SuB Sunday

SuB Sunday

Manche verteufeln ihn, andere scheinen genau dafür zu leben!
Auch wenn mein Vorsatz lautet, bewusster Bücher zu kaufen, sammelt sich doch immer so einiges an.
Leider beginnt der ein oder andere Schatz auch schon Staub anzusammeln, darum möchte ich mich ein bisschen mehr mit meinem SuB – Stapel ungelesener Bücher – beschäftigen.
Somit werde ich jeden Sonntag eins entstauben und euch vorstellen!
Vielleicht überkommt mich dann wieder die Lust? 😉

SuB SundayAuch dieser Schatz verweilt nun schon ein paar Jahre in meinem Regal, obwohl es mich so sehr interssiert hatte, dass ich sogar über den Preis hinweggesehen habe. (Zu der Zeit habe ich eigentlich noch nicht so viel für ein einzelnes Buch ausgegeben) Vom Klappentext hatte es mich ein wenig an die Reihe von Deborah Harkness erinnert, die mir wirklich gut gefallen hatte. So langsam kommt auch die Lust wieder auf, vielleicht nehme ich es mir ja bald mal vor.

VAMPIRE UND DÄMONEN IN PRINCETON – Joyce Carol Oates überrascht als Meisterin des Schauerromans!

Princeton 1905 – das Jahr des Fluches. Die beschauliche Universitätsstadt wird in ihren Grundfesten erschüttert, als Annabel auf der Schwelle zum Altar von einer dämonischen Gestalt entführt wird. Ihr Bruder Josiah macht sich auf die Suche und entdeckt das Grauen. Vampire treiben ihr Unwesen und reißen Princetons intellektueller Elite die Maske herunter. Woodrow Wilson, der Präsident der Universität, entpuppt sich als bekennender Rassist mit beachtlichem Drogenkonsum, und der Sozialist Upton Sinclair predigt die Gleichheit der Menschen, erniedrigt aber seine eigene Frau. Rassismus, Frauenfeindlichkeit, Gewalt gegen jeden, der anders ist: Das ist das wahre Gesicht der Dichter und Denker. Joyce Carol Oates zeigt sich in Höchstform, scharfzüngig und witzig.

Habt ihr es schon gelesen? Könnt ihr es mir empfehlen?
Was liegt bei euch schon lange unangetastet auf dem SuB?
Schreibt es mir gerne in die Kommentare oder macht auch gern bei der Aktion mit!♥

 

8 Comments

  1. Hallo Jill <3
    Das Buch kenne ich nicht, hatte es auch noch gar nicht auf dem Schirm. Der Klappentext würde mich jetzt auch nicht unbedingt reizen. Wenn du es mal irgendwann lesen solltest, wäre ich aber auf deine Meinung gespannt.

    Liebe Grüße
    Jenny

    1. Huhu liebe Jenny <3

      Es ist auch glaube ich wirklich eher ein wenig eigen. Dennoch hoffe ich, dass ich es demnächst mal vom SuB befreien und den Kauf nicht bereuen werde 🙂
      Ich werde dann ebrichten!

      Liebste Grüße <3 Jill

  2. Hey Jill,
    das Buch habe ich noch nie gesehen, aber nach dem Klappentext zu urteilen ist es auch einfach nichts für dich.
    Ich drück dir allerdings die Däumchen, dass du bald dazu kommst es vom SUB zu befreien. 😉

    Liebe Grüße, Ruby

    1. Huhu liebe Ruby,

      aktuell bin ich auch eher hin und hergerissen, damals hatte es mich aber wirklich angesprochen. Vielleicht kann ich mich demnächst ja mal motivieren, wenigstens reinzulesen 😉
      Vielen lieben Dank!

      Liebste Grüße <3 Jill

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: