Rezension

Ein anderes Paradies / Chelsey Philpot

„Contra mundum. Was bedeutet das?“
„Grob gesagt: >Gegen die Welt<. >Zusammen gegen den Rest der Welt.<“
„Contra mundum?“
„Contra mundum.“

ein_anderes_paradiesVerlag: Carlsen
Erscheinungsdatum: 27.11.2015
Seitenzahl: 400
Altersempfehlung: ab 14

Inhalt

Charlotte lebt zwischen den Internatstagen im St. Anne’s und ihrer Familie zu Hause – bestehend aus ihrem Dad, seiner neuen Frau und ihren zwei kleinen Söhnen. Auch wenn es für viele nichts besonderes zu sein scheint, ist Charlotte damit glücklich. Und ihr Ziel: Hauptsache von irgendeiner Kunsthochschule angenommen zu werden.
Doch eines Nachts schleicht sich die schillernde Julia Buchanan in ihr Leben und alles verändert sich. Charlotte wird zu Charlie und lernt eine neue Welt kennen, von der sie sich gar nicht mehr lösen will. Und auch wenn sie eine dunkle Vergangenheit hinter der ganzen Zuneigung und Liebe erahnt, kann sie sich dem nicht entziehen. Denn nicht nur Julia wird zu ihrer besten Freundin, ihre ganze Familie zieht sie in ihren Bann und vor allem Julias Bruder Sebastian…

Meinung

Das Buch hat schon eine Weile bei mir „rumgesubt“ – doch Carlsen-Lesechallenge sei Dank – so kam es jetzt doch schnell zum Zuge.
Allerdings muss ich gestehen, dass mich dieses Buch doch ein wenig enttäuscht hat.
Die Geschichte an sich ist eigentlich schön und auch die Charaktere stimmig, allerdings hatte ich das Gefühl, dass die Geschichte nicht wirklich mit Höhen und Tiefen versehen war, sondern eher von Anfang bis Ende monoton erzählt wurde.
Selbst die „besonderen Ereignisse“ haben mich nicht aufhorchen lassen und auch keine wirklichen Emotionen bei mir hervorgerufen.
So ist diese Geschichte zwar auch nicht schlecht gewesen, aber mir persönlich hat es definitiv an etwas gefehlt, um es zu einem besonderen Leseerlebnis werden lassen zu können.

3/5 Herzen
♥♥♥♥♥

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: