Rezension

Rezension: Bird & Sword / Amy Harmon

Es ärgerte mich, dass er über mich lachte. Ich war nicht lächerlich.
Ihm hatte man jedes Wort gegeben, das er brauchte, mir aber hatte man jedes Wort genommen.
Ich wollte sie wiederhaben. Alle.

Verlag: LYX Erscheinungsdatum: 26.10.2017
Seitenzahl: 400  |  Altersempfehlung: ab 14

Ein Mädchen ohne Stimme.
Ein König in Ketten.
Ein Fluch, der sie vereint.
Mit fünf Jahren musste Lark mit ansehen, wie ihre Mutter vor ihren Augen hingerichtet wurde. Mit dem letzten Atemzug nahm sie ihrer Tochter die Stimme und die Macht der Worte. Denn Magie ist eine Todsünde in Jeru. Dreizehn Jahre später erscheint der junge König Tiras am Hof von Larks Vater, um diesen an seine Treuepflicht im Krieg zu erinnern. Er nimmt die stumme junge Frau als Geisel mit sich. Zunächst fürchtet Lark den König, doch sie merkt schnell, dass Tiras ebenso wenig frei ist wie sie und dass die Liebe womöglich die einzige Waffe ist, die ihrer beider Ketten sprengen kann.

Schon die liebe Melina von Thousand Pages of a Fangirl hat mir von diesem Buch vorgeschwärmt, und als dann auch noch Jacquie von Bookhalic. so begeistert war, musste das Buch einfach bei mir einziehen. Außerdem haben mich viele Aspekte aus dem Klappentext schon neugierig gemacht, weshalb ich das Buch nun endlich lesen wollte.

Ich habe mich auf etwas ganz anderes eingestellt und war somit auf den ersten Seite schon total überrascht, als mich diese einzigartige Atmosphäre umfangen hat. Es ist, als wenn einem jemand ein altes Märchen vorliest, faszinierend und erschreckend zugleich.
Dadurch kann ich nachvollziehen, wenn es für manche ein wenig eigen wirkt, mich persönlich spricht diese Art aber absolut an. Ich war total gefesselt und wollte das Buch gar nicht mehr zur Seite legen.

Lark ist einfach toll, durch ihre ruhige Art und der fehlenden Stimme schafft sie es sich auf ganz andere Weise Gehör und Aufmerksamkeit zu verschaffen. Ein Charakter, dem man wirklich lauschen muss, dafür aber umso mehr belohnt wird. Tiras scheint genau das Gegenteil zu sein und somit prallen wahrlich Welten aufeinander und eine wilde Schlacht beginnt.
Es geht um so viel mehr als offensichtliche Gefühle, beide haben eine große Bürde zu tragen und versuchen das Wohl anderer über ihr eigenes zu stellen.

„Ich höre nur die Worte, die du mir gibst, weißt du. Es liegt in deiner Macht, nicht in meiner.“

Doch auch die Nebencharaktere haben es in sich. Nicht zuletzt Boojohni, Larks treuer Begleiter konnte mich total in seinen Bann ziehen. Aber auch die Geschichten der anderen scheinen weit verstrickt zu sein und sorgen für ein facettenreiches Auftreten, das einen immer wieder überraschen kann.

Amy Harmon hat mich wirklich überrascht, diese besondere Atmosphäre mit ihren ganz eigenen Charakteren hat genau meinen Geschmack getroffen und mich in Spannung versetzt, ein wahrlich einzigartiges Abenteuer.

Mit einer düsteren Atmosphäre, die eher einem Märchen gleicht, hat mich Amy Harmon wirklich überraschen und vor allem auch begeistern können.
Mit einer wirklich interessanten Idee und einer außergewöhnlichen Umsetzung hebt sich dieses Buch von vielen anderen Geschichten in dem Genre ab. Ich bin sehr gespannt, was der nächste band für uns Leser bereithält!

LESEPROBE?          KAUFEN!

AUCH REZENSIERT VON:  Season of Books  |  Ina’s little Bakery  |  Bookaholic.

10 Comments

  1. Liebe Jill,

    Tatsächlich habe ich bisher eher negatives über das Buch gehört und war mir selber auch immer total unsicher!
    Auf der einen Seite finde ich die Idee total gut, andersherum hab ich einfach Angst, dass es zu vorhersehbar ist und die Liebesstory zu viel Raum einnimmt und dem restlichen Setting zu wenig Platz lässt.
    Wie hast du das den empfunden? Wenn es tatsächlich mehr reine Liebesgeschichte ist, weiß ich nämlich nicht, ob das Buch etwas für mich ist :/

    Liebste Grüße
    Jenny

    1. Liebe Jenny,

      ich habe zwar bsiher hauptsächlich positive Rückmeldungen gelesen, kann aber auch verstehen, wenn jemandem der Stil nicht so zusagt. (Hat nur halt meinen persönlichen Geschmack total getroffen!)
      Ich fand es wirklich überhaupt nicht vorhersehbar, es ist mal etwas ganz anderes. Auch die Lovestory hat einen ganz eigenen Aufbau, aber ich will natürlich auch noch nicht zu viel verraten – aber das Setting ist definitiv nicht zu kurz gekommen!
      Die ganze Atmosphäre war einfach sehr einnehmend und man hatte ein ganz besonderes Feeling.
      Ich würde es dir empfehlen, zumindest, wenn es auch mal ein bisschen düsterer und verworrener sein kann 😉

      Liebste Grüße <3 Jill

  2. Liebe Jill,

    ich habe das Buch jetzt schon bei so vielen Bloggern gesehen und jedes mal dachte ich „Och joa.. Vielleicht irgendwann mal.“ und jetzt lese ich deine Rezi und denk so „Wo ist die verdammte nächste Buchhandlung?!“ 😀
    Danke dir brauche ich es jetzt sofort. Toll!
    Ich liebe deine Rezensionen! <3

    Liebst,
    Rika

    1. Ach Rika,

      ich liebe deine Kommentare, da geht mir immer gleich das Herz auf <3
      Vor allem, weil ich mich kurz nachdem die Rezension online gegangen ist, mit Nicci ausgetauscht habe und am liebsten alles noch einmal neu geschrieben hätte 😀
      Es ist aber wirklich eine fantastische und ganz besondere Geschichte, bei der ich mir gut vorstellen könnte, dass sie dir auch so gut gefällt!

      Liebste Grüße <3 Jill

    1. Oh Jule,

      da bin ich schon wahnsinnig gespannt auf deine Meinung!
      Es ist wirklich sehr eigen, aber ich habe es sehr gemocht.

      Liebste Grüße <3 Jill

    1. Liebe Ümi,

      unbedingt – ich fand, dass es mal etwas wirklich Neues war. Sehr atmosphärich und einnehmend 🙂

      Liebste Grüße <3 Jill

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: