Rezension | Shadow Tales von Isabell May

Rezension | Shadow Tales von Isabell May

Titel: Shadow Tales – Das Licht der fünf Monde | Autor: Isabell May | Verlag: ONE | Erscheinungsdatum: 27.03.2020 | Seitenzahl: 400 | Altersempfehlung: ab 14

Die verträumte Lelani wächst in einem Dorf im Königreich Vael auf. Schon immer spürt sie eine starke Verbindung zu den fünf magischen Monden, die nachts über ihr erstrahlen. Als sich an ihrem 18. Geburtstag das Amulett öffnet, das ihre Eltern ihr hinterlassen haben, steht Lelanis Welt auf einmal Kopf. Zusammen mit ihrem besten Freund Haze macht sie sich auf die Reise, ihre wahre Bestimmung zu erfüllen – und gerät in einen Strudel aus Gefühlen, Selbstfindung und dunkler Magie …

Vielen Dank an den Verlag für die Zusendung des Rezensionsexemplars!

Auch dieses Buch hat mich als ONE Blogger erreicht und allein die Aufmachung hat mich schon neugierig gemacht. Deutsche Autorin, Jugend-Fantasy – ich bin gespannt!

Startschwierigkeiten – Klischees?

Ich „scheitere“ immer wieder an deutschen Autoren, zumindest in diesem Genre, da die Umsetzung fast nie meinen Geschmack trifft. Die Charaktere sind mir zu jung und naiv gezeichnet und der Gestaltung fehlt es meistens an Tiefe. Der Prolog von Shadow Tales wirkt sehr märchenhaft und verträumt, was mich erst einmal hoffen lies, doch nach den ersten Seiten danach war ich doch unschlüssig. Auch Lelani ist äußerst naiv, wenn dafür aber dennoch sehr sympathisch, so ganz konnte ich aber nicht einschätzen, wie sich hier die Geschichte entwickeln würde.

Ich bin gar nicht prinzipiell gegen Klischees, aber es sollten eben nicht die „falschen“ sein und vor allem sollten sie sich nicht häufen und eher Spielraum für eigene Kreativität der Autoren lassen. So kommt es, dass Lelani natürlich ganz überraschend eine besondere Fähigkeit entdeckt, in ein unbekanntes Abenteuer zieht, ihren besten Freund an ihrer Seite und dann auch noch einen mysteriösen, aber unverschämt gut aussehenden Fremden – der eben zufällig da war. Dazu muss ich sagen, dass ich mich wirklich sehr auf die Geschichte gefreut habe, sie einfach lieben wollte und die Erwartungen da erst einmal ziemlich hoch angesetzt waren…

„Sieh es nur an! Vom ersten Augenblick hat es beschlossen, mich zu verabscheuen. Ich bin sicher, sobald es seine Chance wittert, mich heimtückisch aus dem Weg zu räumen, wird es das tun“, versuchte ich wider besseres Wissens mein Glück, doch mein kläglicher Tonfall erweichte das Herz meines besten Freundes nicht.
„Ich kann es kaum erwarten, mitanzusehen, wie du den Maulesel des Grauens zähmst“, flötete er schadenfroh.

Märchenhafte Überraschungen & Spannung

Und kurz bevor sich all meine bösen Vermutungen bestätigen konnten, überrascht mich Isabell May mit einer Wendung nach der nächsten! Der verbotene Wald, den die drei durchschreiten müssen, bieten nämlich einige Überraschungen. Hier kommt nicht nur ordentlich Spannung auf, sondern die ersten Märchenelemente werden gestreut. Irgendwann hat mir die Handlung sogar ein paar Tränchen in die Augen getrieben – damit hatte ich wirklich nicht mehr gerechnet.

Im selben Tempo geht es dann weiter und es offenbart sich immer mehr von der kleinen geheimnisvollen Welt, die die Autorin hier geschaffen hat. Mit einer tollen Mischung aus Spannung, Humor und Emotionen wird die Geschichte zu einer wahren Achterbahnfahrt, die ihr Potenzial zwar noch nicht ausgeschöpft hat, aber auf dem besten Wege dorthin ist.

Vor allem auch als großer Märchenfan muss ich an dieser Stelle mal meine Anerkennung aussprechen – die neuen Ansätze und Umsetzungen fand ich wirklich gelungen und hatte wahnsinnig viel Spaß am Lesen. Zum Ende hin hat sich natürlich alles zugespitzt, lässt dadurch aber die Vorfreude auf die Fortsetzung wachsen. Die Lovestory war bisher nicht ganz so mein Fall, hielt sich aber auch mehr im Hintergrund und lässt auch noch einiges offen.

Anfänglich war ich ein wenig skeptisch, doch nach und nach konnte mich Isabell May mit ihrem Shadow Tales Auftakt immer mehr begeistern und in ihren Bann ziehen. Vor allem die Märchenelemente haben es mir angetan, doch auch der Spannungsaufbau und die Emotionen haben sich unglaublich gut entwickelt. Ich freue mich jetzt schon auf die Fortsetzung!

KAUFEN!

AUCH REZENSIERT VON: Büchermädchen | Corinnas World of Books | Letannas Bücherblog | Seductive Books

2 comments found

  1. Hallo Jill,

    ich habe dieses Buch auch vor einer Weile gelesen und mir ging es leider ein bisschen anders wie dir – ich fand die Klischees ein wenig stereotypisch, die Handlung zu vorhersehbar und die Liebesgeschichte zu anstrengend, sodass ich leider nicht wirklich mit dem Buch klargekommen bin. 😡 Aber es freut mich, dass es dir da anders ging!

    Liebe Grüße
    Dana

    PS: Ich veranstalte in zwei Wochen einen Lesemarathon, vielleicht hast du ja Zeit und Lust, mitzumachen. 🙂

    1. Liebe Dana,

      Vielen Dank für deinen Kommentar und deine ehrliche Meinung! Obwohl es mir trotz der Kritikpunkte gefallen hat, kann ich deine Meinung vollkommen nachvollziehen!

      Das mit dem Lesemarathon hört sich super an, wenn ich da Zeit habe, schließe ich mich gerne an!❤

      Liebe Grüße
      Jill

Schreibe eine Antwort zu Dana Antwort abbrechen

%d Bloggern gefällt das: