Dies & Das

Königliche Adventszeit #7 – Mit dem Herzen sehen

Ich freue mich euch heute bei mir, im Zuge des Königskinder Adventskalenders, willkommen heißen zu können!
Es gab bisher schon unglaublich tolle Beiträge und mit jedem weiteren hoffen wir auch,
euch zeigen zu können, wie viel Leidenschaft und Emotionen die Geschichten in uns hervorgerufen haben.
Ich möchte euch gerne Alles, was ich sehe von Marci Lyn Curtis vorstellen, mein erstes Königskind.
Vielleicht kommt ihr ja auch noch auf den Geschmack?

Ich komme einfach nicht drumherum gestehen zu müssen, dass dieses Buch und somit auch der ganze Verlag erstmals durch die optische Gestaltung meine Aufmerksamkeit wecken konnte.
Passt nicht so gut zu meinem Thema? Dennoch ist es mir wirklich wichtig. Denn hier wird mit einer Liebe und Detailgenauigkeit gearbeitet, dass mir einfach das Herz aufgeht.
Dies ist einer der Aspekte, der den Verlag so einzigartig und unvergleichbar macht.


Maggie hasst ihr neues Leben als Blinde. Sie will keine tapfere Kranke sein, und auf Unterricht von anderen Blinden kann sie gut verzichten. Nach einem missglückten Streich passiert es: Sie kann wieder sehen! Nur einen Ausschnitt der Welt, genauer: einen zehnjährigen Jungen namens Ben. Mit Hilfe des altklugen und hinreißenden Jungen scheint sie einen Teil ihres alten Lebens zurückzubekommen. Und Bens großer Bruder Mason ist Sänger in Maggies Lieblingsband. Und ziemlich attraktiv. Doch er lässt sie abblitzen, weil er denkt, dass Maggie ihre Blindheit vortäuscht – was ja irgendwie stimmt.
Dann kommt heraus, warum sie ausgerechnet Ben sehen kann.

Das ist das Ding, wenn man blind ist: Man sieht die Leute, wie sie wirklich sind.

Maggie muss sich nach und nach erst an ihre neue Situation gewöhnen, dabei passt es ihr gar nicht.
Sie will stark sein, ist stark. Aber wofür? Sie scheint nicht blind, sondern für andere unsichtbar geworden zu sein.
Doch dann trifft sie Ben und mit ihm auch ihren Lebenswillen.

„Denkst du denn manchmal darüber nach, was du gern tun würdest, wenn du ohne Krücken laufen könntest?“
Seine Antwort kam wie aus der Pistole geschossen.
„Nö. Wenn ich etwas Bestimmtes tun will, dann tu ich es.“

Es hat einfach Spaß gemacht zu lesen, mit welch einer Leichtigkeit das Leben mit seinen Facetten angegangen wurd.
Ich habe gelacht, geweint, mitgefiebert und konnte in der Geschichte aufgehen.
Wie ernst die Charaktere in ihren Situationen genommen werden, ohne sie in Schubladen zu packen.
Trotz der kleinen Lovestory geht es hier doch um Freundschaft, Vertrauen, Ehrlichkeit und die Lust am Leben und dessen Wertigkeit nicht aus den Augen zu verlieren.

Mit einem letzten wehmütigen Blick auf die Farben und Texturen und das Leben verabschiedete ich mich.

Marci Lyn Curtis hat es mit ihrem Debütroman geschafft, meine Aufmerksamkeit auf diesen einzigartigen Verlag mit seinen ganz außergewöhnlichen Geschichten zu lenken.
Für mich ein absolutes Herzensbuch, das ich so schnell nicht vergessen werde.

ET 18.03.16  |  ab 14  |  432 S.  |  18,99€

Verlagsseite  |  Leseprobe  |  Kaufen

Mareikes Bücher | Trallafittibooks | Black Tea Books | Goldblatt | Piglet and her Books | Miss Foxy reads | Miss Paperback | Born from the Sky

8 Comments

  1. Hey du 🙂

    Ich kann dir da echt zustimmen, es war auf jeden Fall auch eines meiner ersten (ich meine, es war das zweite oder dritte) KöKis und es hat mich noch einmal mehr an den Verlag gebunden. Die Geschichte ist wirklich etwas besonderes und auch, wenn ich inzwischen einige Bücher aus dem Verlag wesentlich mehr mag, kommt mir der Grundgedanke aus Alles, was ich sehe immer wieder in den Kopf…
    Danke für deinen tollen Beitrag und dass du dabei bist ^^

    Liebste Grüße

    1. Huhu liebe Mareike!

      Ohja, es gibt auf jeden Fall unglaublich viele wichtige Themen, mit denen sich der Verlag und die Autoren auseinandergesetzt haben.
      Aber ich glaube, dass ich es gerade so angenehm fand, dass hier die Thematik zwar auch wirklich wichtig und tiefgründig war, man aber auch mal schmunzeln und durchatmen konnte.
      Einfach ein buch, das im Kopf bleibt 😉
      Ich danke dir für deine liebe Rückmeldung und die tolle Chance!

      Liebste Grüße <3 Jill

  2. Hey Jill,
    auf dieses Buch bin ich am meisten gespannt! Irgendwie ist Blindheit ein Thema, das mich sehr berührt und interessiert. Und das dann noch in eine zauberhafte Geschichte verpackt, mit Qualitätssiegel des Königskinderverlags. Ich hoffe, ich bekomme es zu Weihnachten geschenkt 😀
    lg, Tine =)

    1. Liebe Tine,

      da drücke ich dir ganz fest die Daumen!
      Eine wirklich wunderschöne Geschichte <3
      Die Thematik wird hier auf eine ganz eigene Weise verarbeitet, die ich aber durchaus lesenswert und einzigartig finde.
      Ich hoffe, dass es dir dann auch so gut gefallen wird 🙂

      Liebste Grüße <3 Jill

  3. Hi Jill,
    das Buch habe ich auch schon eine Weile im Auge, bin aber irgendwie noch nicht dazu gekommen, es mal zu lesen. Ich habe teilweise auch schlechte Kritiken drüber gehört, z.B. dass die Erblindung des Mädchens irgendwie unreal wäre? Hoffentlich komme ich irgendwann mal dazu mich selbst davon zu überzeugen.
    Ein schöner Beitrag!
    Liebste Grüße,
    Elli

    1. Huhu liebe Elli,

      Ich möchte ja nicht zu viel von dem Buch verraten… 😉
      Aber ja, die Thematik wird hier auf eine ganz eigene Weise verarbeitet, die durchaus nicht durchweg real ist.
      Allerdings viele andere Aspekte, die hier auch eine große Rolle spielen.
      Ich mochte die geschichte unglaublich gerne <3
      Dann bin ich gespannt, was du dazu sagen solltest, falls du es mal liest!

      Liebste Grüße <3 Jill

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: