Rezension: Illuminae / Amy Kaufman & Jay Kristoff

„Wunder sind statistische Unwahrscheinlichkeiten, Schicksal ist eine Illusion, der sich die Menschheit hingibt, um sich in der Dunkelheit zu trösten. Es gibt keine Gewissheiten im Leben, mit Ausnahme des Todes.“

Verlag: dtv Erscheinungsdatum: 13.10.2017
Seitenzahl: 608  |  Altersempfehlung: ab 14

Dieses Buch definiert Lesen neu
Heute Morgen noch dachte Kady, das Schlimmste, was ihr bevorsteht, ist die Trennung von ihrem Freund Ezra. Am Nachmittag dann wird ihr Planet angegriffen. Kady und Ezra verlieren sich bei der Flucht und gelangen auf unterschiedliche Raumschiffe. Doch die Fliehenden werden immer noch von dem feindlichen Kampfschiff verfolgt. Und damit nicht genug: Ein Virus, freigesetzt bei dem Angriff mit biochemischen Waffen, mutiert mit grauenhaften Folgen. Und dann ist da noch AIDAN, die Künstliche Intelligenz der Flotte, die von Raumtemperatur über Antrieb bis Nuklearwaffen alles an Bord steuert. Leider nur ist AIDAN bei dem Angriff außer Kontrolle geraten und übernimmt nun das Kommando.

Illuminae ist auf jeden Fall eines der Bücher, dessen Erscheinung ich gar nicht abwarten konnte. Ein Buch, bei dem ich sofort in die Buchhandlung rennen musste, um es schnellstmöglich in den Händen halten zu können? Und dann. Leider kann ich nicht sagen, ob es wirklich nur andere Bücher waren, die sich vorgedrängelt haben oder unterbewusst eine kleine Reizüberflutung, die ich erst einmal hinter mich bringen wollte, um mir selbst ein Bild von dieser Geschichte machen zu können.

Wer noch kein Blick in dieses Buch geworfen hat, dem kann ich das wirklich nur ans Herz legen. Wenn es bei euch nicht schon bereit liegen sollte, auf in die nächste Buchhandlung und lasst euch überzeugen! (Oder klickt wenigstens auf die Leseprobe) Denn die Aussage, dass dieses Buch Lesen neu definieren würde, hat seinen Grund.
Hier findet man keinen gewöhnlich strukturierten Roman, sondern eine Mischung aus Interviews, Tagebucheinträgen, Chatverläufen und vielen kleinen Extras, die es selbst zu entdecken gibt.
Anfangs dachte ich, dass es sicherlich eine Weile dauern würde, um in die Geschichte reinzukommen, aber da habe ich mich getäuscht. Das Autorenduo hat meisterhafte Arbeit geleistet und von der ersten Seite an war ich einfach nur fasziniert und wollte immer mehr erfahren.

So brutal und verstrickt die aktuelle Situation auch sein mag, so erfährt man doch durch Kady und Ezra immer mehr Details. Über ihr früheres Leben, was sie verbindet, aber auch über die Umstände, die sie momentan getrennt voneinander halten und tausenden von Menschen ein normales Leben verwehrt.
Die beiden könnten wohl unterschiedlicher nicht sein, Kady ist selbstbewusst und entschlossen, doch auch sehr zurückhaltend und versucht allein Pläne zu schmieden, die sie und ihre Liebsten aus dieser Misere retten könnten. Ezra ist ein Draufgänger durch und durch, doch auch genauso liebenswürdig und charmant.
Bei den Dialogen zwischen den beiden baut sich so unglaublich viel auf, was einen vermuten lässt, was unausgesprochen bleibt.

Mason, E, Lt 2nd: du verdienst es, dass dir jeder stern der galaxis zu füßen gelegt wird, du verdienst tausend diamanten im haar. du verdienst jemanden, der mit dir so weit und schnell läuft, wie du willst. jemanden der dich nicht aufhält.

Anfänglich ist es mir manchmal ein wenig schwer gefallen alle Emotionen aufnehmen zu können. Das mag natürlich einerseits daran liegen, dass viele Empfindungen und Regungen zwischen Dialogen nicht aufgezeichnet sind. Aber auch daran, dass so viele Informationen auf ein einprasseln, dass man kaum Zeit zum Luftholen hat.
Nach und nach vertieft man sich aber immer mehr in das Leben der beiden und auch in das ein paar anderer Mitwirkenden. Und so verliert man sich zwischen den Sternen, dem Schmerz und all den Ungereimtheiten, die es zu klären gilt. Mein eigener Kampfgeist wurde entfacht und ich habe mitgefiebert, wo es nur möglich war.
Doch leider hat dies selten eine Auswirkung auf die Geschichten und so gab es mehrere Momente, in denen ich das Buch einfach zuklappen musste, um die entsprechenden Szenen zu verarbeiten.

Er will nicht sterben. Nicht, weil er sich davor fürchtet, sondern allein deshalb, weil er den Gedanken nicht ertragen kann, sie zurückzulassen.
Und in diesem Sekundenbruchteil beneide ich ihn.

Das Leseerlebnis von Illuminae lässt sich nur schwer in Worte fassen. Es geht um einen Kampf, bei dem tausende Menschenleben auf dem Spiel stehen, eine Liebe, die Berge bewegen kann und so viel Leid, das es für unendlich viele Leben reichen würde. Gefahren lauern hinter jeder Ecke, auch wenn sie sich selten als die entpuppen, die man erwartet hätte. Ich bin mehr als nur begeistert, absolut fasziniert. Was hier geschaffen wurde, ist definitiv etwas Neues, unglaublich Besonderes. Schnappt euch dieses Buch und lasst es so schnell nicht wieder los!

Er drückt auf »Feuern«, und aus seinen Händen – wie ein Rosenstrauss – erblüht der Tod.

Illuminae konnte all meine Erwartungen bei weitem übertreffen! Ich bin immer noch sprachlos, wenn ich an diesen Aufbau, die Story und die Charaktere denke. Wahrlich ein einzigartiges Meisterwerk, das man einfach selbst entdecken muss. Auch wenn das Jahr noch jung ist, so ist es jetzt schon ein klares Jahreshighlight für mich!

LESEPROBE?          KAUFEN!

AUCH REZENSIERT VON:  Buchhaim  |  Stars, Stripes & Books  |  Miss Foxy reads

19 comments found

  1. Illuminae wird wohl auf ewig eines meiner Herzensbücher sein <3 Selten hat mich eine Geschichte so mitgenommen und überraschen können wie hier.

    Vielen Dank für die schöne Rezension 🙂

    Liebe Grüße
    Anja

    1. Liebe Anja,

      da kann ich dir nur zustimmen! Ich war absolut gebannt und musste es an der einen oder anderen Stelle wirklich erst einmal für einen Moment zuklappen, um das Geschehene verarbeiten zu können, einfach fantastisch.
      Ich danke dir <3

      Liebste Grüße <3 Jill

  2. Eine tolle Rezension liebe Jill ❤️
    Ich war ja leider etwas enttäuscht von Illuminae, als ich es letzten November gelesen habe. Ich denke, der Hype hat es mir ein klein wenig zerstört. Das Ende war unglaubwürdig, das ganze AI Gelaber fand ich langweilig und insgesamt hatte ich das Gefühl, dass dieses Buch durch seine aufwendige Aufmachung davon ablenken will, das Plot irgendwie stereotypisch und etwas einfallslos ist. Wirklich viel hängengeblieben ist bei mir nicht von Illuminae. Einzig die Liebesgeschichte fand ich wirklich, wirklich gut. Sie ist nicht so aufdringlich und insgesamt sehr süß.
    Also, hm…ich denke, ohne Hype hätte ich es besser gefunden. Wahrscheinlich waren meine Erwartungen einfach zu hoch. Aber für mich gibt es eben viel bessere SciFi Bücher, Der lange Weg zu einem kleinen zornigen Planeten zum Beispiel *-*
    Okay, jetzt hab ich mich wohl in Rage geredet. Tut mir leid
    Es war kein schlechtes Buch, das nicht – aber für mich eben auch nur durchschnittlich.
    Aber es ist schön, wenn es euch allen so gut gefällt. Das freut mich!
    Liebe Grüße,
    Emily xx

    1. Liebe Emily,

      vielen lieben Dank!
      Aber wie schade, dass dich die Geschichte so enttäuscht hat!
      Ich habe zwar absolut kein Problem mit gehypten Büchern, war hier aber vielleicht auch ganz froh, eine Weile gewartet zu haben, um etwas unvoreingenommener an das Buch gehen zu können. Manchmal schraubt man die Erwartungen ja wirklich einw enig zu hoch.

      Der lange Weg zu einem kleinen zornigen Planeten ist jetzt auch bei mir eingezogen und ich freue mich schon wahnsinnig doll auf die Geschichte!
      Du brauchst dich überhaupt nicht zu rechtfertigen, geschweige denn entschuldigen. Geschmäcker sind einfach unterschiedlich und das ist auch gut so, wäre ja sonst langweilig. Und so empfindet eben jeder anders, natürlich ist es schade, aber ja in keinster Weise verwerflich.

      Liebste Grüße <3 Jill

  3. Guten Morgen!

    Wie cool, dass du das Buch gelesen hast! Ich fand es so unglaublich gut und kann dir wirklich nur zustimmen, dass es „Lesen neu definiert“. Das war wirklich interaktives Lesen zum Teil. Buch drehen und wenden inklusive!
    Daher bin ich schon super gespannt auf die Folgebände, hoffentlich lassen die nicht allzu lange auf sich warten.

    Liebste Grüße,
    Wiebi

    P.S. Danke für’s Verlinken, das hol ich direkt nach! :*

    1. Liebe Wiebi,

      deine tolle Rezension hatte mir einfach nochmal den nötigen Schubs gegeben, um das Buch endlich in Angriff zu nehmen – dafür danke ich dir!
      Ich bin mehr als nur begeistert und freue mich immer noch über dieses fantastische Werk.
      Und ja, hoffentlich müssen wir nicht mehr zu lange warten, ich bin unglaublich gespannt auf die Fortsetzungen!

      Liebste Grüße <3 Jill

      1. Liebe Jill!

        Vielen Dank! Ich freu mich total, dass dir meine Rezi so sehr gefallen hat, dass du das Buch letztendlich gelesen hast. Ich bin schon fast stolz 😉

        Im Herbst soll wohl das nächste Buch erscheinen, habe ich irgendwo gelesen.

        Liebste Grüße,
        Wiebi

        1. Ach Wiebi,

          das Buch noch länger auf meinem SuB versauen zu lassen hätte ich mir nie verzeihen können!
          Du hast es einfach gerettet – sei stolz 😉

          WIRKLICH?! Das sind für mich jetzt die News des Tages, super toll!
          Vielen lieben Dank dafür!

          Liebste Grüße <3 Jill

    1. Liebe Sarah,

      wenn ich dich ein wenig in diese Entscheidungsrichtung lenken konnte, freue ich mich sehr! 🙂
      Ich fand es wirklich einzigartig, atemberaubend und hach…einfach ganz große Liebe.
      Falls du es lesen solltest, wünsche ich dir ganz viel Spaß und hoffe, dass es dich auch so begeistern wird!

      Liebste Grüße <3 Jill

  4. Liebe Jill,
    wegen dir kaufe ich es mir gleich im Thalia von meinem Gutschein auf Deutsch! So! 😀
    Ich weiß, dass du jetzt sowas sagen wirst wie: kann ich mit leben, sorry not sorry, etc. Hihi.
    Die zweite Ausrede ist: falls ich auf Englisch nicht durchsteige kann ich also switchen.
    Die dritte: Mama kann es dann auch lesen.

    Liebe Grüße,
    Nicci

    1. Ach Nicci,

      Als wenn wir irgendwelche Ausreden benötigen würden! 😀
      Ich freue mich sehr und hoffe, dass es dir und natürlich deiner Mama gefallen wird ❤
      Ich mach es auch ganz gern mit dem hin und her switchen 😉
      Ich wünsche euch heute ganz viel Spaß!

      Drück dich ❤ Jill

  5. Liebe Jill,
    erst nerve ich dich, dass du das Buch endlich lesen musst und dann komme ich ewig nicht dazu, deine Rezension zu lesen. Danke, dass du meine Rezension verlinkt hast.
    Ich bin sehr froh, dass dich das Buch ebenso begeistern konnte wie mich. Ich hab es damals wirklich fast an die Wand geschmissen weil ich so geheult habe. Ich habe alles geglaubt, was das Autorenduo mir da präsentiert hat weil mich die Geschichte so eingenommen hat. Hoffentlich wird Band 2 und 3, der in ein paar Wochen erscheint, bald übersetzt damit du das restliche, genauso epische Abenteuer auch bald lesen kannst.
    Eine tolle Rezension! Da kriege ich direkt wieder Lust das Buch nochmal zu lesen!
    Liebe Grüße,
    Elli

    1. Haha, gar kein Problem, liebe Elli 😀

      Ich kann mich dir wirklich nur anschließen, ich war einfach fix und fertig und wusste gar nicht mehr weiter mit mir. Auf den zweiten Band warte ich nun sehnlichst und hoffe einfach mal, dass er dieses Jahr im Herbst schon übersetzt werden wird.
      Vielen lieben Dank!

      Liebste Grüße <3 Jill

  6. Liebste Jill,
    hach, was für ein Roman! Du hast absolut recht: Man sollte wenigstens einmal durchblättern, um zu begreifen, was für ein wahnnsinns Buch dort auf einen lauert.
    Wie du nur zu genau weißt, hat mich dieses Buch ebenso umgehauen wie dich. Es ist zu einem absoluten Herzensbuch geworden. Ich liebe es!
    Ich freue mich schon sooo sehr auf das gemeinsame Lesen vom zweiten Teil ^_^

    Alles Liebe,
    deine Sarah

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: