Rezension: One of us is lying / Karen M. McManus

Sein Tonfall ist entschieden, weil er sich weigert, etwas anderes als das Beste in mir zu sehen. Sollte sich das jemals ändern, weiß ich ehrlich gesagt nicht, was ich tun werde.

One of us is lying

Titel: One of us is lying  |  Originaltitel: One of us is lying  |  Autor: Karen M. McManus  |  Übersetzer: Anja Galic  |  Verlag: cbj Erscheinungsdatum: 26.02.2018  |  Seitenzahl: 448  |  Altersempfehlung: ab 14

Eine Highschool, ein Toter, vier Verdächtige …

An einem Nachmittag sind fünf Schüler in der Bayview High zum Nachsitzen versammelt. Bronwyn, das Superhirn auf dem Weg nach Yale, bricht niemals die Regeln. Klassenschönheit Addy ist die perfekte Homecoming-Queen. Nate hat seinen Ruf als Drogendealer weg. Cooper glänzt als Baseball-Spieler. Und Simon hat die berüchtigte Gossip-App der Schule unter seiner Kontrolle. Als Simon plötzlich zusammenbricht und kurz darauf im Krankenhaus stirbt, ermittelt die Polizei wegen Mordes. Simon wollte am Folgetag einen Skandalpost absetzen. Im Schlaglicht: Bronwyn, Addy, Nate und Cooper. Jeder der vier hat etwas zu verbergen – und damit ein Motiv…

Ich bin mir sicher, dass ich nicht die einzige bin, die einfach nicht um dieses Buch drumherum gekommen ist. Bereits zum englischsprachigen Release war das Cover in sämtlichen meiner Timelines vertreten. Dank der lieben Elli von Buchhaim durfte es bereits auf Englisch bei mir einziehen, nun habe ich aber auch noch die deutsche Ausgabe als Rezensionsexemplar vom Verlag zur Verfügung gestellt bekommen, vielen lieben Dank dafür!

Ich muss gestehen, obwohl ich eigentlich kein Problem mit einer höheren Anzahl von Protagonisten habe, ist mir der Einstieg ein bisschen schwer gefallen. Die Namen waren für mich nicht alle sehr geschlechtertypisch, man ist immer wieder in neuen Situationen aufgewacht, so hat es doch ein wenig gedauert, bis ich mich reinfuchsen konnte.
Vielleicht war das aber auch gar nicht so verkehrt, denn genau dadurch war ich am Anfang selbst völlig überrollt von den Ereignissen, konnte es selbst kaum glauben, als ein Junge gestorben ist und wusste die restlichen Charaktere gar nicht zuzuordnen, geschweige denn, wie ich sie einschätzen kann.

Doch nach jeder weiteren Seite hatte ich das Gefühl ein besseres Gespür für die Situation und die Einschätzungen der vier Jugendlichen zu bekommen.
Auch, wenn Simons Auftritt eher kurz gehalten ist, so spielt seine Persönlichkeit, die nicht unbedingt sehr zu glänzen scheint, eine ziemlich präsente Rolle in der Geschichte.
Die anderen vier könnten unterschiedlicher nicht sein, was das Ganze aber umso unterhaltsamer gestaltet hat und dafür gesorgt hat, dass nie Langeweile aufkommen konnte. Vor allem die Entwicklung der Charaktere, insbesondere, Addy, hat mich absolut überwältigt. Trotz der großen Schritte, die diese jungen Menschen gemacht haben, kam es mir aber keineswegs übertrieben oder unrealistisch vor. Es war authentisch und hart.

So habe ich nach und nach jeden mehr ins Herz geschlossen, gerade dadurch, dass sie nicht fehlerfrei und dafür umso facettenreicher gestaltet waren.
Denn das ist es doch eigentlich, was uns wirklich reizt – zumindest geht es mir so. Natürlich ist es toll auch einfach mal abschalten und sich in einer fiktiven Welt verkrümeln zu können. Doch wenn man auf einmal sieht, dass Fehler menschlich und eben einfach normal sind, dann bringt es mir die ganze Geschichte und vor allem die Protagonisten näher. Ein Hoch auf diese Arbeit!

Verzwickter könnte eine Situation kaum sein und so beginnt ein brisantes Abenteuer, bei dem man nie sicher weiß, wem man trauen kann. Und auch, wenn sich an der einen oder anderen Stelle meine Vermutungen bestätigt haben, so konnten mich die Wendungen im Ganzen doch überraschen.
Klischees werden bei One of us is lying größtenteils raus gehalten und die Autorin zeigt ganz hervorragend, wie man ein einzigartiges und unvergessliches Jugendbuch gestalten kann. Es werden wichtige Themen angesprochen, die einem auf dem Weg zum Erwachsenwerden, aber auch im restlichen Leben noch über den Weg laufen und mit denen man lernen muss umgehen zu können.

Einfühlungsvermögen und Loyalität stehen ganz weit oben und werden wunderbar in die Geschichte mit eingearbeitet. Jeder hat sein Päckchen zu tragen und sieht vielleicht im ersten Moment nicht, wie es anderen ergehen könnte. Doch, wenn man sich entscheiden muss, sich seinen Ängsten zu stellen, um herauszufinden wer Freund und wer Feind ist, kann einem dieser Schritt eine Weitsicht ermöglichen, die man ansonsten wohl nie erreicht hätte.

In meinen Augen ist der Hype um One of us is lying definitiv gerechtfertigt!
Karen M. McManus zeigt mit ihrem Debütroman wie abwechslungsreich, spannungsgeladen und unterhaltsam ein Jugendbuch sein kann und auch größtenteils ohne bekannte Klischees auskommen kann.
Eine klare Leseempfehlung von mir!

LESEPROBE?          KAUFEN!

AUCH REZENSIERT VON:  noch mehr Bücher  |  Bookaholic.  |  ivy.booknerd

15 comments found

    1. Liebe Gabriela,

      das freut mich sehr – vielen lieben Dank!
      ich hoffe sehr, dass es dir dann auch so gut gefallen wird 😉

      Liebste Grüße <3 Jill

  1. Gott.
    Ich merke schon das es mich nicht los lässt. Es ist überall und ich will es so gerne lesen.
    Irgendwo am Ende eines Regenbogens wartet ein Topf Gold auf mich.
    Solange aabsert es dann auf die Wunschliste ❤

    Das hast du alles ganz ganz toll geschrieben ❤

    Liebste Grüße Nessi

    1. Vielen lieben Dank, Nessi!

      Haha, das freut mich sehr 🙂
      Ich hoffe, dass es dann ganz bald bei dir einziehen wird und dich auch so begeistern kann!

      Liebste Grüße <3 Jill

  2. Liebe Jill,

    hach ich freue mich so, dass dir das Buch auch so gut gefallen hat 🙂 ich habe es bereits letztes Jahr gelesen und war absolut begeistert davon. Ein richtig gelungenes Debüt der Autorin. Absolut genial <3

    Ich hoffe wir bekommen bald noch mehr von der Autorin zu lesen 🙂

    Liebste Grüße
    Ivy

    1. Huhu liebe Ivy!

      Jaaaa, es war aber auch wirklich toll.
      Da kann ich mich nur anschließen, ich würde auch zu jedem weiteren Buch der Autorin greifen 🙂

      Liebste Grüße <3 Jill

    1. Liebe Nicci,

      das freut mich sehr! Ich kann mir gut vorstellen, dass es dich dann auch so begesitern wird 😉
      Ich bin dann schon sehr gespannt auf dein fazit und wünsche dir viel Spaß beim Lesen.

      Liebste Grüße <3 Jill

  3. Hi Jill,
    freut mich, dass du endlich dazu gekommen bist das Buch zu lesen und dass es dir so gut gefallen hat.
    Für mich war es ein gutes Buch, aber richtig vom Hocker reißen konnte es mich leider nicht; ich habe wegen dem Hype wohl zu viel erwartet. Ich bin allerdings gespannt was es bald sonst für Werke von der Autorin gibt.
    Liebe Grüße,
    Elli

    1. Huhu Elli!

      Ach schade. Es war jetzt auch nicht mein absolutes Highlight, aber ich fand es schon ziemlich cool. Wusste aber auch noch nicht so genau, worauf ich mich da einlasse 😉
      Kenne das Gefühl allerdings nur zu gut!
      Ohja, da bin ich auch schon sehr gespannt.

      Liebste Grüße <3 Jill

  4. Juhu Jill,

    eine wundervolle Rezi! Ich liiiiebe das Buch auch abgöttisch <3 Ich hatte am Anfang etwas Bedenken durch die Vielzahl der Protas, aber irgendwie war es richtig gut gelöst, dass man alle genauer kennenlernen und dann an ihrer Unschuld zweifeln durfte 🙂

    Endlich mal wieder ein Einzelband, der dann noch richtig überzeugend ist.

    LG Kathi

    1. Huhu Kathi!

      Vielen lieben Dank <3
      Es ist auch einfach unfassbar gut! Ich auch, am Anfang konnte ich die Truppe auch nur schwer auseinander halten, hat sich dann aber zum Glück schnell gelegt.

      Liebste Grüße <3 Jill

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: