♥ Vorgestellt & Vorgeschwärmt ♥

♥ Vorgestellt & Vorgeschwärmt ♥

Für mich persönlich ist die Autorin auf jeden Fall Spitzenreiter, was Thriller im Jugendbereich angeht.
Nicht nur, dass ich jedes Mal total gefesselt von der einen zur nächsten Seite springe, dazu werden auch immer noch gesellschaftskritische Themen mit in die Geschichte eingeflochten – ich freu mich schon!
(ET: 13.08.18)

Eine abgelegene Rehaklinik ist Schauplatz des neuesten Thrillers von Bestseller-Autorin Ursula Poznanski. Diesmal denkt die ehemalige Medizinjournalistin Chancen und Gefahren der modernen Hirnforschung konsequent weiter und trifft wieder einmal einen Nerv – buchstäblich!
Ein schwerer Motorradunfall katapultiert den siebzehnjährigen Timo aus seinem normalen Leben und fesselt ihn für Monate ans Krankenbett. Auf dem Markwaldhof, einem Rehabilitationszentrum, soll er sich von seinen Knochenbrüchen und dem Schädelhirntrauma erholen. Aber schnell stellt Timo fest, dass sich merkwürdige Dinge im Haus abspielen: Der Junge, mit dem er sich das Zimmer teilt, gilt als Wachkomapatient und hoffnungsloser Fall, doch nachts läuft er herum, spricht – und droht Timo damit, ihn zu töten, falls er anderen davon erzählt.
Eine Sorge, die unbegründet ist, denn Timos Sprachzentrum ist schwer beeinträchtigt, seine Feinmotorik erlaubt ihm noch nicht niederzuschreiben, was er erlebt. Und allmählich entdeckt er an sich selbst Fähigkeiten, die neu sind. Er kann Dinge, die er nicht können dürfte. Weiß von Sachen, die er nicht wissen sollte …

3 comments found

  1. Liebe Jill,
    es ist ein Trauerspiel. Ich weiß gar nicht, wie viele Bücher von der Autorin in meinem Regal stehen. Und gelesen habe ich.. keines. 😀
    Meine Mutti hat irgendwas gelesen und wollte dann immer jedes Buch von ihr haben, sie ist mir da also weit voraus – eigentlich hat meine Mutter viel mehr Bücher aus meinen Regalen gelesen, als ich 😀 Naja, wenigstens einer.

    Liebe Grüße,
    Nicci

  2. Juhu Jill,

    ach was freue ich mich auf dieses Buch! Ich bin ja großer Poznanski-Fan 😀 Komischerweise mag ich ja keine Thriller, aber sie schreibt wirklich grandios. Und „Thalamus“ klingt einfach hervorragend! Schon beim Klappentext läuft es einem kalt den Rücken runter, oder?

    LG Kathi

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: