Rezension: To Your Eternity Band 1 & 2

Rezension: To Your Eternity Band 1 & 2

To Your Eternity gehört mit zu den ersten Mangas, die mir ins Auge gestochen sind und die unbedingt bei mir einziehen mussten. Bereits die Bewertungen haben mich wirklich neugierig gemacht, vom Klappentext ganz zu schweigen.

To Your Eternity 01

Titel: To Your Eternity  |  Autor: Yoshitoki Oima  |  Übersetzer: Cordelia Suzuki  |  Illustrator: Yoshitoki Oima |  Verlag: Egmont Manga  |  Erscheinungsdatum: 04.04.2018  |  Seitenzahl: 192  |  Reihe: To Your Eternity

In der Tundra, fernab der Zivilisation, wird ein unsterbliches Wesen ausgesetzt, das sich langsam seinen Weg durch die schneebedeckte Ödnis bahnt. Bald trifft es auf einen Jungen, der inmitten dieser Schneewüste lebt und beschließt, sich ihm anzuschließen. Doch ihre Wege sollen sich schnell wieder trennen…
Eine Reise voller Erfahrungen und Zufallsbegegnungen in einer unerbittlichen Welt beginnt.

Ohne noch groß im Kopf behalten zu haben, was mich bei dieser Geschichte erwarten wird, wurde ich hier in ein komplett neues Abenteuer geworfen.
Es, das unsterbliche Wesen, beginnt seinen Weg auf der Erde und macht faszinierende, wenn auch erschreckende Entdeckungen und Erfahrungen.

Von dieser Geschichte geht eine unglaublich einzigartige und einnehmende Atmosphäre aus, es ist nicht nur so, dass für das Wesen alles neu ist. Auch als Leser scheint man unbekanntes Terrain zu betreten und weiß nie so recht, was einem im weiteren Verlauf der Geschichte wohl erwarten wird.
Auch, wenn von To Your Eternity eine gewisse Ruhe ausgeht, ist es unglaublich gewaltig und emotional – ab einem bestimmten Punkt konnte ich einfach nicht mehr weiter an mich halten und habe bitterlich geweint.
Mit dem darauf folgenden Handlungsstrang konnte ich zuerst nicht allzu viel anfangen, auch im Zeichenstil schien es eine gewisse Abgrenzung zu geben – doch nach und nach konnte ich mich mit den Veränderungen mehr anfreunden und bin auch hier absolut aufgegangen.

To Your Eternity
Ausschnitt aus „To Your Eternity 01“

To Your Eternity 02

Titel: To Your Eternity  |  Autor: Yoshitoki Oima |  Übersetzer: Cordelia Suzuki |  Illustrator: Yoshitoki Oima |  Verlag: Egmont Manga  |  Erscheinungsdatum: 06.06.2018  |  Seitenzahl: 192  |  Reihe: To Your Eternity

Fushi, March und Parona werden in Yanome gefangen gehalten. Doch während sich Fushi stetig neue Fähigkeiten aneignet, feilt Parona bereits an einem Fluchtplan…
Eine Geschichte über die Möglichkeit, die eigene Zukunft selbst in die Hand zu nehmen.

Nachdem bereits der erste Band ein Wechselbad der Gefühle für mich war, konnte ich nicht länger auf die Fortsetzung warten und wollte unbedingt erfahren, wie es mit dem unbekannten Wesen und seinen Gefährten weitergeht. Vor allem, da ich nach dem ersten Verlust auch wieder ein wenig Hoffnung schöpfen wollte…

Es ist wirklich schwer zu Beschreibung, wie diese Geschichte sich weiter entwickelt, weiter wächst und ein Ausmaß annimmt, das ich nicht nur nicht erwartet hätte, sondern wofür ich auch einfach nicht die Weitsicht hatte. Natürlich bleiben immer noch viele Fragen offen, manchmal selbst nach scheinbaren Erklärungen, aber doch habe ich das Gefühl, so langsam ein Gefühl für das Wesen zu bekommen.
Und leider ist auch hier kein Auge trocken geblieben, als ich diesen Band von To Your Eternity nachts im Bett neben meinem Freund gelesen habe, musste ich mich wirklich zusammenreißen, ihn nicht mit meinem Schluchzen zu wecken.
So hat mich Yoshitoki Oima auch hier erst wieder angefüttert, nur um mir dann das Herz rauszureißen.
Grausam und doch wunderschön, wirklich einmalig.

Ich kann mich der Begeisterung um To Your Eternity nur anschließen, auch, wenn diese Geschichte so ganz anders ist, als alles, was ich vorher gelesen habe.
Es ist nicht nur die Entdeckung des Lebens selbst, sondern irgendwie so viel tiefer, wie das Leben der Welt.
Ich hätte niemals gedacht, dass mich ein Manga so sehr zu Tränen rühren könnte, dass ich kaum noch Luft bekomme. Eine Geschichte, in der alles anders kommt als erwartet und den Leser fassungslos zurücklässt.

(Band 1) KAUFEN!          (Band 2) KAUFEN!

AUCH REZENSIERT VON:  Japaniac  |  Sumikai  |  Splash Comics

12 comments found

  1. Liebe Jill,
    der Manga hört sich total interessant an! Ich möchte aktuell wieder mehr Mangas lesen und bin gerade auf der Suche nach ein paar guten Reihen um wieder damit anzufangen ^-^! Super Rezension, mal schauen ob ich ihn mir hole :).
    Ich muss mal ein bisschen auf deinem Blog stöbern was ich sonst noch so an guten Manga Empfehlungen finde ;)!

    Liebe Grüße,
    Miss Hanami (Tizia)

    1. Liebe Tizia,

      das finde ich auch – die Reihe ist auch wirklich zu empfeheln!
      Ansonsten bist du wahrscheinlich nicht allzu fündig geworden, so srry 😀
      Aber nach und nach soll es hier immer mehr manga-Beiträge geben 🙂

      Liebste Grüße <3 Jill

  2. Liebe Jill,
    ich habe nur den Abschnitt zu Band 1 gelesen und freue mich nun sehr darauf den Manga endlich zu Hand zu nehmen. Ich glaube, im April habe ich ihn wegen dem hübschen Umschlag und dem Klappentext gekauft, doch bisher nicht dazu gegriffen. Nun ist meine Lust darauf direkt nochmal gewachsen. 🙂

    Ich wünsche dir weiterhin viel Spaß mit deinen Mangas. ♥

    Liebst,
    Rika ♥

    1. Liebe Rika,

      es freut mich sehr, dass ich dich ein weng mit meiner Begeisterung anstecken konnte und hoffe sehr, dass dich die Geschichte auch so bewegen kann. Ich bin schon super gespannt auf dein Fazit 🙂

      Liebste Grüße <3 Jill

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: