Rezension

Ein Käfig aus Rache und Blut / Laura Labas

„Wir lassen sie hier. Lebend“, antwortete er mit seiner akzentträchtigen, sanften Stimme. „Denn das wird ihre größte Strafe sein. Unter den Erinnerungen zu leiden. Für den Rest ihres erbärmlichen Menschenlebens.“ Er legte den Kopf schief, beugte sich weiter hinab und versiegelte sein Versprechen mit einem Kuss auf meine Lippen. „Nicht wahr, Alison?“

14281585_1163886860339605_795631374_nVerlag: Drachenmond Verlag
Erscheinungsdatum: 20.08.2016
Seitenzahl: 332

Mein Körper sehnte sich nach Tod und Verwüstung. Ich ließ ihn gewähren…
Dämonen haben die Erde erobert und zerstört. So musste auch Alisons Familie darunter leiden. Nach dem grausamen Mord an ihrer Familie wurde Alison zur Jägerin ausgebildet, um sich gegen die 21 Dämonenstädte zu wehren und ihr Schicksal nicht tatenlos hinnehmen zu müssen.
Ihr größter Wunsch und Antrieb: Rache.
Doch dann wird sie eines Nacht von Dämonen entführt, die sie direkt zu ihrem König Dorian Ascia bringen. Dieser scheint anderes mit ihr vorzuhaben als sie erwartet hat.
Er stellt ihr ein Angebot in Aussicht, dass sie weder annehmen noch abschlagen kann.
Vergeltung dafür, dass sie für ihn und somit Seite an Seite mit Dämonen kämpft.
Ascias rechte Hand, Gareth, soll ihr neuer Trainer werden. Doch dieser Dämon macht ihr das Leben ganz besonders zur Hölle. Neben anfänglicher Verachtung, beginnt sie auf einmal Gefühle in sich zu entdecken, von denen sie dachte, dass diese längst von ihrem unstillbaren Durst nach Vergeltung verloren wären…

Auf dieses Buch habe ich wirklich schon wahnsinnig lange gewartet, und was soll ich sagen…das Warten hat sich gelohnt!
Ich bin absolut begeistert von Laura Labas Schreibstil, ihre literarische Welt ist einfach stimmig und bringt so viel Neues und Spannnendes zum Vorschein, dass es einem oft den Atem verschlägt. Der Titel ist wirklich treffend, denn in dieser Geschichte ist nichts Schonungsloses.
Emotionen, Charaktere und Welten treffen aufeinander, was unglaublich viel Gewalt auslöst. Mich hat es teils ein wenig an die 5. Welle erinnert, nicht weil die Geschichten sich so ähnlich wären, sondern weil ich es auch einfach zum Lesen mal sehr „erfrischend“ finde, wenn kein Blatt vor den Mund genommen wird und auch mal grausige Tatsachen auf den Tisch kommen.
Somit hat mich dieser Reihenauftakt definitiv fesseln können und ich weiß gar nicht, wie ich es bis zum Folgeband aushalten soll! :O
Dafür habe ich mir jetzt einfach die Reihe „Die Unwandelbaren“ von Laura Labas bestellt und hoffe somit die Wartezeit angemessen zu überbrücken können 😉

6 Comments

    1. Liebe Mary,

      Was soll ich sagen? Die tollen Bücher halt❤❤❤
      Freut mich, dass es dir auch so gefallen hat – deine Rezension finde ich super!

      LG Jill ❤

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: