Monatsrückblick

Monatsrückblick März

Nachdem mir schon ganz schwindelig ist von meinen Neuzugängen im Monat März :/
bin ich ganz froh, 13 Bücher geschafft zu haben, für mich eine beträchtliche Summe!
Allerdings waren auch fast nur neue Bücher mit dabei, klägliche 2 Bücher haben es von meinem „älteren“ SUB geschafft, aber besser als nichts!

Highlights
Club der toten Monster von Larry Correia war wieder genauso fantastisch wie der erste Band! Auch wenn mich die Seitenanzahl immer wieder abgeschreckt hat, es ist einfach jede Seite mit Spannung und Witz gefüllt, absolut empfehlenswert!
Eins von Sarah Crossan ist mir ja nur dank meiner lieben Arbeitskollegin in die Hände gefallen, und es war ein absolut neues und atemberaubendes Leseerlebnis für mich.
Mein Herz wird dich finden von Jessy Kirby….also wortwörtlich Herzschmerz und überhaupt keine 0/8/15 Liebesschnulze.

Mehr erwartet
Die Schöne und das Biest (Graphic Novel) von L´Hermenier hat mich doch schon ein wenig enttäuscht, irgendwie wollte ich mich diesen Monat gern dem ursprünglichen Märchen, bzw. den dazu gehörigen Adaptionen widmen…doch irgendwie haben sie mir einfach nicht so gefallen.
Belle. Der Fluch von Balmoral Castle von Conny Amreich, hat mir zwar schon ein wenig besser gefallen, mich allerdings immer noch nicht wirklich mitgerissen.

Überrascht
Wirklich überrascht war ich von Zombies weinen nicht von Rusty Fischer. Dieses Buch hat mich zwar vorher schon länger interessiert, aber nach dem Lesen – über meinen Skoobe-Account, ärgere ich mich, dass ich das Buch nicht gleich gekauft habe. Ich fands wirklich spannend und super lustig!
Obwohl ich die Thematik meist versuche zu umgehen hat mich Die Welt wär besser ohne dich von Sarah Darer Littmann völlig umgehauen, hier wird das Thema Mobbing ausnahmelos von allen Seiten gezeigt, und jeder der dabei eine Rolle spielt wird beleuchtet, bzw. auch, was jeder einzelne für Konsequenzen zu tragen hat.
Feuer & Flut von Victoria Scott hat mich gar nicht mal überrascht, weil ich mir den (dystopischen) Inhalt schlechter vorgestellt hätte, sondern weil ich gar nicht mehr im Kopf hatte, wie gut dieses Buch eigentlich sein sollte, und auch das hier die kleinen Pandoras eine Rolle spielen.

Schön zu lesen
Die 100. Tag 21 von Cass Morgan hat mir genauso zugesagt wie der 1. Band, einfach schön, so freue ich mich jetzt schon, wenn bald der 3. Band erscheint 🙂
Der schottische Geist von Cassandra Winter hat mir furchtbar gut gefallen, den vielen kritischen Rezensionen kann ich mich somit nicht anschließen, ich fand es lustig und spannend, hoffe, dass sie bald etwas Neues rausbringt!
The Returned von Seth Patrick, sehnsüchtig erwartet, hat mich nicht unbedingt enttäuscht, hat es aber auch nicht zu den Highlights geschafft. Zum Schluss haben sich die Ereignisse überschlagen und mit einem ordentlichen Cliffhanger wurden hier die Leser zurück gelassen.
Another Day in Paradise von Laura Newman, endlich hat es dieses Schmuckstück zu mir geschafft! Es hat mich zwar auch nicht gänzlich vom Hocker gehauen, war aber einfach wirklich gut! Die Geschichte ist gut durchdacht, die Charaktere sympathisch. Halt ein apokalyptischer Road Trip 😉
Witch Hunter von Virginia Boecker, SEHNSÜCHTIG ERWARTET! Es war einfach toll, dieses Buch endlich lesen zu dürfen. Die Geschichte hat mir echt gefallen, und durch die Vorfreude (die nicht enttäuscht wurde) war das Buch innerhalb eines Tages dann auch durchgelesen.

1 Comment

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: