Rezension | Spiel der Liebe von Marie Rutkoski

Rezension | Spiel der Liebe von Marie Rutkoski

Titel: Spiel der Liebe | Originaltitel: The Winner’s Kiss | Autor: Marie Rutkoski | Übersetzer: Barbara Imgrund | Verlag: Carlsen | Erscheinungsdatum: 05.10.2019 | Seitenzahl: 512 | Altersempfehlung: ab 14 | Reihe: Die Schatten von Valoria | Weitere Bände: (1) Spiel der Macht ; (2) Spiel der Ehre

***ACHTUNG***BAND 3***
Gemeinsam mit wankelmütigen Verbündeten kämpft Arin gegen das mächtige Imperium. Er redet sich ein, dass er Kestrel nicht mehr liebt, und doch kann er sie nicht vergessen. Obwohl sie ihre Loyalität zum Imperium über das Leben unschuldiger Menschen gestellt hat – zumindest denkt er das. In Wahrheit ist Kestrel Gefangene in einem Arbeitslager. Verzweifelt versucht sie zu fliehen, bevor es zu spät ist. Denn ein erbarmungsloser Krieg ist ausgebrochen, mit Kestrel und Arin im Zentrum. Kann es überhaupt einen Sieger geben, wenn so viel auf dem Spiel steht?

Vielen Dank an den Verlag für die Zusendung des Rezensionsexemplars!

Jeder, der das Ende vom zweiten Band noch im Kopf hat, wird sicherlich verstehen, wieso ich mich auf diese Fortsetzung ganz besonders gefreut habe.

Der Einstieg

Obwohl mich der erste Band damals restlos begeistert hatte, weiß ich noch, dass mir der Einstieg in den zweiten Band unglaublich schwer gefallen ist und ich einige Zeit brauchte, um richtig wieder in die Geschichte reinzukommen. Auch hier hatte ich kleine Startschwierigkeiten, jedoch nicht annähernd so große, wie befürchtet. Marie Rutkoski hat wahrlich einen tollen Schreibstil und versteht sich darauf, die unterschiedlichen Situationen, aber auch die individuellen Gefühle der Charaktere allein mit ihren Worten einzufangen.

Da Spiel der Liebe nicht nur eine Fortsetzung, sondern auch das Finale der Reihe ist, war ich mächtig gespannt und habe auch meine Erwartungen wieder hoch gesteckt, obwohl ich wie schon gesagt, mit dem zweiten Band meine Pröblemchen hatte. Hier hatte ich aber das Gefühl, dass trotz kleiner Längen die Autorin wieder an Fahrt aufgenommen hat. Es wird nichts überstürzt oder übergangen, es gibt einfach ein zügiges Tempo und bereits am Anfang schon eine ordentliche Portion Spannung, die dafür gesorgt hat, dass ich meinen Spaß an der Reihe wiedergefunden habe.

Ein würdiges Ende?

Neben altbekannten Charakteren kommen natürlich auch wieder neue ins Spiel und diese liebe Leser, die hatten es wirklich in sich. Mehr möchte ich an dieser Stelle nicht verraten, nur so viel: für mich hat es einen ganz besonderen Reiz ausgemacht.
Nachdem ich mich im letzten Band ein wenig von Arin distanziert habe, hatte ich schon befürchtet, dass ich keinen Draht mehr zu ihm aufbauen könnte, doch diese Angst war unbegründet – viele Charakterzüge vom Anfang bekommen wieder mehr Kraft und haben dafür gesorgt, dass ich auch die Beziehung zwischen ihm und Kestrel wieder schätzen konnte.

Mir gefällt es in solchen Reihen immer gut, wenn auch mal etwas schiefgeht, wenn es zwar eine Lovestory gibt, diese aber nicht im Vordergrund steht und auch von den Charakteren aus mal hinten angestellt wird. Marie Rutkoski hat hier zwar teilweise ganz anders gespielt, als ich es vermutet hätte – aber genau das gehört wohl zu dieser Geschichte, nicht wahr? Nachdem ich den ersten Band geliebt und am zweiten Band teilweise verzweifelt bin, hat es die Autorin mit ihrem Finale geschafft, mich der Reihe wieder etwas näher zu bringen. Ich fand es zwar nicht perfekt, aber dieses Abenteuer war es auf jeden Fall wert gelebt zu werden.

Für mich konnte Marie Rutkoski mit Spiel der Liebe das Ruder wieder ein wenig herumreißen. Zwar bleibt der erste Band mein Liebling der Reihe, doch mit diesen hier hat die Autorin auf jeden Fall ein spannendes und vor allem authentisches Ende für diese Reihe gefunden.

KAUFEN!

AUCH REZENSIERT VON: Mandys Bücherecke | Lovin Books

1 comment found

  1. Hallo Jill,
    ich habe deine Rezension etwas überfolgen, da ich die Reihe noch nicht angefangen habe zu lesen. Ich sollte sie definitiv bald mal von meiner Wunschliste streichen. Bei Arvelle gibt den ersten Band glaube ich… dann wird es mal Zeit eine Bestellung zu machen :).
    Dir wünsche ich noch ein schönes Wochenende!

    Liebe Grüße
    Emily

Schreibe eine Antwort zu Mein Schreibtagebuch Antwort abbrechen

%d Bloggern gefällt das: