Unpacking: FairyLoot – Starcrossed Swoons

Unpacking: FairyLoot – Starcrossed Swoons

Nachdem mich die letzte FairyLoot ja wieder mehr begeistern konnte, habe ich mich auch umso mehr auf diese Box gefreut, gerade auch, weil ich das Thema so cool fand.
Lassen wir uns überraschen!

FairyLoot

Wie immer ist das Herzstück der FairyLoot natürlich das Buch – in dieser Box gab es wieder mal sogar eine FairyLoot eigene Ausgabe, dieses Mal zeichnet sie sich dadurch aus, dass sie einen gefärbten Buchschnitt hat ( in LILA!) – LOVE IT! Und neben dem Buch Mirage von Somaiya Daud war wieder ein Brief der Autorin (auf dem Bild seht ihr davon die Rückseite mit der tollen Illustration), eine Karte, ein Lesezeichen und …haha, KEIN signed Bookplate, denn das Buch ist direkt signiert!

Somaiya Daud’s debut Mirage is an „enriching, thrilling, and captivating“ (BuzzFeed) epic fantasy inspired by the author’s Moroccan heritage about a poor girl who must become the body double of a princess of a ruthless empire

In a world dominated by the brutal Vathek empire, eighteen-year-old Amani is a dreamer. She dreams of what life was like before the occupation; she dreams of writing poetry like the old-world poems she adores; she dreams of receiving a sign from Dihya that one day, she, too, will have adventure, and travel beyond her isolated home.
But when adventure comes for Amani, it is not what she expects: she is kidnapped by the regime and taken in secret to the royal palace, where she discovers that she is nearly identical to the cruel half-Vathek Princess Maram. The princess is so hated by her conquered people that she requires a body double, someone to appear in public as Maram, ready to die in her place.
As Amani is forced into her new role, she can’t help but enjoy the palace’s beauty–and her time with the princess‘ fiancé, Idris. But the glitter of the royal court belies a world of violence and fear. If Amani ever wishes to see her family again, she must play the princess to perfection…because one wrong move could lead to her death.

FairyLoot

Gleich entgegengestrahlt ist mir das Constellation Notebook, inspiriert durch das Buch The Star-touched Queen von Roshani Chokshi designed von Read at Midnight – ich mag die Gestaltung und die Größe wirklich gern, von innen ist es blanko.
Die Dreamer Apron, inspiriert durch Strange the Dreamer von Laini Taylor von Literary Lifestyle Co. finde ich zwar von der Gestaltung wirklich cool, allerdings finde ich persönlich eine Schürze doch eher unpraktisch und mag auch die Qualität vom Stoff nicht so gerne. Eine Freundin hat mir aber den Tipp gegeben, doch einfach mal zu versuchen, ob ich daraus nicht eine Kissenhülle nähen kann.
Außerdem gab es noch die Angelic Fire Candle Matches designed von Fictontea Designs.
Mjoar, es ist ok, aber auch nicht suuuper berauschend.

FairyLoot

Die Bella and Edward Candle, designed von Nerd Poured Candles, finde ich wirklich ganz schön, auch wenn das Fandom an sich mich nicht umhaut. Das ist ja aber einfach Geschmackssache – so finde ich die Kerze wirklich schön!
Den Love Rune Enamel Pin von Fictontea Designs finde ich wirklich cool – auch, wenn ich mich nicht mit allen Pins anfreunden kann, mit diesem auf jeden Fall.
Die Idee der Prythian Shoelaces, ebenfalls von Fictontea Designs finde ich zwar ziemlich cool, was ich von der Umsetzung halte, weiß ich aber noch nicht so genau, haha. Vielleicht muss ich sie einfach mal in meine Schuhe einfädeln, dann kommt die Liebe sicherlich ganz von allein.
Scheinbar habe ich die Mal and Alina Körperbutter auf meiner Spoilerkarte überlesen – aber was soll’s – inspiriert müsste das Ganze sein nach dem Grisha Universum von Leigh Bardugo. Ich mag nicht nur die Dose super gerne, sondern auch den Inhalt.

FairyLoot

Zum Schluss gab es noch ein richtig cooles Swoon-worthy Postcard Set, bestehend aus:
Julian und Emma ( The Dark Artifices), Rhysand und Feyre (ACOTAR), Cassian und Nesta (ACOTAR), Amar und Maya (The Star-touched Queen) und Lazlo und Sarai (Strange the Dreamer).
Die Illustrationen stammen von Taratjah und sind einfach wunderschön, außerdem sind die einzelnen Karten schön dick und qualitativ.

Bei dieser Box bin ich zwar nicht vor Freude an die Decke gesprungen, finde aber viele Items und auch das Buch ziemlich cool! Auch, wenn ich sagen muss, dass ich die Bücher aus der FairyLoot glaube ich sonst wirklich nie irgendwo sehe, haha. Vom Preis-Leistungs-Verhältnis bin ich aber nach wie vor begeistert.
Am Preis hat sich nach wie vor nichts geändert und mit knapp 40€ inkl. Versand ist man mit dabei, mein Abo werde ich so schnell nicht kündigen.

»HIER KOMMT IHR ZUM SHOP VON FAIRYLOOT«

WEITERE UNPACKINGS: folgt

5 comments found

  1. Huhu Herzi 🙂

    So schöne Unboxing Fotos 🙂
    Für mich waren auch das Buch und die tollen Postkarten absolute Highlights. Die Illustrationen sind so wunderschön.
    Die Schürze hingegen…..da lässt sich drüber streiten, aber bei mir wandert sie in die Merchandise Kiste. haha

    Drück dich <3

    1. Huhu meine Liebe,

      vielen lieben Dank!
      Ohja…die Schürze 😀
      Ich habe mich unendlich doll gefreut, dich am Wochenende, wenn auch nur kurz, mal wieder getroffen zu haben!

      Drück dich
      Jill

  2. Hallöchen!

    Du hast die Dose mit der Körperbutter nicht überlesen. Sie stand einfach nicht drauf! 😛 Ich wäre fast wahnsinnig geworden, konnte die Spoilercard am Ende fast auswendig … einfach weil ich dachte, ich bin zu doof zum Lesen xD
    Ich finde die Schnürsenkel absolut genial und freue mich schon darauf, sie dann irgendwann in meine neuen Converse zu fädeln – sobald diese endlich bei mir daheim sind. Die Kerze finde ich persönlich … grauenvoll. Also den Geruch. Grässlich xD. Aber naja. Was soll‘s.
    Ich war wirklich zufrieden mit der Box und bin schon gespannt auf die nächste. Wie immer, eigentlich 😛

    Liebste Grüße,
    Wiebi

    1. Liebe Wiebi,

      ich danke dir – muss ja ab und zu wirklich an mir zweifeln, haha 😀
      Die Schnürsenkel sind auch wirklich cool, für meine Vans nur ein bsischen zu lang. Ich schau mal, in welche Schuhe ich sie einfädeln werde.
      Hach, die nächste Box – bei dem Thema bin ich ja fast in Ohnmacht gefallen!

      Liebste Grüße
      Jill

Schreibe eine Antwort zu Wiebi Peters Antwort abbrechen

%d Bloggern gefällt das: