Rezension

Rezension: Das dunkle Herz des Waldes / Naomi Novik

Niemand verschwand im Dunklen Wald und kam wieder zurück, jedenfalls nicht unversehrt und so wie vorher. Manchmal kamen die Verschwundenen blind und schreiend zurück, manchmal so verunstaltet, dass sie nicht mehr zu erkennen waren. Am schlimmsten war es jedoch, wenn sie äußerlich unverändert heimkehrten, in ihrem Innern jedoch das Böse lauerte. Irgendetwas Schreckliches war mit ihnen passiert.

Verlag: Cbj
Erscheinungsdatum: 21.11.2016
Seitenzahl: 576

Inhalt

Agnieszka liebt das Tal, in dem sie lebt: das beschauliche Dorf und den silbern glänzenden Fluss. Doch jenseits des Flusses liegt der Dunkle Wald, ein Hort böser Macht, der seine Schatten auf das Dorf wirft. Einzig der »Drache«, ein Zauberer, kann diese Macht unter Kontrolle halten. Allerdings fordert er einen hohen Preis für seine Hilfe: Alle zehn Jahre wird ein junges Mädchen ausgewählt, das ihm bis zur nächsten Wahl dienen muss – ein Schicksal, das beinahe so schrecklich scheint wie dem bösen Wald zum Opfer zu fallen. Der Zeitpunkt der Wahl naht und alle wissen, wen der Drache aussuchen wird: Agnieszkas beste Freundin Kasia, die schön ist, anmutig, tapfer – alles, was Agnieszka nicht ist. Niemand kann ihre Freundin retten. Doch die Angst um Kasia ist unbegründet. Denn als der Drache kommt, wählt er nicht Kasia, sondern Agnieszka.

Meinung

Vor weg mal wieder ein riesen Dankeschön an das Bloggerportal für das Rezensionsexemplar!
Ich hatte zwar bisher noch nichts von der Autorin gelesen, doch der Klappentext hat mich neugierig gemacht.

Die Geschichte klang erst einmal interessant, doch nicht unbedingt außergewöhnlich.
Beim Lesen wurde ich aber eines besseren belehrt.
Ich wurde sofort in ihren Bann geschlagen, und das hat sich auch die ganzen 576 Seiten nicht mehr geändert.
Agnieszka ist ein faszinierender und starker Charakter. Trotz der Umstände bleibt sie stark und macht auch vor ihren Gefühlen keinen Halt.
Nachdem sie unerwartet bei dem Drachen gelandet ist, und dieser alles andere als begeistert ist, sie bei sich zu haben, findet sie ihren eigenen Weg, mit der neuen Situation umzugehen.
Sie macht ihm einfach selbst das Leben schwer und ich konnte mich köstlich bei ihrem Trotz amüsieren.
Zeitgleich hat sie immer so viel Stärke gezeigt und zuerst an alle Menschen in ihrer Umgebung gedacht.
Und auch der Drache selbst konnte mich in seinen Bann schlagen.
Auch wenn er ein wahrer Grantelbart ist, so hatte er doch einen interessanten Charakter und konnte einen immer wieder überraschen.
Und zusammen ergeben sie ein Team, mit dem keiner je gerechnet hätte.

»Es gibt immer einen Preis, den man bezahlen muss.«
»Ja«, antwortete ich leise und erschöpft. Und ich war mir sicher, dass wir unsere Schuld noch lange nicht beglichen hatten.

Ein großes und spannendes Abenteuer beginnt nun, alle Charaktere waren für mich so greifbar und authentisch.
Es gab so viele spannende Aspekte und Nervenkitzel, dass ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen wollte.
Für mich war es eine einzigartige und fantastische Geschichte, die mich völlig begeistern konnte!

5/5 Herzen
♥♥♥♥♥

LESEPROBE?          KAUFEN!

6 Comments

    1. Hihi…mich hat es wirklich positiv überrascht! Natürlich hat es mich schon interessiert, sonst hätte ich es auch nicht angefragt. Aber so eine außergewöhnliche und fesselnde Geschichte hatte ich nicht erwartet!

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: