3 Herzen Rezension

Herz aus Gold und Asche / Katja Ammon

„Manchmal frage ich mich, was stärker ist“, sagt er, ohne mich anzusehen,
„die Sehnsucht, endlich frei zu sein, oder die Angst davor.“

14274543_1165070530221238_1255551040_oVerlag: Thienemann
Erscheinungsdatum: 15.07.2016
Seitenzahl: 336
Altersempfehlung: ab 14

Inhalt

Durch einen tragischen Unfall hat Elin ihre Eltern verloren und lebt nun mit ihrem krebskranken Bruder bei ihrer Tante.
Wie durch ein Wunder bekommt sie eine einmalige Chance, eine Stelle in einem der weltweit größten Pharmaunternehmen – Panazea und somit in die Fußstapfen ihres verstorbenen Vaters zu treten. Doch ihre anfängliche Vorfreude und die Hoffnung, um zur Heilung ihres Bruders beitragen zu können werden schnell von einer gewissen Skepsis abgelöst, denn diese Firma scheint Geheimnisse zu haben, die größer sind, als die Menschheit sie sich vorstellen könnte.
Doch zeitgleich trifft sie in der Firma auch den jungen Esra, der ihr mehr und mehr nahe geht, obwohl sie merkt, dass auch er ihr etwas zu verbergen scheint.
Doch je mehr sie in seine Welt abtaucht, und auf vergessen geglaubte Legenden stößt scheint sie sich einer verhängnisvollen Entscheidung stellen zu müssen:
Wenn sie nur einen retten kann, ist es ihr kleiner Bruder oder ihre große Liebe?

Meinung

Wieder einmal einen großen Dank an NetGalley und dem Thienemann Verlag, die mir dieses Buch/ebook als Leseexemplar gestellt haben!
Diese Geschichte hatte ich schon länger im Auge, zum einen, weil mich das Cover schon angesprochen hatte, zum anderen, weil mich der Klappentext wirklich neugierig gemacht hat!
Die Idee hinter der ganzen Geschichte gefällt mir auch wirklich gut, allerdings konnte mich die Umsetzung leider nicht so ganz überzeugen.
Die Charaktere sind sympathisch und auch über die Geschichte wurden sich scheinbar viele Gedanken gemacht. Nur hatte ich beim Lesen des Öfteren das Gefühl, dass mir 1-2 Seiten fehlen würden. Die Übergänge waren unfassbar schnell, so hat man die Zusammenhänge gar nicht mitschneiden können, oder zumindest ich nicht. Auch wie sich z.B. Elin und Esra nahe gekommen sind, so war es auf einmal einfach so.
Viele Szenen, die in meinen Augen mehr Ausschmückung oder zumindest Erklärungen benötigt hätten, waren doch ziemlich abgehackt.
Schade, da mich der Inhalt der Legenden und auch die Geschichte Drumherum wirklich interessiert hat. Somit leider nur 3 gutgemeinte Herzen.

3/5 Herzen
♥♥♥♥♥

One Comment

Kommentar verfassen