Rezension: From Scratch. Alles neu mit dir / Stacey Kade

Du hattest recht. Heute war der Tag. Danke.
Doch er bleibt stumm und reglos. Nur auf Papier gedruckte Farbe und Hoffnung.

From Scratch

Titel: From Scratch – Alles neu mit dir  |  Originaltitel: 738 Days  |  Reihe: Starlight  |  Autor: Stacey Kade  |  Übersetzer: Henriette Zeltner |  Verlag: LYX.digital Erscheinungsdatum: 05.04.2018  |  Seitenzahl: 528  |  Altersempfehlung: ab 16

Sie stehen vor den Trümmern ihres Lebens – doch gemeinsam fangen sie noch einmal von vorne an

Mit fünfzehn wurde Amanda Grace entführt. 738 Tage hält ihr Peiniger sie gefangen, bevor sie entkommen kann. Vier Jahre später kämpft Amanda noch immer verzweifelt darum, ihr Leben zurückzugewinnen.

Vor sechs Jahren war Chase Henry ein Superstar. Dann kamen die Drogen, der Alkohol und der tiefe Fall. Heute setzt er alles daran, wieder auf die Beine zu kommen.

Als sie sich begegnen, stehen Amanda und Chase vor dem Nichts und wollen doch beide dasselbe: glücklich sein. Sie treffen eine Vereinbarung, um ihre Vergangenheit hinter sich zu lassen. Doch was als gewagter Deal beginnt, entwickelt sich schon bald zu so viel mehr…

Auch, wenn ich diesem Genre nicht immer ganz positiv gestimmt bin, so gebe ich die Hoffnung doch nicht auf und suche weiterhin nach den wahren Perlen. Als ich diese Geschichte entdeckt habe, war ich wirklich guter Hoffnung, trotz dessen, dass es leider nur als ebook auf Deutsch erschienen ist.
Vielen Dank an den Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Dass die Protagonisten eine traumatische Vergangenheit haben, kommt in der Art von Geschichten sehr häufig vor, doch meistens soll es sie dadurch nur noch besonderer und einzigartiger wirken lassen. So, als wenn das alles wäre, was einen Menschen ausmacht. Sie dadurch zerbrechlich und noch schöner machen.
Stacey Kade hat mich mit ihrer Ehrlichkeit und Brutalität sehr überrascht. Es gibt zwar nur kleine Ausschnitte aus Amandas Gefangenschaft, doch diese sind mehr als nur unverblümt.
Die Autorin geht hier mit einer Härte an das Thema, die einfach der Wahrheit entspricht und lässt ihre Protagonistin auch dementsprechend die Auswirkungen haben. Das klingt jetzt wahrscheinlich alles ein wenig makaber, soll es aber überhaupt nicht. Ich denke nur, dass es wichtig ist zu vermitteln, dass ein tragisches Ereignis keinen Menschen ausmachen sollte, natürlich formt es einen, aber jeder sollte die Möglichkeit haben, der zu sein, der er sein möchte und nicht auf ein einziges Detail reduziert werden.

Natürlich merkt man die Auswirkungen bei Amanda, aber sie ist ein absolut faszinierender Charakter, den ich sofort ins Herz schließen musste. Zu den eigenen „Schwächen“ zu stehen, diese aber mit so viel Mut und Stärke anzugehen zeugt einfach von einem unglaublichen Charakter. Sie ist offen, gutherzig und macht kein großes Theater um ihre Gefühlswelt. In Chase hat sie einen Menschen gefunden, vor dem sie sich nicht groß verbergen muss und sein kann, wer sie nun einmal ist. Natürlich gibt es hier dennoch Ängste und Zweifel die überwunden werden müssen, aber mit einer Klarheit, die das Lesen wirklich vereinfacht.

Er macht das gut. Sehr gut sogar.
Er gibt ihr etwas von sich. Und mir.
Das bringt mich auf die Frage, ob ihm dann noch etwas von sich für sich selbst bleibt.

Und auch Chase ist zum Glück kein Abklatsch eines Badboys. Trotz einiger Tiefs, die er in seinem Leben durchstehen musste, hat er das Herz am rechten Fleck und versucht sich gegen Vorurteile durchzukämpfen. Trotzdem zeigt er Fehler, die einfach menschlich sind und das Zusammenspiel der beiden nur umso authentischer wirken lassen.

Ich mochte den Schreibstil von Stacey Kade unglaublich gern, die Emotionen aber auch die Spannung haben dafür gesorgt, dass ich mich gar nicht mehr von der Geschichte trennen wollte.
An der einen oder anderen Stelle hätte ich mir gern eine andere Wortwahl gewünscht, weil es einfach den Moment zerstört hat. Beispiel? Amanda hat natürlich Probleme mit Berührungen, zumindest mit bestimmten – eine vollkommen verständliche Tatsache, die man sicherlich auch perfekt in Worte hätte fassen können. Oder, oder aber man versaut gewisse Momente der Erkenntnis und voller Emotionen mit nur einem Wort. Wie hier:

Liebe. Ich liebe ihn.
All meine Ängste vor Penissen wirken vergleichsweise klein.

Und auch die Zeitspanne hat mich zwischendurch immer mal wieder irritiert. Denn was hier detailreich aufgebaut wird und sich beim Lesen auch gar nicht ganz so klar verdeutlicht ist, dass es sich eigentlich nur um wenige Tage handelt. Wenn man sich das noch einmal vor Augen führt, war das einfach viel zu wenig, für diesen großen Wandel den vor allem Amanda durchlaufen ist. Was ich der Autorin allerdings zugute halten muss ist, dass es sich beim Lesen selbst eigentlich nicht bemerkbar gemacht hat. Wenn man auf diesen Punkt nicht zu sehr rumreitet und ihn außer Acht lassen kann, ergibt der Verlauf auf jeden Fall mehr Sinn.

Trotz des einen oder anderen Kritikpunktes muss ich sagen, dass mich From Scratch wirklich überwältigt hat. Stacey Kade hat mich mit ihrer ehrlichen und authentischen Art begeistern können und eine Geschichte geschaffen, die mir so schnell nicht aus dem Kopf gehen wird.
Wirklich schade, dass es hier nicht für eine Printausgabe gereicht hat – denn ich denke, dass die Geschichte dann einfach noch mehr Leser erreichen könnte.

„Geh einfach behutsam mit ihm um, okay? Es gibt nicht viele Menschen in seinem Leben.“
Ich warte darauf, dass sie den Satz fortsetzt. Es gibt nicht viele Menschen in seinem Leben, die auf ihn aufpassen, Menschen, denen etwas an ihm liegt, die ihn lieben.
Doch das tut sie nicht.
Es gibt nicht viele Menschen in seinem Leben.

Stacey Kade hat mir mit From Scratch einen Grund geliefert, wieso es sich lohnt, doch immer mal wieder zu Geschichten aus dem Genre zu greifen. Amanda und Chase habe ich beide ins Herz geschlossen und jeden Moment mitgefiebert. Dennoch möchte ich an dieser Stelle erwähnen, dass dieses Buch sicherlich zu jenen gehört, die eine Triggerwarnung gebrauchen könnte und nichts für Leser ist, die starke Probleme mit sexueller Gewalt haben.
Trotzdem möchte ich das Buch jedem nur ans Herz legen!

KAUFEN!

AUCH REZENSIERT VON:  Hexen und Prinzessinnen  |  Buchjunkies  |  Liebe dein Buch

20 comments found

  1. Huhu Liebes,

    ich muss ja gestehen, das solche Themen nichts für mich sind. Ich finde es gut das darüber geschrieben/gesprochen wird, aber ich kann es absolut nicht lesen.
    Ich leide da dann wirklich mit und es geht mir einfach zu nah, was eigentlich ja nicht negativ ist, doch gerade bei solchen Themen wirkt es sich negativ auf mich aus…..
    Deine Rezension finde ich klasse und vor allem sehr ehrlich.

    Liebe Grüße Jenny <3

    1. Liebe Jenny,

      so etwas kann ich absolut anchvollziehen und finde es auch sehr wichtig und gut, wenn man da seine eigenen Grenzen kennt!
      Danke für deine liebe Rückmeldung.

      Drück dich <3 Jill

  2. Liebe Jill,

    Das klingt nach einem wirklich tollen Buch *___* ich glaube ich werde es mir direkt kaufen! Dein Fazit hat mich definitiv überzeugt und ich glaube es wird richtig toll <3
    Ein wirklich toller Tipp 🙂 <3

    Alles Liebe,
    Marion

    1. Liebe Marion,

      das war es auch wirklich! Trotz kleine Kritikpunkte 😉
      Das freut mich sehr! Ich wünsche dir ganz viel Spaß mit der Geschichte und bin schon sehr gespannt auf deine Meinung!

      Liebste Grüße <3 Jill

  3. Ich find es ja immer noch wirklich schade, dass das Buch doch nicht als Print erschienen ist. Auf meiner Wunschliste steht es trotzdem und ich denke, dass ich es auch mal runterladen werde. Es klingt nach was, das mir sehr gefallen könnte!
    Sehr gute Rezension ❤️

    1. Liebe emily,

      da sagst du was! Das hätte ich mir auch sehr gewünscht.
      Falls du zu dem Buch greifen soltlest, wünsche ich dir ganz viel Spaß beim Lesen und hoffe, dass es dich begeistern kann!

      Liebste Grüße <3 Jill

  4. Hey Jill,

    vielen Dank für deine tolle Rezension. Du hast mir durchaus Lust auf dieses Buch gemacht, wenn ich demnächst auch eher nicht zu kommen werde. Dennoch klingt es nach einer tollen und berührenden Geschichte.

    Liebe Grüße, Toni

    1. Liebe Toni,

      vielen lieben Dank für deine tolle Rückmeldung <3
      Das freut mich sehr - die Geschichte war auch wirklich etwas besonderes!

      Liebste Grüße <3 Jill

  5. Hey 🙂

    vielen lieben Dank für diese wundervolle Rezension. Ich wusste bisher nicht, ob ich das Buch wirklich lesen möchte. Ich liebe zwar YA und verschlinge eigentlich auch fast jedes Buch des Verlags, aber seitdem ich ein paar Mal zu oft in der letzten Zeit auf die Klappentexte reingefallen bin, werde ich da laaaangsam vorsichtiger. Aber dank deiner Rezension ist das BUch dann jetzt doch auf meiner Wunschliste gelandet! 🙂

    Liebe Grüße

    Andrea

    1. Liebe Andrea,

      ich danle DIR für deine tolle Rückmeldung! Ich freue mich immer unendlich doll, wenn ich mit meiner Rezension zu einer Entscheidung beitragen kann.
      Ich hoffe sehr, dass dich diese Geschichte nciht enttäuschen wird und wünsche dir ganz viel Spaß beim Lesen!

      Liebste Grüße <3 Jill

  6. Meine allerliebste Jill,
    ach Mensch, LYX geht da wirklich Wege, die schade sind und vor allem für Autoren echt ärgerlich. Dass Bücher vornehmlich als E-Book erscheinen ist dann wirklich ärgerlich, aber du konntest mich doch irgendwie packen, vor allem neugierig machen. Das liebe ich an deinen Rezensionen so sehr! <3 Vor allem eine absolute Ehrlichkeit ist deinem Text immer wieder abzulesen, weshalb ich bei jedem Roman direkt weiß, woran ich bin und was mich erwartet. Ich packe es direkt auf meine Wunschliste und werde es mir vielleicht sogar für die kommende London-Busfahrt runterladen 🙂

    Alles Liebe,
    deine Sarah

    1. Ach Sarah,

      deine Kommentare sind immer wieder Balsam für mein Herz <3
      Das fand ich auch wirklich schade, ich hätte mir das Taschenbuch sofort geholt und bin weiterhin der Meinung, dass man dann auch mehr Leser hätte erreichen können.
      Dennoch kann ich das Buch wirklich empfeheln, trotz der kleinen Kritikpunkte. Falls du zum Buch greifen solltest, bin ich schon suuuper gespannt auf deine Meinung!

      Fühl dich gedrückt <3 Jill

  7. Liebe Jill,
    dein Fazit hat mich jetzt neugierig gemacht.
    Ich glaube ich habe das Buch auf den sozialen Medien gesehen, als es um diese eBook only Sache ging.
    Nun speichere ich es mir mal bei Amazon ab, oder kaufe es einfach, je nach Preis 🙂

    Liebe! <3

    1. Liebe Nicci,

      das freut mich sehr!
      Das kann gut sein. Ursprünglich war das Buch ja auch als Print geplant, wurde dann aber doch wieder verworfen. Natürlich super schade, ich kenne auch einige, die es sich schon vorbestellt hatten. Aber die Geschichte lohnt sich wirklich. Falls du also dazu greifen solltest – wünsche ich dir ganz viel Spaß beim Lesen!

      Liebe! <3

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: