Rezension | Strip this Heart von Justine Pust

Rezension | Strip this Heart von Justine Pust

Titel: Strip this Heart | Autor: Justine Pust | Verlag: Piper Verlag | Erscheinungsdatum: 11.01.2021 | Seitenzahl: 356

Manchmal muss man alles verlieren, um sich selbst zu finden – eine humorvolle und romantische Liebesgeschichte im windigen Chicago

»Wir haben alle einen zerbrochenen Traum, Brooke. Die Frage ist nur, was du aus den Scherben machst.«

Eigentlich hatte Brooke geplant, nur einen Sommer in Chicago zu bleiben. Als sie auf dem Junggesellinnenabschied ihrer besten Freundin Juliette auf den Stripper Nate trifft, sprühen die Funken. Wie die windige Stadt schleicht auch er sich langsam aber sicher in ihr Herz – doch das gehört bereits Brookes großem Traum, der Ivy League und einem Studium an einer der renommiertesten Universitäten Amerikas … ach, lies selbst. Wenn du Lust hast, dich in Chicago zu verlieben und vielleicht in einen Stripper, solltest du dieses Buch lesen.

Vielen Dank an die Autorin für die Zusendung des Rezensionsexemplars!

Kommen wir zu einer Neuerscheinung aus einem Genre, in dem ich meistens Fehlgriffe erwische, aber immer noch in der Hoffnung bin, das richtige Buch zu erwischen!

Einfach loslassen

Da es nicht mein erstes Buch der Autorin ist, hat mich der flüssige Schreibstil nicht überrascht – dennoch finde ich ihn definitiv erwähnenswert. Man fliegt geradezu durch die Seiten, aber nicht, weil es „anspruchslos“ wäre, sondern weil einfach alles stimmig ist.
Ähnlich verhält es sich mit den Charakteren, Brooke schließt man schnell ins Herz, doch auch ihre Freundinnen, mit all ihren Ecken und Kanten passen einfach gut ins Bild und sorgen immer wieder für ein bisschen Schwung. Wen sollte es da überraschen, dass es auch der Stripper Nate schafft, sofort das Leserherz zu erobern?

Ich bin ganz ehrlich, wäre das Buch nicht von Justine Pust, hätte mich der Inhalt wahrscheinlich ein wenig abgeschreckt, weil ich zu viele komische Klischees erwartet hätte. Doch das ist überhaupt nicht Fall, viel eher hat sich die Autorin zur Aufgabe gemacht, genau damit ein wenig aufzuräumen. Ob Stripper oder Büchernerd – jeder Mensch ist so viel mehr als nur dieses eine Bild. Und so macht es wahnsinnig viel Spaß auch hier die Charaktere näher kennenzulernen, sich selbst ein Bild zu machen und auch mal einfach überrascht zu werden.

No Drama, Lama

Sind wir ehrlich – die wenigsten Bücher aus diesem Genre kommen ohne überkrasse Dramen aus. Das will ich gar nicht nur verteufeln, ich weiß, dass viele Leser:innen darauf stehen und das soll ihnen auch von ganzem Herzen gegönnt sein. Nur geht mir das oft zu weit. In Strip this Heart geht es durchaus einige Male ziemlich turbulent einher, aber es wird nichts überdramatisch dargestellt. Es muss nicht immer alles ein Geheimnis bleiben, um unterhalten zu können. Denn auch ein ehrlicher Umgang kann viel Stimmung in eine Story bringen und gut unterhalten.

Brooke und Nate haben mein Herz definitiv höher schlagen lassen und mir wundervolle Lesestunden beschert – schon allein, weil ich mich gar nicht mehr von dem Buch trennen wollte und eine echte Wohlfühlgeschichte für mich gefunden habe. Wie in einigen Büchern – zumindest den besonders guten – verliebt man sich oftmals aber auch genauso in die Nebencharaktere, so auch hier, wodurch ich einfach hoffe, dass noch mehr zu ihnen kommt.

Da ich mich ja auch lang an meinen Zweifeln deutschsprachigen Autor:innen gegenüber aufgehalten habe, kann ich hier nur den Tipp geben: versucht euch an den Büchern von Justine Pust. Sie machen einfach wahnsinnig viel Spaß, bieten Spannung, tolle Charaktere und jede Menge Humor – like it!

Mit Strip this Heart hat mir Justine Pust genau das Buch geliefert, nachdem ich schon so lange gesucht habe! Endlich hat es sich ausgezahlt, dass ich mich immer mal wieder an dem Genre versuche. Charaktere, die man einfach ins Herz schließt, tolle Unterhaltung und Spannung aber ohne unnötiges Drama und schlichten Klischees – einfach danke!
Jetzt möchte ich aber auch bitte noch mehr davon!

KAUFEN!

AUCH REZENSIERT VON: Rezensionen Isabel

5 comments found

  1. Liebe Jill,

    nachdem ich nun heute früh meine Rezension abgetippt habe, habe ich mir deine auch zu Gemüte geführt, da ich so neugierg war, zu lesen, wie du das Buch empfunden hast.

    Es war mein erstes Buch von Justine und ich kann dir bezüglich des Schreibstils absolut zustimmen. Sie schreibt einfach so wundervoll und so humorvoll, ich wollte das Buch gar nicht mehr zur Seite legen!

    Ich bin, was diese Bücher angeht, ja auch eher vorsichtig und vermeide es eigentlich eher, sie zu lesen. Doch da mir Justine einfach so symphatisch ist und ich ihre Beiträge wahnsinnig gerne verfolge, war für mich klar, dass ich das Buch lesen MUSS und ich bereue nichts.

    Ich kann dir eigentlich in allen Punkten zustimmen, bis auf einen. Das Ende empfand ich persönlich als ein bisschen „überdramatisch“, wenn ich ehrlich bin. Der „Ausraster“ bzw. „Zusammenbruch“ von Tina war mir ein wenig too much, aber das ist wirklich Meckern auf hohem Niveau.

    Was mir aber ganz ganz besonders gefallen hat ist die Tatsache, dass der Fokus hier nicht unbedingt NUR auf Brooke, Nate und ihrer Lovestory liegt. Natürlich stehen sie mehr oder weniger im Mittelpunkt, aber ich fand es so klasse, dass Justine auch die Nebencharaktere so intensiv in die Story mit eingebunden hat. Das hat richtig gut getan, insbesondere die Freundschaft zwischen den Frauen. Carmen habe ich ja bis ins Unermessliche gefeiert. Sie hat mich so an Samantha aus Sex and the City erinnert haha ich liebs!!!

    Tolle Rezension und vor allen Dingen tolles Buch. Ich werde definitiv mehr Bücher der Autorin lesen.

    Liebste Grüße
    Ivy

    (PS: Du glaubst gar nicht, wie sehr ich mich gerade freue, dieses Kommentar zu verfassen. Ich habe das Kommentieren auf meinen Lieblingsblogs in den letzten Monaten so extram vernachlässigt, dass ich schon ein schlechtes Gewissen habe. Ich weiß, das nimmt einem natürlich niemand krumm, aber dennoch <3 Schön, das du immer noch so fleißig bloggst und uns mit deinen Buchtipps beehrst. Du bist toll!

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: