Dies & Das

Voller Tatendrang ins neue Jahr

In den letzten Tagen sehe ich einen Beitrag nach dem anderen mit Vorsätzen für das neue Jahr.
Versteht mich nicht falsch, ich habe überhaupt nichts dagegen, nur gibt es bei mir persönlich momentan nichts, was ich gerne ändern möchte. Dafür würde ich aber gern alles ein wenig strukturierter angehen, da ich sonst oftmals im Chaos versinke…

Ich führe schon seit Längerem gerne Listen, doch selbst die fliegen wild in meiner Wohnung herum und gehen unter.
Und als wenn alle meine Mitmenschen das genau wüssten, haben mich wundervolle und passende Geschenke die letzten Tage erreicht.

Zum einen habe ich Überraschungspost vom wundervollen Hanser Verlag bekommen –
ein toller und einzigartiger Blogplaner, der nicht nur perfekt für die Blogarbeit aufgebaut und eingeteilt ist, sondern auch schon gleich wichtige Termine eingetragen hat.
Hier kann ich nun all meine Beiträge, gelesenen Büchern, Ideen, Kontaktdaten & Co. eintragen.
So gehen nun hoffentlich keine Einfälle mehr verloren und die geplanten Beiträge gehen wie geplant online.
Davon abgesehen, dass der Planer einfach wunderschön ist.

Von meiner Yvonne habe ich ein Bullet Diary von TOPP bekommen.
Der Aufbau ist der Wahnsinn und perfekt geeignet für untalentierte Menschen wie mich.
(Den Beweis könnt ihr beim nächsten Bild sehen)
Denn es gibt hier nicht nur eine, wie ich finde, super schöne Wochengestaltung, sondern auch extra Ziele, Übersichten und Seiten für besondere Erinnerungen und Notizen. Zusätzlich noch eine coole Schablone, die einem noch ein paar zusätzliche Gestaltungsmöglichkeiten bietet.
Diesen Planer werde ich für meine Arbeit und (blogfreie) Freizeit nutzen.

Und zu guter Letzt habe ich noch ein süßes Notizbuch von der lieben Laura Labas bekommen, das ich auch gleich einweihen wollte. (Und jetzt lacht bitte nicht zu laut.)
Wie wir nun alle sehen können, würde ein selbst gestaltetes Bullet Journal ganz furchtbar bei mir ausfallen.
Für meine kleine Übersicht, die ich aber jedes Jahr führe, reicht es vollkommen aus.
Dieses Jahr möchte ich aber nicht nur meine gelesenen Bücher auflisten, sondern auch meine vorgenommene Leseliste und Neuzugänge übersichtlich vermerken. Nicht nur zur Orientierung, sondern gerade auch zum Monatsende ist es eine super Übersicht.

Ich weiß, dass nicht jeder ein großer Fan von Listen ist, mir geben sie aber wirklich viel Halt,
abgesehen davon, dass es mir auch einfach Spaß macht.
Ich habe das Gefühl, meine Vorhaben bewusster anzugehen,
meine Zeit gezielter zu nutzen und den Überblick zu behalten. Wie handhabt ihr das?
Egal wie, ich wünsche euch einen guten Rutsch und hoffe, dass ihr so ins neue Jahr starten könnt,
wie ihr es euch wünscht!

9 Comments

    1. Liebe Konzi,

      vielen lieben Dank! Und auch, wenn wir schon privat geschrieben haben, hier auch noch einmal: Ein frohes neues Jahr!
      Auf der LBM werde ich dieses Jahr sogar alle Tage sein, da MÜSSEN wir uns einfach sehen *.*

      Liebste Grüße <3 Jill

  1. Liebe Jill,
    der Blogplaner ist so schön, hab ihn schon diverse Male auf Instagram gesehen.
    Ich glaube, jeder der mal mit Bullet Journaling angefangen hat, hat das nicht von Anfang an perfekt gemacht (gibt es da überhaupt ein perfekt?). Das ist wohl einfach eine Sache die man üben muss; aber cool, dass es solche Bücher auf für Einsteiger gibt. Ich persönlich liebe ja meinen neuen Alice in Wonderland Kalender für 2018, der auf der einen Seite die Wochenübersicht und auf der anderen Seite Platz für Notizen hat. Ich muss mir nämlich auch alles aufschreiben.
    Ich wünsche dir ein tolles, organisierteres Jahr 2018 und einen guten Rutsch! 🙂
    Liebste Grüße,
    Elli

    1. Liebe Elli,

      da hast du natürlich recht, aber man selbst sieht das ja meistens doch ein wenig enger 😀
      Aber so oder so, ich freue mich auf jeden Fall sehr!
      Ach nein, wie cool! Den Alice Kalender stelle ich mir ja auch richtig toll vor.
      Tja, Siebkopf, ich weiß wovon ich rede 😀

      Auch dir nochmal ein wunderschönes, lesereiches neues Jahr!
      Drück dich <3 Jill

  2. Liebe Jill,
    ich habe den Blogplaner auch bekommen und bin total verliebt. So langsam sollte ich ihn auch mal einweihen 🙂
    Ein BuJo nutze ich auch, aber aktuell eher sehr selten. Ich kann nix mit den Monats- oder Wochenübersichten anfangen, das geht immer alles so schnell und ich vergesse was einzutragen, zack ist die Woche wieder rum.
    Ich nutze es somit eher für Listen und sowas.

    Dir wünsche ich ganz viel Spaß & Erfolg mit deinen Vorhaben!

    Liebe. <3

    1. Liebe Nicci,

      der Blogplaner ist auch wriklch einfach wunderschön.
      Ja, ich muss da auch immer drauf achten konsequent zu bleiben. Aber ansonsten verschludere ich einfach zu viel und dem möchte ich ja jetzt gerne entgegenwirken 😀
      Drücken wir die Daumen, dass es besser wird 😉
      Die Listen finde ich auch super, die mach mich ich mir aber seperat ins Notizheft.

      Vielen lieben Dank!
      Liebe. <3

  3. Ooh Jill,
    total schöne (Notiz-) Bücher, ich liebe sowas ja auch total! Ich gestalte mein Bullet Journal selbstständig, heißt nicht, dass es bei mir besser aussieht, als bei dir 😀 Aber ich brauche auch Struktur und muss mir vieles aufschreiben, weil ich dann den Überblick behalte. Das mit Neuzugangs- und Leselisten könnte ich bei mir vielleicht mit einbauen… mal sehen ob ich das noch einquetschen kann 😉

    Drücke dich :*

    1. Hihi, ich auch, Ümi!

      Meistens sammeln sie sich aber nur an und dann trau ich mich nicht sie zu benutzen, weil sie mir zu schade sind. (Ich weiß, im Regal einstauben ist viel besser.) Aber ich versuche da jetzt mal ein bisschen aktiver zu werden, weil ich es eigentlich super gerne mag!
      Gerade die Neuzugangs- und Leselisten sind bei mir immer praktisch, spätestens, wenn ich meine Videos mache, damit ich nicht die Hälfte vergesse, weil die Bücher wieder im Reagl einsortiert sind 😀

      Drück dich <3 Jill

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: