Rezension

Red Rising. Tag der Entscheidung / Pierce Brown

„So wird die Geschichte immer enden.“, sagt er zu mir.
„Nicht mit deinen Schreien. Nicht mit deiner Wut. Sondern mit deinem Schweigen.“

Verlag: Heyne
Escheinungsdatum: 12.09.2016
Seitenzahl: 656
Weitere Bände: (1) Red Rising
(2) Red Rising. Im Haus der Feinde

Inhalt

***ACHTUNG***BAND 3***
Das fulminante Finale der New York Times-Bestsellertrilogie
„Ich denke an mein Volk, das in der Finsternis gefangen ist. An alle Farben auf allen Welten, die in Ketten gelegt sind, damit Gold regieren kann, und ich spüre, wie sich meine Wut durch die dunkle Leere brennt, die er in meine Seele geschnitzt hat. Ich bin nicht allein. Ich bin nicht sein Opfer.“
Obwohl seine Lage völlig aussichtslos ist, kann Darrow die Hoffnung auf Revolution nicht begraben. Er mag alles verloren haben – seinen Ursprung als roten Minenarbeiter, seine erste große Liebe, seinen Kampf inmitten der Goldenen, seine Freiheit.
Aber solange er lebt, wird er weiterkämpfen. Auch wenn sein Erzfeind, der Schakal, ihn in einem unmenschlich grausamen Kerker gefangen hält. Als Darrow nach fast einem Jahr immer noch nicht gebrochen ist, darf er das Tageslicht wieder sehen.
Und wider jedes Erwarten erhält er eine neue Chance, Gerechtigkeit im Universum herzustellen. Aber dafür muss er alles riskieren und auch jene zurückgewinnen, die er sich zu Todfeinden gemacht hat.

Meinung

Ich bin einfach überwältigt. Vom Bloggerportal habe ich auch den dritten und letzten band dieser fantastischen Reihe zugesandt bekommen, und konnte so meine Neugier endlich stillen, wie es um Darrow und seine Freunde/Feinde weitergeht.
Pierce Brown hat hier ein wahres Meisterwerk geschaffen, das noch lange in den Köpfen der Lesern nach nachhallen wird.
Der erste Band konnte mich schon total fesseln, der zweite hat es nach anfänglichen Schwierigkeiten auch geschafft, mein Herz zu erobern – doch der dritte Band war einfach grandios!

Der Schreibstil von Pierce Brown ist einfach flüssig und fesselnd, so fallen einem die vielen Seiten fast gar nicht auf, da es ein absoluter Pageturner ist! Ich habe mich jedes Mal in die Stimmung hereinversetzen können, konnte den Charakteren nachempfinden und wurde genauso überrascht von unvorhersehbaren Wendungen, wie die Protagonisten selbst.
Die Brutalität in der Geschichte ist schon sehr einnehmend und in hohem Maß vorhanden, doch finde ich sie hier für die Handlungen einfach gerechtfertigt. Es ist kein sinnloses Gemetzel, sondern gehört einfach zu dem Leben der Charaktere und den Geschehnissen der Geschichte.

Und es schlägt in mir, diese schreckliche Hoffnung, das Wissen, dass das Ende naht und ich endlich aufgewacht bin.

In wahrscheinlich jeden einzelnen der Charaktere habe ich mich verliebt, jeder ist so unvorhersehbar und mit Macken bestückt, die ihn umso authentischer wirken lassen.
Man lernt neue „Völker“ kennen und der ein oder andere altbekannte Spieler kommt wieder auf’s Feld zurück. Der Verlauf der Geschichte ist einfach passend, trotz Überraschungen und unvorhersehbaren Wendungen, hätte man es einfach nicht besser aneinander fügen können.
Viele Ausschnitte und auch das Ende haben mich geschockt, doch ich bin mit dem Ergebnis wirklich zufrieden.

Falls du zuschaust, Eo, ist es an der Zeit, die Augen zu schließen.
Der Schnitter ist gekommen. Und er hat die Hölle mitgebracht.

Somit bleibt mir nur noch eins: Lest bitte diese Bücher, damit ich mich darüber mit euch austauschen kann! Ich halte es einfach nicht mehr aus und habe sogar schon ausversehen jemanden gespoilert – Schande über mein Haupt!

5/5 Herzen
♥♥♥♥♥

LESEPROBE?          KAUFEN!

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: