want to read – Juni

want to read – Juni

Im Mai war ich wirklich glücklich mit meinen gelesenen Büchern. Ich konnte einen großen Schwung von meinen Rezensionsexemplaren weglesen, auch wenn natürlich schon wieder einige neue dazugekommen sind, haha. Nun geht es aber an die neue Leseliste!

Natürlich sammelt sich auch hier immer einiges bei mir an und da die Verlage und Autoren nicht lange warten sollen, versuche ich die Bücher schnellstmöglich zu lesen.

River of Violence / Tess Sharpe

Harley ist acht, als sie ihrem Vater das erste Mal dabei zusieht, wie er einen Widersacher abknallt. Der Drogenbaron hat mehr Waffen geschmuggelt, mehr Meth gekocht, mehr Männer getötet, als irgendwer anders in der Gegend. Nun, da sie erwachsen ist, arbeitet Harley für ihn, stützt sein System und wird als seine Nachfolgerin gehandelt, obwohl sie den ewigen Kreislauf aus Mord, Leid und Rache hasst und durchbrechen möchte.

Gleichzeitig tritt die mächtige Springfield-Familie auf den Plan, Dukes größte Konkurrenz im Drogengeschäft, und inmitten dieses blutigen Revierkampes muss Harley sich entscheiden: Für die Familie, ihren Vater, das System – oder für ihr Leben und ihre Freiheit.

Dark Palace Bd. 2 / Vic James

(Klappentext vom ersten Band:)
Zehn Jahre Sklavenarbeit für alle. Fast alle.

In England muss jeder, der nicht zum magischen Adel gehört, zehn Jahre lang als Sklave arbeiten.
Lukes Familie will diese Sklavenjahre gemeinsam durchstehen, im Dienst der mächtigen Herrscherfamilie Jardine. Doch nun rast Lukes Herz vor Angst, als er plötzlich von den anderen getrennt und in die laute und schmutzige Fabrikstadt Millmoor gebracht wird. Die Arbeit dort ist besonders hart.
Seine Schwestern sind mit den Eltern am prunkvollen Hofe der Jardines den rücksichtslosen Machtspielen und eiskalten Intrigen der Elite ausgesetzt. Vor allem der junge Adlige Silyen verfolgt mit seinen ungeheuerlichen magischen Fähigkeiten eigene Ziele. Und Lukes Schwester Abi verliert ihr Herz an den Falschen.

Also das verstand man unter ‚Geschick‘, dachte Luke, als er wieder einen klaren Gedanken fassen konnte. Ein so unerträglicher Schmerz, dass man sich wünschte, man wäre tot.
Wie sollte man dagegen ankämpfen? Wie konnte man Menschen besiegen, die dazu fähig waren? Nicht Menschen – Monster. Es spielte keine Rolle, dass es nur wenige von ihnen gab: Diese Wenigen genügten völlig.

Tief im Wald / Peternelle van Arsdale

Alys ist sieben, als die Seelenesser eines nachts in ihr Dorf kommen. Am Morgen danach sind alle Erwachsenen tot. Alys und die anderen Kinder müssen fortan in einem Nachbardorf leben, wo die Menschen gläubig sind und das Biest fürchten, das tief im Wald lebt. Doch das Biest ist nicht das, was es zu sein scheint – ebenso wenig wie Alys. Das Mädchen spürt, dass es in seinem Inneren mit den Seelenessern verbunden ist. Als Alys älter und ihre geheime Gabe stärker wird, sehnt sie sich immer mehr nach der Freiheit jenseits des Dorfes. Da schlägt das Schicksal erneut zu, und Alys macht sich auf die gefährliche Reise in den dunkelsten Teil des Waldes …

Hope and Dean forever / Colleen Hoover

Bestseller-Lovestory im Triplepack

Sky und Dean müssen sich mit aller Macht gegen ihre Vergangenheit auflehnen, bevor sie zusammen glücklich sein können. Und auch Deans bester Kumpel findet erst auf Umwegen zur Liebe – wahre Liebe gibt es halt doch nur im Märchen. Zumindest glaubt Daniel das, bis er auf Skys Freundin Six trifft …

Enthält die Einzelbände ›Hope forever‹, ›Looking for Hope‹ und ›Finding Cinderella‹.

Lady Trents Memoiren Bd. 5 / Marie Brennan

(Klappentext vom ersten Band:)
Lady Trent ist die herausragendste und erfolgreichste Drachenforscherin der Welt. Einst war sie ein junges Mädchen, vernarrt in Bücher und lernbegierig, das den erstickenden Konventionen ihrer Zeit trotzte und ihren guten Ruf, ihre Zukunft und ihre zarte Haut aufs Spiel setzte, um ihre wissenschaftliche Neugier zu befriedigen.

Nun endlich liegt die wahre Geschichte dieser beispiellosen Pionierin vor. In ihren eigenen Worten berichtet Lady Trent über ihre aufregende Expedition in die Berge von Vystrana, wo sie die erste von vielen historischen Entdeckungen machte, die sie und die Welt für immer verändern sollten.

Elm Haven / Dan Simmons

Es ist der Sommer 1960. Die schwüle Hitze macht allen in Elm Haven, Illinois, schwer zu schaffen, und die Tage fließen träge dahin. Für die fünf Freunde Mike, Duane, Dale, Harlen und Kevin wird diese Zeit zum Sommer ihres Lebens, dessen Ereignisse ein unzerstörbares Band der Freundschaft und des geteilten Grauens zwischen ihnen schmieden werden. Denn noch ahnen sie nicht, was im Keller ihrer Schule lauert. Noch liegt Elm Haven friedlich in der Sommerhitze …

Mit „Elm Haven“, das die beiden Romane „Sommer der Nacht“ und „Im Auge des Winters“ enthält, hat Dan Simmons einen großen Klassiker der amerikanischen Horrorliteratur geschrieben..

Dry / Neal & Jarrod Shusterman

Kein Wasser. Nicht heute. Nicht morgen. Vielleicht nie mehr.
Niemand glaubte, dass es so weit kommen würde. Doch als Alyssa an einem heißen Junitag den Wasserhahn aufdreht, passiert nichts. Es kommt nicht ein Tropfen. Auch nicht bei den Nachbarn. In den Nachrichten heißt es nur, die Bewohner Kaliforniens sollen sich gedulden. Aber als das Problem nicht nur mehrere Stunden, sondern Tage bestehen bleibt, geduldet sich niemand mehr. Die Supermärkte und Tankstellen sind auf der Jagd nach Wasser längst leer gekauft, selbst die letzten Eisvorräte sind aufgebraucht. Jetzt geht es ums Überleben.

Neal und Jarrod Shusterman zeigen auf beängstigende Weise, wie schnell jegliche Form von Zivilisation auf der Strecke bleibt, wenn Menschen wie du und ich von heute auf morgen gezwungen werden, um den nächsten Schluck Wasser zu kämpfen.

Falling Fast / Bianca Iosivoni

Hailee DeLuca hat einen Plan: Die Zeit, in der sie sich zu Hause verkrochen und vor der Welt versteckt hat, ist vorbei. Sie will mutig sein und sich trauen, all die Dinge zu tun, vor denen sie sich früher immer zu sehr gefürchtet hat. Doch dann lernt sie Chase Whittaker kennen – und weiß augenblicklich, dass sie ein Problem hat. Denn mit seiner charmanten Art weckt Chase Gefühle in ihr, die sie längst verloren geglaubt hat. Und nicht nur das. Er kommt damit ihrem dunkelsten Geheimnis viel zu nahe …

Explorer Academy / Trudi Trueit

Ein Wiedersehen mit Cruz und seine Freunden – unterwegs auf dem Forschungsschiff Orion zu den eisigen Weiten des Nordpolarmeeres. Hier hoffen sie, den Geheimcode seiner Mutter zu entschlüsseln. Da wird an Cruz‘ Taucherhelm manipuliert. Auch diese zweite Mission der Explorer Academy birgt große Gefahren. Intelligent im Buch gestreute Symbole und Rätsel sorgen dafür: Das Leseabenteuer geht weiter.

Red Rising Bd. 4 / Pierce Brown

(Klappentext zum ersten Band:) Darrows Welt ist brutal und dunkel. Wie alle Roten schuftet er in den Minen des Mars, um ein Leben auf der Oberfläche des Planeten möglich zu machen. Doch dann wird seine große Liebe getötet, und Darrow erfährt ein schreckliches Geheimnis: Der Mars ist längst erschlossen, und die Oberschicht, die Goldenen, leben in dekadentem Luxus. Darrow schleust sich in ihr sagenumwobenes Institut ein, in dem die Elite herangezogen wird. Er will einer von ihnen werden – um sie dann vernichtend zu schlagen …

Eure Heimat ist unser Albtraum

Wie fühlt es sich an, tagtäglich als „Bedrohung“ wahrgenommen zu werden? Wie viel Vertrauen besteht nach dem NSU-Skandal noch in die Sicherheitsbehörden? Was bedeutet es, sich bei jeder Krise im Namen des gesamten Heimatlandes oder der Religionszugehörigkeit der Eltern rechtfertigen zu müssen? Und wie wirkt sich Rassismus auf die Sexualität aus?  Dieses Buch ist ein Manifest gegen Heimat – einem völkisch verklärten Konzept, gegen dessen Normalisierung sich 14 deutschsprachige Autor_innen wehren. Zum einjährigen Bestehen des sogenannten „Heimatministeriums“ sammeln Fatma Aydemir und Hengameh Yaghoobifarah schonungslose Perspektiven auf eine rassistische und antisemitische Gesellschaft. In persönlichen Essays geben sie Einblick in ihren Alltag und halten Deutschland den Spiegel vor: einem Land, das sich als vorbildliche Demokratie begreift und gleichzeitig einen Teil seiner Mitglieder als »anders« markiert, kaum schützt oder wertschätzt.    Mit Beiträgen von Sasha Marianna Salzmann, Sharon Dodua Otoo, Max Czollek, Mithu Sanyal, Margarete Stokowski, Olga Grjasnowa, Reyhan Şahin, Deniz Utlu, Simone Dede Ayivi, Enrico Ippolito, Nadia Shehadeh, Vina Yun, Hengameh Yaghoobifarah und Fatma Aydemir.

Die Verlobten des Winters / Christelle Dabos

Am liebsten versteckt sie sich hinter ihrer dicken Brille und einem Schal, der ihr bis zu den Füßen reicht. Dabei ist Ophelia eine ganz besondere junge Frau: Sie kann Gegenstände lesen und durch Spiegel reisen. Auf der Arche Anima lebt sie inmitten ihrer riesigen Familie und kümmert sich hingebungsvoll um das Erbe der Ahnen. Bis ihr eines Tages Unheilvolles verkündet wird: Ophelia soll auf die eisige Arche des Pols ziehen und einen Adligen namens Thorn heiraten. Was hat es mit der Verlobung auf sich? Wer ist der Mann, dem sie von nun an folgen soll? Und warum wurde ausgerechnet sie, das zurückhaltende Mädchen mit der leisen Stimme, auserkoren? Ophelia ahnt nicht, welche tödlichen Intrigen sie auf ihrer Reise erwarten, und macht sich auf den Weg in ihr neues, blitzgefährliches Zuhause.

Die Spur des Geldes / Peter Beck

In einem Schacht beim Tegeler See wird ein grausam gefolterter Mitarbeiter der Berliner Wasserwerke gefunden. Schnell zeigt sich: Er war in dubiose Bankgeschäfte verwickelt. Tom Winter, wortkarger Sicherheitschef einer Schweizer Privatbank, folgt der Spur des Geldes und hört sich in den Wasserwerkenvon London, München und Zürich um. Der Fall führt ihn bis ins russische Krasnodar und ein gnadenloserWettlauf gegen die Zeit beginnt …

Das Lied von Usgar / R. A. Salvatore

Nachdem Aoleyn ihre Eltern verloren hat, muss sie sich allein in einem Stamm bösartiger Barbaren behaupten. Sie träumt davon, in die Welt jenseits ihrer Bergheimat zu entkommen.

Die einzige Hoffnung, die Freiheit zu erlangen, besteht darin, das Lied von Usgar zu erlernen, die mysteriöse Kraft des magischen Zirkels ihres Stammes. Glücklicherweise scheint Aoleyn die mächtigste Hexe zu sein, die jemals gelebt hat. Doch die Magie hat ihren Preis. Adeys Fähigkeiten wecken nicht nur das Interesse des brutalen Stammesführers, sondern auch das des Dämons der Berge, der all jene jagt, die über die Macht des Zirkels verfügen. Aoleyns Talent macht sie zu einem Signalfeuer in der Nacht.

Stories for Kids who dare to be different

Dieses Buch ist für alle Mädchen, die gerne Kampfsport machen, und für alle Jungs, die gerne Ballett tanzen – und für alle Kinder, die Wissenschaftler, Erfinder oder Politiker werden wollen und nach großen Vorbildern suchen. Nach dem Erfolg von Stories for Boys endlich ein Buch für Jungs und Mädchen – mit 100 großartigen und inspirierenden Geschichten von Frauen und Männern aus Wissenschaft und Forschung, Kunst und Musik, Sport und Politik, die unsere Welt zum Besseren verändert haben.

Jungs sind eben Jungs und Mädchen sind Mädchen – muss das so sein?
Björk, Hans Christian Andersen, Andy Warhol, Sokrates, Gertrude Stein, die Edelweiß-Piraten, Andrea Bocelli, Hua Mulan,Jeanne D´Arc, Werner Herzog … das alles sind großartige Männer und Frauen, die es gewagt haben anders zu sein. Entstanden sind über 100 Geschichten von mutigen Kids, die ihren eigenen Weg gegangen sind, versammelt in einem inspirierenden Buch, das Söhne und Töchter, Neffen und Nichten begeistern und ihnen Mut geben wird, sie selbst zu sein.

Carthago

Zu Beginn des 21. Jahrhunderts löst die Verknappung der Öl- und Erdgasressourcen eine weltweite Krise aus, die einen Wettlauf zur Entdeckung der letzten Vorkommen in Gang setzt. Die Menschen beginnen, die letzten unbekannten Gebiete des Planeten zu erforschen, die Meerestiefen.

Bei der Bohrung in einer Unterwasserhöhle werden die Taucher von einem lebenden Fossil angegriffen, einem Maglodon, dem prähistorischen Vorfahr des weißen Hais und dem größten Meeresraubtier, das jemals auf Erden lebte. Und dies ist nicht die letzte ausgestorbene Spezies, die der Ozeanograph Kim Melville entdeckt!

Es ist eine wissenschaftliche Sensation. Und eine Entdeckung, die das ökologische Gleichgewicht des Planeten und das Überleben der Menschheit in Frage stellen könnte.

Die lebende Tote

Nach dem tödlichen Unfall ihrer Tochter bei Ausgrabungen auf dem verheerten Planeten Erde zerbricht Marthas Leben in tausend Scherben. Sie will nichts unversucht lassen, um ihren Verlust rückgängig zu machen – und ihre Mittel sind beträchtlich. Sie lässt den brillanten Wissenschaftler Joachim vom Mars einfliegen, der dort wegen verbotener Studien verurteilt wurde. Mit Feuereifer begibt sich Joachim an seine Arbeit, frei von moralischen Schranken und mit unbegrenzten finanziellen Mitteln. Doch wer den Toten Leben einhauchen will, muss die Konsequenzen tragen… Autorenlegende Olivier Vatine (»Aquablue«) wandelt mit dieser düsteren Graphic Novel auf den Spuren von Mary Shelleys »Frankenstein«. Alberto Varanda (»Die Legende der Drachenritter«) verleiht der dicht gewebten, bedrückenden Story ein angemessenes Gewand, das durch viktorianischen Horror und präzise Strichführung besticht.

Nennt mich Nathan

Lilas Kindheit ist perfekt bis zu dem Tag, an dem ihr Körper ihr und der ganzen Welt die ersten unmissverständlichen Zeichen sendet, dass sie zur Frau wird. Denn Lila ist die einzige, die weiß, dass sie in Wirklichkeit ein Junge ist. Ihre »weibliche Identität«, diesen Fremdkörper, kann sie nicht akzeptieren. Mit sechzehn Jahren entscheidet Lila sich, Nathan zu werden. Mit der unerschütterlichen Unterstützung seiner Familie, seiner Freunde und Lehrer und mit unzähligen Testosteronspritzen nimmt Nathan die Herausforderung an, die genetische Lotterie des Lebens zu korrigieren, um endlich er selbst zu sein. Eine einfühlsame, fiktive Biographie, die auf einer wahren Geschichte basiert.

Und dann selbstverständlich die Bücher, bei denen es einem schon in den Fingern gekribbelt hat, die einfach nicht länger warten können und endlich gelesen werden müssen.

Das Buch des Phönix / Nnedi Okorafor

Man hat sie vieles genannt – ein Forschungsobjekt, ein Ding, eine Abscheulichkeit.

Sie selbst nennt sich Phoenix und ist ein genetisches Experiment. Mit nicht mehr als zwei Lebensjahren
verfügt Phoenix über den Körper und den Verstand einer Erwachsenen – und über Kräfte jenseits aller Vorstellungskraft. Eines Tages jedoch beschließt sie, nach Antworten zu suchen und bricht aus dem mysteriösen Turm 7, ihrem Zuhause, aus, um zu erkennen, dass dieser keine Zuflucht war, sondern ein Gefängnis.

  1. River of Violence / Tess Sharpe
  2. Dark Palace Bd. 2 / Vic James
  3. Tief im Wald / Peternelle van Arsdale
  4. Hope & Dean / Colleen Hoover
  5. Lady Trents Memoiren 5 / Marie Brennan
  6. Elm Haven / Dan Simmons
  7. Dry / Neal & Jarrod Shusterman
  8. Falling Fast / Bianca Iosivoni
  9. Explorer Academy / Trudi Trueit
  10. Red Rising 4 / Pierce Brown
  11. Eure Heimat ist unser Albtraum
  12. Die Spur des Geldes / Peter Beck
  13. Die Verlobten des Winters / Christelle Dabos
  14. Das Lied von Usgar / Salvatore
  15. Stories for Kids who dare to be different
  16. Carthago
  17. Die lebende Tote
  18. Nennt mich Nathan
  19. Das Buch des Phönix / Nnedi Okorafor

Nehmt ihr euch auch einen WTR, bzw. eine Leseliste vor? Oder entscheidet ihr lieber aus dem Bauch heraus?

12 comments found

  1. Liebe Jill,
    eine wahnsinnig bunte Mischung hast du dir wieder ausgesucht. Einige der Bücher habe ich schon gelesen und ich hoffe, sie gefallen dir genauso gut wie mir. Ich wünsche dir einen tollen Lesemonat und viel Spaß mit deiner Auswahl.
    Liebste Grüße
    Nadine

    1. Liebe Nadine,

      ich danke dir! Ich freue micha uchs chon sehr auf die Geschichten und wünsche dir mit deinem lesevorhaben viel Spaß!

      Liebste Grüße
      Jill

    1. Ja, mal wieder sehr ausufernd xD
      Ach mensch, das kann ich verstehen… Dann drücke cih die Daumen, dass dich die nächsten Geschcihten wieder begeistern können!

  2. Liebe Jill,
    eine sehr bunte und tolle Leseliste 🙂
    Ich bin besonders gespannt auf deine Meinung zu Die Verlobten des Winters und Explorer Academy, da die beiden Titel total interessant klingen.
    Stories for Kids … habe ich auch bekommen, da freue ich mich auch schon sehr drauf 🙂
    Und Dry kaufe ich mir wohl einfach selber, ich bin einfach viel zu neugierig. Mal schauen, wann ich es dann lese haha.

    LIEBE

    1. Liebe Nicca,

      ja – vor allem die beiden Titel möchte ich mir auch unbedingt noch diesen Monat vornehmen, mal schauen, ob ich es nächste Woche schaffe.
      Vielleicht können wir ja Stories for kids… gemeinsam in Angriff nehmen 😉

      LIEBE

  3. Hi Jill,
    „Die Verlobten des Winters“ habe ich in April gelesen und es war in diesem Monat auch mein absolutes Highlight. Bin gespannt, ob es dir auch so gut gefallen wird.

    „Die lebende Tote“ möchte ich auch lesen – schon alleine das Cover hat mich total verzückt.

    Auf meiner Leseliste im Juni steht „Stadt der Tiefe“ von Jasmin Jülicher, „Erased“ von Jürgen Albers, „Kaiserin Charlotte“ von Nury/Bonhomme und der erste Band der Umbrella Academy.

    Hab ein tolles Wochenende!

    Liebe Grüße
    Bella

    1. Liebe Bella,

      An die Verlobten des Winters habe ich mich leider immer ncoh nicht rangetraut, hoffe aber sehr, dass ich es diesen Monat noch schaffe. Die lebende Tote hast du ja glaube ich mittlerweile schon gelesen, hihi. Da muss ich mich jetzt auch mal ranhalten!
      Ich wünsche dir noch ganz viel Spaß mit den Büchern, die du dir vorgenommen hast!

      Liebe Grüße
      Jill

      1. Liebe Jill,
        ich drücke dir die Daumen, dass du diesen Monat noch dazu kommst „Die Verlobten des Winters“ zu lesen.

        „Die lebende Tote“ ist erst vor ein paar Tagen bei mir angekommen – deshalb habe ich bisher erst ein paar Seiten angelesen…

        Dafür habe ich von meiner Liste schon den ersten Band der Umbrella Academy abhaken können 🙂 Wie genial ist die Story bitte XD

        Vielen lieben Dank – ich wünsche dir auch noch einen tollen Lesemonat!

        Liebe Grüße
        Bella

  4. Hallöchen Jill 🙂
    Da stehen viele tolle Bücher auf deiner Leseplanung. „Tief im Wald“ und „Die Verlobten des Winters“ möchte ich auch so gerne lesen und „Dry“ hab ich irgendwie gar nicht mitbekommen. Das klingt aber echt spannend. Sollte ich mir auch mal ansehen.

    Die „Memoiren von Lady Trent“ schleiche ich ja jetzt auch schon ewig herum und glaube so langsam muss ich mir die Bücher doch mal kaufen… irgendwie sehe ich sie bei so vielen Bloggern aktuell.

    Ich muss diesen Monat auch endlich mal „Wer fürchtet den Tod“ von Nnedi Okorafor lesen. Und dann natürlich auch noch das „Buch des Phönix“. Ich bin sooo gespannt auf die anderen Bücher von ihr 🙂

    Liebe Grüße,
    Sinah

    1. Liebe Sinah,

      Mit Tief im Wald möchte ich heute starten und bin schon sehr gespannt, auch wenn ich bisher schon ziemlich miese Rückmeldungen gehört habe. Danach starte ich dann wahrscheinlich mit Dry und freue mich schon unendlich doll!

      Hach, die lady Trent, da habe ich jetzt den letzten Band beendet und bin natürlich schlimm traurig, dass die Reihe jetzt vorbei ist. ich persönlich kann sie, trotz ihrer Eigenarten, auf jeden Fall empfehlen.
      Wer fürchtet den Tod war ja nicht mein liebstes Buch der Autorin, aber auf jeden Fall auch super cool. Als nächstes steht bei mir ja jetzt auch das Buch des Phönix an, hihi.

      Liebe Grüße
      Jill

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: