Rezension | Notes from the upside down von Guy Adams

Rezension | Notes from the upside down von Guy Adams

Titel: Notes from the upside down – Das inofizielle Buch zu Stranger Things | Autor: Guy Adams | Übersetzer: Julia Schmeink | Verlag: Goldmann | Erscheinungsdatum: 15.04.2019 | Seitenzahl: 288

Hat euch Stranger Things auch so begeistert wie Millionen andere Zuschauer weltweit? Und fühlt ihr so kurz vor dem Sendestart der dritten Staffel am 4. Juli 2019 eine alles verzehrende Düsternis von der Größe eines Demogorgon in der Brust? Dann ist dieses inoffizielle Fanbuch zur megaerfolgreichen Science-Fiction-Mystery-Serie auf Netflix – mit beeindruckenden Details zu Staffel 1 und 2 – genau das Richtige für euch. Denn in ihm wird die DNA der Serie sorgfältig seziert und in ihre Einzelteile zerlegt. Solltet ihr euch je gefragt haben, warum Spielberg ein solch großer Einfluss war, welche Bücher von Stephen King ihr unbedingt lesen solltet und wie eigentlich State Trooper David O’Bannon zu seinem Namen kam, dann ist „Notes from the Upside Down“ genau die richtige Munition für euch. Autor Guy Adams ist ein Superfan der Serie und nimmt uns mit auf einen faszinierenden Trip in die Welt auf der anderen Seite …

Vielen Dank an den Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Wie wahrscheinlich die meisten von euch bin ich ein unglaublich großer Fan der Serie Stranger Things. Was würde sich da besser anbieten als rund um die Serie zu inhalieren, um sich die Wartezeit auf die nächste Staffel zu versüßen?

Für Geeks & Nerds

Vor kurzem erst habe ich Suspicious Minds gelesen, hierbei geht es um die Vorgeschichte zur Serie, die nebenbei bemerkt wirklich cool ist. Jetzt muss man aber wirklich gut aufpassen und unterscheiden können. Denn Notes from the upside down ist vielmehr ein Begleitbuch, ein Fanbuch mit all dem Hintergrundwissen rund um die Serie. Mit im Mittelpunkt stehen dabei natürlich die Schöpfer der Serie, die Zwillinge Matt und Ross Duffer.

Wie sind die beiden nun auf die Idee gekommen? Und viel wichtiger: wie ließ sich das alles umsetzen? Denn die Filmbranche ist ein hartes Geschäft und ob ihr es glaubt oder nicht – zuerst haben die beiden einen Korb nach dem nächsten kassiert. Bis sie ihre Ideen bei Netflix eingereicht und unmittelbar danach ein Angebot erhalten haben. So geht es natürlich auch um das Setting, den Cast, die Atmosphäre, viele kleine Anspielungen, Vorbilder und nicht zuletzt der fertigen Serie selbst natürlich.

Tolle Aufmachung

Natürlich geht es mehr um den Inhalt eines Buches, dennoch muss ich sagen, dass ich die Taschenbuch Aufmachung hier unglaublich gerne mag. Das Cover spricht die Fans schon an und auch innerhalb der Seiten findet man sich wieder. Von der Entstehung der Idee, über die Umsetzung bis hin zum fertigen Produkt ist alles in unterschiedliche Abschnitte aufgeteilt, zwischendurch mit coolen Designs und Aufmachungen gearbeitet. Und für all jene, die gar nicht genug Details aufnehmen können, gibt es immer mal Seiten für eigene Notizen – in meinen Augen ist das alles mehr als nur gelungen.

Natürlich handelt es sich hierbei um keinen Roman und wer auf der Suche nach so etwas ist, wird mit diesem Buch wahrscheinlich auch nicht glücklich. Wer aber schon immer mehr rund um seine Lieblingsserie erfahren wollte, kommt hier auf jeden Fall auf seine Kosten und sollte es sich nicht entgehen lassen!

Notes from the upside down ist ein unglaublich cooles Begleitbuch, das Hintergrundwissen zur Serie Stranger Things bietet. Allerdings geht es hierbei um viele Infos rund um den Dreh und die Entstehungsgeschichte, wem das zu uninteressant erscheint, der wird mit diesem Buch eher wenig glücklich, für alle Nerds unter euch – schnappt euch das Buch!

KAUFEN!

AUCH REZENSIERT VON: Sabrinas Buchwelt | Vicisbookblog

6 comments found

  1. Liebe Jill,
    hach, ich habe das Buch skandalöserweise noch nicht. Unfassbar, ich weiß.
    Aber du hast mich daran erinnert, morgen direkt in die Buchhandlung zu gehen und mir das alles zu kaufen! *-*
    Es sieht wirklich sehr toll aus und wenn auch du es liebst, dann kann es nur gut sein.

    Liebste Grüße Vera

    1. Ach Vera,

      danke für deine liebe Rückmeldung!
      Falls du zu dem Buch greifen solltest, wünsche ich dir ganz viel Spaß beim Lesen und hoffe, dass es dich begeistern kann!

      Liebste Grüße
      Jill

  2. Du hattest mich bei „für die Nerds unter euch“ 😀
    Ich liebe die Serie, auch wenn mir noch ein paar Folgen der zweiten Staffel fehlen. Wahrscheinlich will ich sie mir unbewusst aufheben aber wer weiß das schon, was in meinem irren Kopf manchmal vorgeht.
    Jedenfalls brauche ich dieses Buch und die Vorgeschichte unbedingt. Mal schauen wann sie einziehen, aktuell habe ich ja eigentlich schon genug bestellt. (haha)

    LIEBE

    1. Haha, genauso war der Plan!
      Hach, du musst sie wirklich beenden, damit ich keine Angst mehr haben muss, dich wegen irgendwas zu spoilern 😀
      Und Bestellungen, hör mir auf… 😀

      LIEBE

  3. Hey Jill 🙂
    ich persönlich tue mich ja echt immer schwer mit „Begleitbüchern“ oder allgemein Büchern zu Serien / Filmen. Ich kann auch gar nicht so genau sagen warum. Aber in deiner Rezension klingt es doch echt interessant und Stranger Things hat mir damals mega gefallen! Mal schauen. Vielleicht darf es einziehen 😉

    Alles Liebe,
    Sinah

    1. Liebe Sinah,

      das kann ich total verstehen und prinzipiell bin ich von solchen Büchern auch nicht angetan. Meistens kommt es auch einfach auf die Story an sich an. Vielleicht hast du ja mal die Gelegenheit reinzuschauen, um das besser einschätzen zu können 😉

      Liebe Grüße
      Jill

Schreibe eine Antwort zu letterheart Antwort abbrechen

%d Bloggern gefällt das: