Dies & Das

Den Bloggern auf den Zahn gefühlt -3-

Bei meiner lieben Yvonne bin ich auf einen super interessanten Beitrag gestoßen! Und zwar hat sie sich einmal den „fiesen Fragebogen für Blogger“ von Booknerds vorgenommen und sich somit ihren Lesern gestellt. Ich finde es sehr interessant und einige Fragen/Antworten auch wirklich mutig. Da probier ich dann auch mal mein Glück und widme mich heute dem 3. Teil. Mitmachen erwünscht!

fiesebloggerfragen

Gab es schon mal einen Protagonisten in einem Buch oder eine Figur in einem Film oder einer Serie, und Du dachtest: Verflucht, kennt der Autor mich?

Nein, leider nicht. Wenn überhaupt, wäre das meist wohl eher ein Wunschgedanke 😉

Stell dir vor, Du könntest die Protagonisten oder beliebige andere Figuren aus zwei Büchern/Filmen/Serien miteinander vertauschen. Wen und warum?

Das ist wirklich mal sau schwer….
Mh…vielleicht würde ich gern Charaktere tauschen, dessen Rollen mir nicht gefallen haben aber das restliche Buch eigentlich schon.
Zum Beispiel hat mich persönlich Davy Hamilton (Infernale) soooooo genervt, da eine kleine Walküre Unruh (Skulduggery Pleasant) dazwischen und der Laden wäre erst richtig auf Hochtouren gekommen 😉

Welches ist Dein peinlichstes Lieblingsbuch/Dein peinlichster Lieblingsfilm/Deine peinlichste Lieblingsserie?

Vorweg: Das ist eigentlich Schwachsinn, was mir gefällt, das gefällt mir halt und gut ist.
Peinlich ist mir das kein Stück, aber es gibt natürlich Serien oder Bücher, bei denen andere Leute spezielle Reaktionen zeigen, nachdem man seine Liebe dazu gestanden hat xD
An Serien fallen mir spontan Desperate Housewives und Vampire Diaries ein.
An Büchern sind das schnell mal Märchen-Adaptionen (Und dabei LIEBE ich die sooooo sehr!!!), bspw. die Princess in love-Reihe von Ashley Gilmore oder Herzklopfen in Nimmerland von Anna Katmore.

Welches war das frustrierendste Buchende/Filmende/Serienfinale für Dich? Wie hätte es ausgehen sollen? Warnung an die Leser der Antworten: Spoileralarm!

Mystic City von Theo Lawrence…ich verstehe es einfach nicht. Der erste Band hatte mich so arg gefesselt und dann ging es bergab.
Das ist jetzt zwar auch kein explizites versautes Ende, sondern eher eine versaute Reihe xD
-aber was anderes fällt mir gerade nicht ein.

Wenn Dein Leben oder Deine persönliche momentane Situation als Buch oder Film veröffentlicht würden: Wie hieße das Buch/der Film?

Nerv mich nicht, Bitte gehen Sie weiter, Unzufrieden…
Da bin ich eigentlich flexibel.

Welches Buch/welcher Film/welche Serie hat Dich derart beschäftigt und aufgewühlt, dass Du tagelang an kaum etwas anderes denken konntest?

Definitiv Skulduggery Pleasant von Derek Landy. Ouhman, beste – ever!
Ebenso Zwischen den Welten von Laini Taylor.
Oder Die Welt wär besser ohne dich von Sarah Darer Littmann.

Hast Du schon einmal einer Figur aus einem Buch, einem Film oder einer Serie nachgeeifert? Oder wurdest Du hierdurch zu einer Handlung/Tat inspiriert?

Auf jeden Fall! Ich habe leider kein konkretes Beispiel im Kopf…aber mir geht es oft so, dass wenn der Protagonist/ die Protagonistin aus meiner aktuellen Lektüre (oder auch mal einem Film) besonders mutig, taff oder einfühlsam ist, dass ich mir das dann auch versuche wieder mehr anzueignen.

 

Kommentar verfassen