Rezension

Der schottische Geist. Windfall Agency / Cassandra Winter

„Fühlst du die Kühle, die schon hier von ihm ausgeht?“
„Das ist die Klimaanlage.“

der schottischegeistVerlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
Erscheinungsdatum: 30.08.2015
Seitenanzahl: 228

Inhalt

Die junge Rebecca weiß mit ihrem Leben nichts mehr anzufangen, jetzt nachdem es gefühlt seinen Tiefpunkt erlang hat. Ist sie vor Jahren doch erhobenen Hauptes von Deutschland nach England aufgebrochen und hat da ihre vermeintlich große Liebe getroffen. Nur hat sich ihr Traumprinz eher als Kröte erwiesen und nun bleibt ihr nichts anderes übrig, als dem Ruf ihrer besten Freundin zu folgen und sich in ein unbekanntes Abenteuer zu stürzen.
Molly hat ihr zwar noch nicht verraten, was es genau mit der Agentur auf sich hat, doch hat sie ihr einen Job und ein Dach über dem Kopf versichert, beides Sachen, die Rebecca bitter nötig hat. Und was würde sich besser für einen Neuanfang eignen?
Doch stellt sich ihr neuer Job als die Windfall Agency heraus, ein blutjunges Unternehmen, das sich der Geisterjagd widmet.
Zusammen mit dem wild zusammengewürfeltem Team macht sie sich auf den Weg nach Schottland um den ersten Geist zu jagen. Wobei es sich hoffentlich nicht wieder nur um ein gluckerndes Abflussrohr handelt…

Meinung

Ich habe mich schon so sehr auf dieses Buch gefreut, und dafür sogar meine erste Amazon-Bestellung gewagt. Die vielen negativen Rezensionen haben mich zwar auch stutzig gemacht und die Vorfreude fast ein wenig ausgebremst.
Doch das, meiner Meinung nach, total zu Unrecht!
Die kurze Geschichte ist vollgepackt mit Humor und auch ein wenig Grusel. Die Charaktere werden absolut sympathisch dargestellt, ich habe mich einfach in jeden einzelnen verliebt!
Es hieß, die Buchvergleiche, vor allem zu Jane Austens Stolz und Vorurteil wären viel zu häufig, ich fand sie definitiv noch im Rahmen und überhaupt nicht störend.
Der Schreibstil ist angenehm, auch wenn ich manchmal mit dem Perspektivwechsel der Charaktere zu arbeiten hatte. Das Buch ist nicht wirklich in Kapiteln, sondern eher in „Absätzen“ aufgeteilt, doch wer sich durch das Buch Dolores von Stephen King gekämpft hat, der kann darüber nur lachen xD
Ich kann das Buch nur jedem ans Herz legen, eine schöne Mischung aus leichtem Grusel, Humor und einem wirklich netten „Frauenroman“. Die perfekte Lektüre für zwischendurch!

♥♥♥♥

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: