Die Mädchenwiese | Wieso ich das Buch unbedingt lesen möchte

Die Mädchenwiese | Wieso ich das Buch unbedingt lesen möchte

Martin Krist wird für mich als deutscher Thriller Autor immer präsenter und das nicht ohne Grund! Bisher kenne ich Böses Kind und Freak City – Hexenkessel – beide Werke konnten mich begeistern und ich bin unglaublich gespannt, was die Geschichte Die Mädchenwiese zu bieten hat!

SIE SIND JUNG. SIE SIND SCHÖN. KEINER HÖRT IHREN TODESSCHREI.

Die alte Frau sieht alles kommen. Sie findet die grausam ermordeten Mädchen. Sie kennt ihren Mörder. Aber sie wird schweigen. Der kleine Junge bangt um seine verschwundene Schwester, denn er hat etwas gesehen. Er will reden, doch niemand hört ihm zu …

Seit Alex Lindner vor Jahren seinen Dienst als Kommissar quittiert hat, lebt er zurückgezogen in der Provinz. Als auch hier ein Mädchen verschwindet, weiß er: Der Mann, den er damals vergeblich jagte, ist zurück. Diesmal muss er ihn fangen, denn der Blutzoll wird steigen.

»BEI AMAZON KAUFEN«

Hierbei handelt es sich keinesfalls um ein neues Buch von Martin Krist, sondern eine Neuauflage. Ursprünglich ist Die Mädchenwiese bereits 2012 bei Ullstein erscheinen, nun wurde die Geschichte in ein neues Gewand gepackt und schafft es dadurch hoffentlich noch einmal Aufschwung zu bekommen. Was mit Sicherheit nicht daran liegt, dass das Werk in der ersten Auflage keine Aufmerksamkeit bekommen hat. Gerade nachdem ich schon etwas vom Autor kenne, kann ich nur sagen, dass Thriller Fans auf jeden Fall ein Auge auf ihn werfen sollte. Denn in der deutschen Buchbranche gehört er in diesem Genre auf jeden Fall ganz weit nach oben.

Martin Krist hat ein unglaubliches Talent – seine Texte lesen sich mit einer gewissen Leichtigkeit und sind dennoch voller Spannung und Authentizität. Neben dem Haareraufen macht das Lesen einfach Spaß und man möchte sich gar nicht mehr von der Geschichte lösen. Man KANN sich gar nicht mehr von der Geschichte lösen! Man fliegt geradezu über die Seiten und fiebert mit den Charakteren mit, meist ohne selbst auch nur ansatzweise eine Ahnung zu haben, was auf einen zukommen wird.

Somit freue ich mich schon wahnsinnig doll, auf dieses Abenteuer, das Gänsehautmomente garantiert und mich sicherlich wieder vollkommen vereinnahmen wird!

Doch wieso solltet ihr euch nur auf meine Glaskugel verlassen, wenn auch schon einige fantastische Bloggerinnen ihre Meinungen zu dieser Geschichte kundgetan haben? Hier ein paar Einblicke für euch, die euch hoffentlich genauso neugierig machen, wie mich!

Martin Krist ist für mich eine lesenswerte Neuentdeckung, der hier einen Thriller geschrieben hat, wie man ihn so nicht erwartet. Doch bitte liebe interessierten Leser, achtet auf meinen Hinweis: Wirklich nichts für schwache Nerven… Kielfeder
Ein spannender, fesselnder und unterhaltsamer Thriller erschreckender Hintergrundgeschichte die auf jeden Fall Gänsehaut verursacht. Trotz kleiner Mankos konnte mich das Buch auf ganzer Linie überzeugen und ist für Thrillerleser deshalb unbedingt zu empfehlen. Die Liebe zu den Büchern
Autor Martin Krist legt mit „Die Mädchenwiese“ einen abenteuerlichen Thriller made in Germany vor, in dem sich die Wege der handelnden Personen auf unvorhersehbare Art und Weise kreuzen und verwebt geschickt die einzelnen Erzählstränge miteinander. Absolut grandios! buchstabenfängerin
Ein Thriller, der diese Bezeichnung ohne Zweifel verdient und auf das momentan übliche Gemetzel verzichtet. Ich finde es auf jeden Fall wesentlich spannender, wenn ein Buch mit meinen Ängsten und meiner Fantasie spielt, statt einfach nur auszutesten wo meine Ekelgrenze ist . Fluchtpunkt Lesen
Insgesamt hat es Martin Krist geschafft einen spannenden und abwechslungsreichen Thriller zu schaffen, der mich vom Anfang bis zum Ende gefesselt hat. Immer wieder werden neue Aspekte aufgeworfen und immer fügen sie sich gut in die Geschichte ein. Nichts wirkt konstruiert. Bis zum Ende hatte ich keine Ahnung, wer der Mörder ist. Ein spannender, grausamer, wütend machender Thriller, der einen nicht mehr aus seinem Griff entlässt, bis man die letzte Seite gelesen hat. Buchbahnhof

»MARTIN KRIST AUF FACEBOOK«

Habt ihr schon von dem Buch gehört? Wenn ja, durfte es auch gleich auf eure Wunschliste oder vielleicht sogar schon Leseliste wandern?

3 comments found

  1. Huhu Jill,

    Wenn es mich mal wieder nach einem Thriller sehnt, werde ich an deine Empfehlung denken. Ich liebe es wenn man von „dem schaurigen Buch“ garnicht mehr loskommt, auch wenn man teilweise möchte. Haha.

    Schöner Beitrag.
    Liebste Grüße, Stella ♥

  2. In seinem neuen Thriller “Märchenwald” spinnt Martin Krist mehrere lose Fäden zu einer packenden Story zusammen. Die parallel erzählten Ereignisse, die scheinbar nichts miteinander zu tun haben, verwebt er zu einem überraschenden Plot. An fast jeder Straßenecke Berlins lässt er sich ein weiteres schockierendes Erlebnis für seine Protagonisten einfallen. Und das kann er richtig gut. Krist macht vor keinem noch so fieslichen Verbrechen halt und jagt uns durch einen Großstadtdschungel, der scheinbar nur noch aus gemeinen Kleinkriminellen, Verrückten, schockierenden Kochkünstlern, Sado-Maso-Fans und klauenden Jugendbanden besteht. Etwas düster, etwas overloaded, aber absolut spannend inszeniert. Für Thriller Fans genau das Richtige.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: