Last Minute Messe-Tipps!

Last Minute Messe-Tipps!

Die meisten von euch sind wahrscheinlich ziemlich durchorganisiert und können den Start der Leipziger Buchmesse gar nicht mehr erwarten. Ich freue mich zwar auch schon wahnsinnig, allerdings bin ich meistens doch eher ziemlich chaotisch und gehöre zu den „Auf-den-letzten-Drücker-Leuten“. Für all jene, denen es genauso geht – hier noch ein paar Last Minute Tipps!

ÜBERLEBENSWICHTIG!

Natürlich gibt es viele Dinge, die man auf keinen Fall vergessen sollte, doch nach ein paar Messen habe ich die Erfahrung gemacht, dass es auch ohne das hier nicht geht: SCHUHE. Oder viel eher die richtigen Schuhe. Zeiht auf gar keinen Fall welche an, die ihr noch nicht eingelaufen habt. Achtet generell lieber weniger darauf, ob es eure optischen Lieblinge sind, sondern viel mehr, ob es eure bequemsten Schuhe sind. Denn man läuft und steht doch wesentlich mehr als man vielleicht vermuten könnte.
Und auch, wenn ihr euch natürlich auch vor Ort etwas zu Trinken kaufen könnt, kann ich euch nur empfehlen auch daran zu denken. Meine Wasserflasche habe ich immer mit dabei (meistens sogar auch noch meinen Coffee to go Becher) und falls ich doch zwischendurch mal was anderes mag, kann ich mir das immer noch kaufen. Aber auch hier solltet ihr unbedingt die Preise im Kopf behalten – schließlich könnte man sich dafür auch etwas buchiges gönnen.

ALLES IM BLICK

Wenn ich morgens die Wohnung verlasse, geht mir immer eine Frage an der Tür durch den Kopf: Handy, Schlüssel, Potte? Die meisten anderen Sachen sind sonst zweitrangig, aber nicht auf der Messe!
Ganz vorne mit dabei ist nämlich das Messeticket – wäre doch mehr als nur ärgerlich, wenn ihr auf einmal nicht reinkommen würdet. Das Ticket kommt meistens mit Bändchen um meinen Hals, vor der Messe und zwischen den Tagen kommt es dann immer in meine kleine Tasche. Neben dem Ticket habe ich außerdem immer noch einen kleinen Notizblock und ein paar Stifte mit dabei. Für alle Blogger: denkt unbedingt an eure Visitenkarten! Mittlerweile sind die zwar nicht mehr ganz so häufig gefragt, habe ich zumindest das Gefühl, dennoch kommt immer mal wieder das Gespräch auf und hier bietet sich nun einmal die perfekte Gelegenheit, sie endlich zu verteilen! Außerdem kann ich euch einen Messeplan empfehlen oder, dass ihr euch zumindest aufschreibt, wo genau die Stände von euren Lieblingsverlagen sind und wo Veranstaltungen stattfinden, die ihr euch auf keinen Fall entgehen lassen wollt.

IMMER GRIFFBEREIT!

Ich gehöre leider nicht nur zu den Leuten, die prinzipiell immer zu wenig Fotos machen, wenn sie unterwegs sind, sondern auch zu jenen, die ihr Handy schon einmal auf der Messe verloren haben. Also habe ich mir dieses Jahr etwas neues überlegt, da mein Handy irgendwie immer überall und nirgends zugleich ist: eine Handykette! Es klingt absolut merkwürdig und noch finde ich das Ding ein wenig eigenartig, aber der Nutzen lässt sich nicht abstreiten. So habe ich das Handy immer griffbereit, sollte es dieses Mal hoffentlich nicht verlieren und auch mal ein paar mehr Momentaufnahmen machen. Inklusive Hülle habe ich mir das Teil für nicht einmal 10 Euro bei Amazon gekauft, ich würde sagen, einen versuch ist es auf jeden Fall wert!

TASCHEN

Welche Tasche ist groß genug aber nicht zu groß? Nimmt man einen Rucksack oder lieber doch eine Handtasche? Hier nun mein Tipp: Ein Rucksack ist für diese Gelegenheit wirklich optimal, denn selbst wenn ihr nicht in einen Kaufrausch verfallt, tragt ihr euer Gepäck eine ganze Weile und so leicht wird es bestimmt nicht sein. Ich habe zwar vorsichtshalber immer noch einen Beutel mit dabei, verzichte aber liebend gerne auf die Schulterschmerzen, so wie es sich vermeiden lässt. Für mich persönlich gibt es immer noch eine Bauchtasche, um alles schnell griffbereit zu haben, was ich brauche, ohne jedes Mal den Rucksack absatteln zu müssen. Gerade wenn sich die Messehallen füllen, hat man nicht in jeder Situation den Platz um sich groß auszubreiten.

UND SONST SO?

Ich bin bestimmt nicht die einzige, bei der sich immer so allerlei Kleinkram in der tasche sammelt. Schmeißt also nicht alles gleich aus eurem Gepäck, wenn ihr eure Tschen aufräumt, sondern packt lieber noch ein paar Kleinigkeiten mit dazu! Zum einen gibt es bei mir immer Labello und Taschentücher. Wichtig für die tage sind für mich allerdings auch Schmerztabletten und Blasenpflaster/Gelpflaster – ich selbst habe letzteres zum Glück noch nicht benötigt, aber sicher ist sicher, außerdem habe ich schon ein paar andere Menschen damit glücklich machen können. Außerdem solltet ihr euch unbedingt noch ein paar Snacks einpacken: egal, ob Schokoriegel, Obst, Nüsse oder Co. Wenn ihr Zeit und Lust habt, ist ein Sandwich auf jeden Fall auch nicht verkehrt, denn eine kleine Stärkung kann nie schaden und auch hier kann man ruhig den Geldbeutel im Hinterkopf behalten.
Und, last but not least, Hygieneartikel! Je nachdem, was euch am wichtigsten erscheint – aber ein kleines Deo und eventuell Tampons können nie schaden.

Das waren sie nun – meine Last Minute Messe Tipps, aber vielleicht habt ihr das alles ja auch schon genauso bedacht und seid schon richtige Profis, hihi. ich wünsche euch auf jeden Fall eine wunderschöne Messezeit! Egal, ob Autor, Blogger oder Leser: sprecht alle Personen an und lasst euch keine Chance entgehen! ich freue mich schon sehr, euch in Leipzig zu treffen!

5 comments found

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: