch der Schreibstil konnte mich doch nicht vollends fesseln. Ich habe das Buch zwar in einem Schwung gelesen, doch das eher daraus resultierend, dass es trotz der Thematik ein leichtes Buch für zwischendurch ist.
Ich werde zwar niemandem vom Lesen abraten, doch wäre es auch keine Kaufempfehlung, die ich hierfür aussprechen würde.
Dies ist natürlich eine objektive Meinung, und auch bei diesem Buch bin ich davon überzeugt, dass es seine Liebhaber finden wird.
Hier findet ihr Yvonnes Meinung zum Buch ♥

3/5 Herzen
♥♥♥♥♥

WICHTIG:
Das hier ist nur der erste Beitrag!
Am 1.9. sowie am 2.9. folgen weitere, inkl buchverlosung!

One Comment

Kommentar verfassen