Rezension | Ein Tag bei den kleinen Marsupilamis von Benjamin Chaud

Rezension | Ein Tag bei den kleinen Marsupilamis von Benjamin Chaud

Titel: Ein Tag bei den kleinen Marsupilamis | Autor: Benjamin Chaud | Übersetzer: Constanze Steindamm | Verlag: Carlsen | Erscheinungsdatum: 01.08.2019 | Seitenzahl: 32 | Altersempfehlung: ab 3

Jeden Tag stehen die kleinen Marsupilamis auf, waschen sich, frühstücken und gehen in die Schule. Nach dem Mittagessen geht es zum Sport, sie spielen mit ihren Freunden und natürlich gibt es nach dem Abendessen noch eine Gute-Nacht-Geschichte. Doch an jedem Tag erleben und lernen sie auch viele neue Dinge …

Vielen Dank an den Verlag für die Zusendung des Rezensionsexemplars.

Als Kind habe ich die Marsupilamis geliebt und als dieser Titel auf der letzten Messe vorgestellt wurde, konnte ich einfach nicht widerstehen.

Viel zu entdecken

Bereits auf der ersten Seite wird klar, dass hier der Fokus auf den farbenfrohen und detailreichen Illustrationen liegt. Eine abenteuerliche Entdeckungstour für Groß und Klein beginnt, die noch wesentlich mehr zur Geschichte beiträgt als der vorhandene Textanteil. Auch der Stil ist unglaublich süß, wenn mittlerweile natürlich auch weiterentwickelt. Dennoch kommen für ältere Leser hier Erinnerungen hoch und auch die jüngeren Leser fühlen sich durch den weichen Stil sicherlich angesprochen.

Kurzweilige Unterhaltung

Eine feste Thematik gibt es hier eher nicht, zumindest ist sie mir nicht aufgefallen. Wie der Titel schon verrät geht es eher um den Ablauf im Alltag, der auch bei den kleinen Marsupilamis gar nicht so anders verläuft als bei uns. Morgenroutine, Schulzeit und eine gemeinsame Abendgestaltung. Somit ist alles eher kurzweilig gehalten, bietet aber eine wirklich süße und leichte Unterhaltung. Gepaart mit den tollen Illustrationen, die jede Menge Details bieten, kann sich so die ganze Familie an der Geschichte erfreuen.

Mit Ein Tag bei den kleinen Marsupilamis hat Benjamin Chaud eine kurzweilige, aber sehr unterhaltsame Geschichte für Groß und Klein geschrieben, die vor allem durch ihre detailreichen und farbenfrohen Illustrationen überzeugen kann.

KAUFEN!

AUCH REZENSIERT VON: folgt

2 comments found

  1. Liebe Jill,

    wie cool, ich habe noch gar nichts davon gehört. Ich habe die Marsupilamis früher auch geliebt, hatte sogar ein riesiges Marsupilami als Stofftier, das mir mein Papa mal auf einem Jahrmarkt gewonnen hatte haha es war riesig 😀 😀

    Ich habe mir dieses gute Stück mal direkt vorgemerkt, auch wenn es dich nicht zu 100 % überzeugen konnte. Ich bin gespannt!

    Liebste Grüße
    Ivy

    1. Haha, wie cool, liebe Ivy!
      Jetzt hast du mich ja wahnsinnig neugierig mit diesem Stofftier gemacht und mein jüngeres Ich wäre sicherlich vor Neid erblasst! xD
      Die Geschichte ist auch dennoch süß und die Illustrationen fantastisch, nur eben nicht „der deepe shit“, handelt sich aber eben auch um ein Bilderbuch.

      Liebste Grüße
      Jill

Schreibe eine Antwort zu Ivy Antwort abbrechen

%d Bloggern gefällt das: