Rezension | Hotel der Magier von Nicki Thornton

Rezension | Hotel der Magier von Nicki Thornton

Titel: Hotel der Magier | Originaltitel: The Last Chance Hotel | Autor: Nicki Thornton | Übersetzer: Barbara König | Verlag: Carlsen | Erscheinungsdatum: 30.08.2019 | Seitenzahl: 288 | Altersempfehlung: ab 10

Magisch und ein bisschen mörderisch!

Gemüse schnippeln, Törtchen aus dem Ofen holen, Gelee umrühren. Küchenjunge Seth hat alle Hände voll zu tun. Denn im abgelegenen Hotel Zur letzten Chance werden besondere Gäste erwartet. Mit ganz speziellen Wünschen und kleinen Geheimnissen. Seth muss sich richtig ins Zeug legen, damit das Willkommensdinner kein Reinfall wird. Doch dann geschieht etwas Schreckliches: Der nette Dr. Thallomius stirbt. Vergiftet durch die Nachspeise – und die hat Seth zubereitet. Auch wenn ihn alle für schuldig halten, Seth hat mit diesem fiesen Mord nichts zu tun. Also muss er selbst ermitteln und mehr über dieses seltsame Treffen der Magier herausfinden.

Vielen Dank an den Verlag für die Zusendung des Rezensionsexemplars.

Als das Buch auf der Messe vorgestellt wurde, war ich gleich hin und weg – ich greife immer mal wieder gern zu einem Kinderroman und hatte vor allem hier besonders hohe Erwartungen.

Ein schwerer Einstieg

Und wie es so mit hohen Erwartungen ist, ist das Erwachen meistens ziemlich ernüchternd. Nicht nur auf die Story an sich habe ich mich sehr gefreut, auch die Aufmachung hatte mich total umgehauen. Mit glitzernden Elementen im Cover und sogar welchen, die im Dunkeln leuchten, dazu noch die Kapitelgestaltung im Inneren – einfach richtig toll!
Dann starte ich mit den ersten Seite und finde es…verwirrend.
Irgendwie habe ich mich ein wenig ins Geschehen reingeworfen gefühlt, nur eben so, dass einem der Anfang fehlt. Empfinden sind natürlich unterschiedlich, aber ich weiß nicht, ob 10 jährige Leser hier so gut reinkommen.

Mit all den Charakteren, die wirklich ein wenig tricky waren, und der Thematik hat es dann ein bisschen gedauert, bis ich wirklich drin war. Zuerst habe ich mir schon keine großen Hoffnungen mehr gemacht, dass mich die Story noch packen könnte, doch dann hat es auf einmal Klick gemacht und zum Schluss hin habe ich nicht nur mitgefiebert, sondern auch wirklich Gefallen an der Handlung gefunden.

Agatha Christie für Magier

Nach und nach entwickelt sich die Geschichte dann immer mehr und wird irgendwann zu einer wirklich coolen Agatha Christie für junge Magier Mischung. Ein Konzept, das mir wirklich gut gefallen hat und sich in meinen Augen ein wenig abheben kann. So hat Seth nämlich nicht nur einige Geheimnisse zu entdecken und zu lösen, sondern vor allem auch einiges um die Ohren, um seine eigene Unschuld zu beweisen.

Und auch, wenn ich die vielen Charaktere teilweise ein wenig verwirrend fand, so hat mir die Gestaltung von einigen unglaublich gut gefallen und hat nicht nur Emotionen mit reingegracht, sondern auch Spannung und Unterhaltung. Zum Schluss konnte mich Hotel der Magier somit doch noch überzeugen – eine wirklich coole Story, die sicherlich auch ältere Leser begeistern kann.

Der Einstieg in Hotel der Magier von Nicki Thornton ist mir zuerst ein wenig schwer gefallen, sodass ich schon fast die Hoffnung aufgegeben habe, dass mich die Geschichte noch überzeugen könnte. Nach und nach hat sich hier aber eine tolle Agatha Christie für junge Magier Mischung aufgebaut, die für gute Unterhaltung gesorgt hat.

KAUFEN!

AUCH REZENSIERT VON: Kasimira

3 comments found

  1. Liebe Jill,

    ich bin erst vor kurzem auf das Buch aufmerksam geworden. Es ist sofort auf meine Wunschliste gehüpft. Ich habe eine Schwäche für Geschichten, die in Hotels spielen, vorzugsweise Horrorgeschichten oder eben Kriminal-/Detektivgeschichten.

    Schade, dass dich das Buch nicht zu 100 % überzeugen konnte. ich hatte schon auf Instagram gesehen, dass dir der Einstieg schwer fiel und dich das Buch nicht ganz überzeugen konnte.

    Ich bin mal gespannt, wie es mir gefallen wird. Ich liebe solche Bücher einfach und eine Schwäche für Kinderbücher habe ich ja sowieso. Tolle Rezension!

    Liebste Grüße
    Ivy

    1. Liebe Ivy,

      dann klingt das Buch ja genau nach deinem Geschmack! Ich finde die Idee auch immer noch super cool, nur waren es für meinen Geschmack ein paar Charaktere zu viel. Ich hoffe aber sehr, dass dich das Buch noch mehr begeistern kann und wünsche dir viel Spaß beim Lesen!

      Liebste Grüße
      Jill

Schreibe eine Antwort zu letterheart Antwort abbrechen

%d Bloggern gefällt das: