Rezension | Revival 1: Unter Freunden von Tim Seeley & Mike Norton

Rezension | Revival 1: Unter Freunden von Tim Seeley & Mike Norton

Titel: Revival 1: Unter Freunden | Autor: Tim Seeley | Illustrator: Mike Norton | Übersetzer: Frank Neubauer | Verlag: Cross Cult | Erscheinungsdatum: 05.12.2013 | Seitenzahl: 128 | Reihe: Revival

In Tim Seeleys neustem Streich trifft Film Noir auf eine multikulturelle US-Kleinstadt und die Toten bleiben nicht lange unter der Erde! Sie kehren zu den Lebenden zurück, aber nicht als menschenfressende Zombies, sondern so, wie man sie vor ihrem Ableben kannte, wenn auch mit leichten bösartigen Ticks … Als „Revivers“ versetzen sie die Bürger der Kleinstadt Wausau im ländlichen Wisconsin schnell in Panik, denn was soll man mit seinen Liebsten anfangen, die eigentlich tot sein sollten? Und wer ist überhaupt tot und wer wirklich „lebendig“? Während die Stadt unter Quarantäne gesetzt und von skandalgeilen Medien und religiösen Fanatikern belagert wird, versuchen die Polizistin Dana Cypress und ihre Schwester Em hinter das Geheimnis zu kommen, was es mit den Wiedergekehrten auf sich hat …

Dana Cypress erinnert als Ermittlerin fürs Rothschild Police Departement, die im winterlichen schneebedeckten Wisconsin in einem Dickicht von Rätseln umherstolpert, an den schwangeren Sheriff Marge (gespielt von Frances McDorman) aus dem Kultfilm FARGO der Coen-Brüder. Und in seinem Vorwort zum ersten Band erklärt der kanadische Comiczeichner Jeff Lemire (u.a. ESSEX COUNTY) auch REVIVAL bereits zum Kult.

Vielen Dank an den Verlag für die Zusendung des Rezensionsexemplars.

Ich bin ja nicht nur generell ein großer Comicfan, gerade diese Reihe hat ihren ganz eigenen Charme auf mich ausgeübt und nun musste ich endlich herausfinden, ob sie meinen Erwartungen gerecht wird.

Welcome to Wausau, Wisconsin

Was würdet ihr tun, wenn die Toten einfach nicht mehr tot bleiben?
In der Kleinstadt Wausau ist eben genau das der Fall und sorgt nicht nur für einen außergewöhnlichen Charme, sondern auch für jede Menge Aufregung und Spannung. Tim Seeley und Mike Norton führen hier mehrere Komponenten zueinander und erschaffen ein atemberaubendes Setting. Denn nicht nur die Kleinstadt hält viele Geheimnisse parat, sondern auch die facettenreich gestalteten Charaktere. Jeder einzelne für sich bekommt unglaublich viel Raum, um sich zu entfalten und seine Eigenheiten zu entwickeln. So gibt es wenig typische Sympathieträger, sondern einfach authentische Charaktere mit guten wie auch schlechten Seiten und vor allem: Geheimnissen. Ich weiß immer noch nicht so recht, wem ich trauen kann und kann mir auch gut vorstellen, dass das auch die folgenden Bände so bleiben wird.

Doch mehr zur Story: Wie schon erwähnt, möchten die Toten doch lieber wieder ihr gehabtes Leben aufnehmen. Doch kann das wirklich ohne Konsequenzen laufen? Sind sie immer noch die alten? Die restlichen Bewohner von Wausau werden ebenso wie die Leser im Ungewissen gelassen. Dazu kommen Alltagsprobleme, die vielleicht an manchen Stellen klein wirken, schnell aber verdeutlichen, wie sie eine ohnehin schon heikle Situation noch erschweren und alle auf Trab halten können.

Revival
Ausschnitt aus „Revival 1: Unter Freunden“

Für Fans von „The Walking Dead“ und „Wynonna Earp“

Hiermit will ich keinesfalls andeuten, dass es sich um einen Abklatsch handelt! Ich finde es nur immer ganz gut, in etwa eine Vorstellung zu haben, auf was man sich einlässt. Bereits die Walking Dead Comics habe ich verschlungen und die Serie Wynonna Earp abgöttisch geliebt! Für mich war es einfach ein ähnliches Unterhaltungserlebnis, das ich von der ersten bis zur letzten Seite geliebt habe und wirklich jedem nur ans Herz legen kann. Wer sich aber von der genannten Reihen oder vielleicht sogar beiden schon begeistern lassen hat, sollte hier auf jeden Fall zu Revival greifen!

Wie nicht anders zu erwarten bin ich restlos begeistert. Ich liebe die Charaktere, die Story, die Spannung – einfach alles. Ich freue mich jetzt schon wahnsinnig doll auf die weiteren Bände, denn ich muss unbedingt erfahren wie es weitergeht!

Revival
Ausschnitt aus „Revival 1: Unter Freunden“

Ich bin mehr als nur begeistert – der Auftakt zur Revival Reihe hat meine Erwartungen weit übertroffen.
Ich konnte und wollte den Comic gar nicht mehr aus der Hand legen und war unglaublich froh, schon den Folgeband zur Hand zu haben. Nicht nur die Idee der Story, sondern auch die Charaktere und der anhaltende Spannungsbogen haben für eine fantastische Unterhaltung gesorgt, nicht zuletzt auch der fantastische Zeichenstil.
Für mich wie eine Mischung aus The Walking Dead und Wynonna Earp – i love it!

KAUFEN!

AUCH REZENSIERT VON:  Wortgestalt

4 comments found

  1. Cool, danke fürs Verlinken! 😀 Und dass Du den Band auch mochtest, freut mich gleich noch, ich war auch wirklich angetan und mochte ebenfalls das Setting, die Figuren und vor allem die Idee. Bin inzwischen auch schon fast durch mit der Serie, die letzten zwei Bände fehlen mir noch, aber ich hatte nach Band 5 und 6 (die habe ich direkt hintereinander gelesen) ein kleines Hängerchen. Will die Reihe aber dieses Jahr gerne beenden, so viel Ehrgeiz darf es dann doch sein. 😉

    Liebe Grüße, Katja

    1. Liebe Katja,

      na klar – sehr gerne!
      Hach, ich muss gestehen, dass ich jetzt auch irgendwie eine kleine Pause eingelegt habe, weil auch einfach noch so viele andere Bücher gewartet haben. Heute schnappe ich mir aber mal wieder einen Band 😉

      Liebste Grüße, Jill

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: