Monatsrückblick

Monatsrückblick Februar

20160307_091746Am Ende des Monats, vor allem wenn man sich vor Augen führt, was man an Büchern alles neu gekauft hat, fragt man sich ja auch, was man so geschafft hat.
Mit dem Ergebnis vom Februar, 11 Bücher, bin ich definitiv zufrieden, muss aber auch gestehen, dass ich das nur geschafft habe, weil ich eine Woche Urlaub hatte ; )

Highlights
Gleich zu Beginn habe ich Morgentau von Jennifer Wolf gelesen. Und es war wirklich ein Traum, so viel Emotionen in so einer kleinen Geschichte, absolut überwältigend!
Zorn und Morgenröte von Reneè Akdieh hat mich genauso begeistert, eine fantastische Geschichte, märchenhaft und doch grausam zugleich. Hier war ich nur enttäuscht, als sich das Werk als ein Reihenauftakt entpuppt hat und das wobei ich mich schon auf einen Einzelband gefreut hab. Aber immerhin, so geht die Geschichte wenigstens irgendwann weiter!
Dark Elements 2 von Jennifer Armentrout habe ich sehnsüchtig erwartet, da ich mit dem Cliffhanger aus dem ersten Band kaum leben konnte! Und so hat mich dieser Band jetzt auch keineswegs enttäuscht.
Die vierte Braut von Julianna Grohe, eine Märchenadaption von Cinderella hat genau das geboten was man sich erhofft und gewünscht hat: Die wahre Geschichte von Cinderella 🙂

Mehr erwartet
Dafür, dass ich schon sooo gespannt war, lag Das Feuerzeichen von Francesca Haig definitiv zu lange auf meinem SUB. Nach dem lesen muss ich allerdings gestehen, dass ich auch ein kleines wenig mehr erwartet hab von dieser Dystopie mit so viel neuen Ideen.
Winter People von Jennifer McMahon hat sogar schon leicht vergilbte Seiten bekommen, bevor ich es nun endlich gelesen habe! Und auch hier, leider ein wenig enttäuscht. Das Buch an sich ist wirklich gut ausgearbeitet und die Story sagt mir auch definitiv zu, ich habe es mir nur einfach ein bisschen gruseliger vorgestellt.
Rainbowland von Johanna Wasser habe ich sooo sehnsüchtig erwartet und gleich nach Erhalt mit dem Lesen begonnen. Auch wenn das Ende mich zu mehr ermutigt hat, war es bis dahin allerdings auch nicht ganz so fesselnd, wie ich es mir erhofft habe.

Überrascht
Schrei von Eric Berg hat mich wirklich überrascht, denn für so ein kurzes Buch wurde unglaublich viel Spannung aufgebaut, somit zwar ein kurzweiliges aber dafür auch ein echt tolles Leseerlebnis!
Bei dem Buch Die 100 von Kass Morgan habe ich lange überlebt, es mir überhaupt zu kaufen, da ich die Serie ja schon begonnen habe. Aber es hat sich absolut gelohnt! Die Handlung weicht ab von der, in der Serie. Viele Charaktere sind mir hier viel sympathischer.

Schön zu lesen
Gänsehaut (Filmbuch) von R. L. Stine musste einfach mit auf meine Liste wandern, da ich als Kind wohl einer der größten Fans vom Gänsehaut-Universum war! Das Buch war super, hatte Witz und die Spannung kam auch nicht zu kurz. Jetzt muss ich es nur noch schaffen, endlich den Film zu sehen.
Holmes & Ich von Brittany Cavallaro ist bestimmt für alle Sherlock- und Krimi-Fans ein absolutes Highlight! Für mich persönlich war es durchaus toll zum lesen und ich kann das Buch auch gut weiterempfehlen, aber für meinen Geschmack halt nicht so herausragend.

2 Comments

  1. Hallo, werde deinen Blog sicher oft durchstöbern deine Auswahl hat mich neugierig gemacht Lg Margitta

Kommentar verfassen