SuB Sunday

SuB Sunday

Manche verteufeln ihn, andere scheinen genau dafür zu leben!
Auch wenn mein Vorsatz lautet, bewusster Bücher zu kaufen, sammelt sich doch immer so einiges an.
Leider beginnt der ein oder andere Schatz auch schon Staub anzusammeln, darum möchte ich mich ein bisschen mehr mit meinem SuB – Stapel ungelesener Bücher – beschäftigen.
Somit werde ich jeden Sonntag eins entstauben und euch vorstellen!
Vielleicht überkommt mich dann wieder die Lust? 😉

Bei meinem heutigen „SuB Sunday“ handelt es sich um einen Spontankauf, vorher ist mir dieses Buch nicht aufgefallen, doch als es mir in der Buchhandlung in die Hände gefallen ist, konnte ich einfach nicht widerstehen.
Viele wissen schon, dass ich nicht nur auf fantastische Abenteuer stehe, sondern auch auf Jugendromane mit Tiefe, die sich mit Themen beschäftigen, die gerade für die prägnante Zeit der Zielgruppe etwas bewirken kann.
Und genau das erhoffe ich mir hier 😉


Das Leben ist echt nicht fair! Dylan Mint ist 16 und hat Tourette. Mr Dog nennt er seine Krankheit und dieser bellende, fluchende Hund lässt sich nicht kontrollieren. Das größte Problem aber ist, dass er in sechs Monaten wohl »abkratzen« wird und bis dahin noch etwas erledigen muss: zum ersten Mal Sex haben, den Vater aus Afghanistan holen und seinem besten Freund Amir einen neuen Kumpel besorgen. Alles eine echte Herausforderung, aber Dylan lässt nicht locker …

Habt ihr es schon gelesen? Könnt ihr es mir empfehlen?
Was liegt bei euch schon lange unangetastet auf dem SuB?
Schreibt es mir gerne in die Kommentare oder macht auch gern bei der Aktion mit!♥

7 Comments

  1. Hey Jill,
    oh, die Geschichte klingt echt mal etwas anders. Das Cover erinnerte mich im ersten Moment an J.K. Rowlings Casual Vacancy. Der Titel hat mich solch ein Thema gar nicht vermuten lassen. Das Buch werde ich im Hinterkopf behalten, der Klappentext reizt mich definitiv. Und die Liste verspricht ein paar Abenteuer.
    Ich bin gespannt,
    Alles Liebe,
    Sarah

    1. Hey Sarah❤

      Ich hätte auch nie solch eine Geschichte (zumindest wenn man nach dem klappentext geht) hinter diesem Cover vermutet!
      Aber ich bin super gespannt, und hoffe, dass es hält, was es verspricht 😉

      Liebste Grüße ❤ Jill

          1. Übrigens: Die Pfinstlesenacht hat mir echt super gefallen. Die Idee dahinter ist echt klasse. Allein, wie vielen Menschen man dort „begegnet“ und zu wissen, dass wir alle das gleiche in dem Moment machen, ist irgendwie ziemlich cool!

          2. Dem kann ich nur zustimmen!
            Wenn man es mit „organisiert“ lenkt mich das zwar auch immer ein bisschen ab, aber Spaß macht es auf jeden Fall!❤

          3. Das kenne ich von Schreibnächten und Schreibaktionen nur zu gut! Es macht total viel Spaß so etwas zu leiten, aber irgendwie kommt man dann selbst zu nichts :‘)

Kommentar verfassen